Abacus Spiele
Zooloretto
Abacusspiele - Spiel des Jahres 2007

23,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Menge:

Produktbeschreibung

Jeder Spieler besitzt einen Zoo und versucht möglichst viele Besucher anzulocken. Dazu muss er die Gehege füllen. Aber für Tiere, die keinen Platz finden, gibt es Minuspunkte. Zum Glück kann man Umbauten vornehmen und den Zoo sogar noch aus­bauen. Mit seinen interessanten Tieren ist Zooloretto ideal für die ganze Familie!
Diese Ausgabe von Zooloretto enthält auf vielfachen Wunsch den ?König der Tiere? als zusätzliche Tierart. Die Löwen können im Austausch für eine beliebige Tierart ins Spiel gebracht werden.
Als Zoobesitzer versuchen die Spieler möglichst viele Besucher anzulocken. Am besten gelingt das, indem man passende Tiere sammelt, denn für volle Gehege gibt es Pluspunkte. Sammelt ein Spieler sehr viele Tiere, lohnt es sich für ihn, den Zoo zu erweitern. Denn sind die Gehege einmal voll, müssen die Tiere in den Stall, und der Spieler verliert Punkte. Kleine Verkaufsstände in der Nähe der Gehege geben Extra-Punkte. Der Spieler mit den meisten Punkten ist der beste Zoodirektor.
Worum geht es?
Jeder Spieler besitzt einen Zoo mit mehreren Gehegen unterschiedlicher Größe. In einem Gehege dürfen aber immer nur Tiere einer Art gehalten werden.
Kommt ein Spieler an die Reihe, darf er zwischen mehreren Aktionsmöglichkeiten wählen: Er kann Tierplättchen aufdecken oder seinen Zoo umbauen oder zuvor aufgedeckte Plättchen nehmen. Wer Plättchen nimmt, ist aber erst einmal so lange aus dem Spiel, bis alle Mitspieler ebenfalls Plättchen genommen haben. Da fällt die Entscheidung nicht immer leicht: Deckt man ein Plättchen auf, darf man es ja erst einmal nicht nehmen, und so könnten einem die Mitspieler interessante Tiere vor der Nase wegschnappen. Aber wer zu früh aussteigt, der bekommt nur wenige Tiere. Wartet man zu lange, kann es vorkommen, dass man Tiere nehmen muss, die man in den Gehegen nicht mehr unterbringen kann und die dann in den Stall müssen.
Als besonderen Anreiz gibt es auch noch von jeder Tierart zwei Pärchen. Gelingt es dem Spieler ein solches Pärchen in ein Gehege zu bringen, bekommen die beiden Nachwuchs. So wird das Gehege noch schneller voll! Denn bei Spielende erhalten die Spieler Pluspunkte für gut gefüllte Gehege. Für Plättchen im Stall werden Punkte abgezogen. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Pluspunkten.
ZOOLORETTO ist das ideale Brettspiel für alle, die COLORETTO mögen und noch etwas mehr wollen, denn durch die Umbauaktionen ergeben sich viele neue Möglichkeiten, und das richtige Timing wird noch wichtiger! Mit den sympathischen Tieren wird es rasch zum Liebling der ganzen Familie!
Für 2-5 Spieler. Spieldauer: 45 Min.

Über den Autor



,


Klappentext



Jeder Spieler besitzt einen Zoo und versucht möglichst viele Besucher anzulocken. Dazu muss er die Gehege füllen. Aber für Tiere, die keinen Platz finden, gibt es Minuspunkte. Zum Glück kann man Umbauten vornehmen und den Zoo sogar noch aus­bauen. Mit seinen interessanten Tieren ist Zooloretto ideal für die ganze Familie!


Hereinspaziert, hereinspaziert - die schönsten Zoos in Deutschland haben ihre Türen geöffnet und präsentieren eine bunte Vielfalt an Tieren. Sogar süße kleine Tierbabies gibt es zu bestaunen! Welcher Tierfreund kann da noch widerstehen? Aber welchem Zoodirektor gelingt es, die meisten Besucher anzulocken?
Welcher Zoo bietet die die meisten Tiere, die schönsten Gehege und die attraktivsten Verkaufsstände? Schon ist im preisgekrönten Familienspiel Zooloretto der hart umkämpfte Wettwerb um die Zoobesucher entbrannt.

Die Spielanleitung ist durch die erläuternden Illustrationen sehr übersichtlich und leicht nachvollziehbar. Zusätzlich zu einer Spielvariante für zwei Spieler enthält sie außerdem ein kleines Tierlexikon. Auch das Spielprinzip selbst ist leicht verständlich. Mit einer Spieldauer von ca. 45 Minuten und der idealen Mischung aus einfachem Einstieg und strategischem Anspruch ist Zooloretto daher gleichermaßen empfehlenswert für jüngere Mitspieler und geübte Strategen, die immer wieder neue spielerische Möglichkeiten entdecken können.
Jeder Spieler besitzt einen Zoo und versucht möglichst viele Besucher anzulocken. Dazu muss er aber erst seine Gehege füllen, und fü r Tiere die keinen Platz finden gibt es Minuspunkte. Zum Glück kann man den Zoo noch ausbauen oder Umbauten vornehmen. Wie bei Color etto auch, ist manchmal weniger eben mehr. Aber wer zu vorsichtig ist, der wird das Nachsehen haben. Für 2-5 Spieler. Ab 8 Jahren.
Jeder Spieler besitzt einen Zoo und versucht möglichst viele Besucher anzulocken. Dazu muss er aber erst seine Gehege füllen, und für Tiere die keinen Platz finden gibt es Minuspunkte. Zum Glück kann man den Zoo noch ausbauen oder Umbauten vornehmen. Wie bei Coloretto auch, ist manchmal weniger eben mehr. Aber wer zu vorsichtig ist, der wird das Nachsehen haben. Für 2-5 Spieler. Ab 8 Jahren.

Ähnliche Artikel