Abacus Spiele
Anno Domini - Spiel des Jahres
schätzen, bluffen, zweifeln

12,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage
Menge:

Artikeldetails

Erscheinungsdatum
Erscheinungsjahr
Sprache
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Anzahl Spieler von
Anzahl Spieler bis
Spieleranzahl von
Spieleranzahl bis
Hersteller
Material
Verpackungsart
Sprache Handbuch
Kategorie
Warengruppenindex
Detailwarengruppe
Laenge
Breite
Hoehe
Dicke
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Batterie enthalten
Batterie erforderlich
Liste
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Bei Anno Domini müssen Ereignisse in die richtige zeitliche Abfolge gebracht werden. Es kommt dabei jedoch nicht auf exaktes Wissen an. Denn wer weiß schon, ob ?Josef Friedrich Schmidt die unverkäufliche erste Ausgabe von Mensch ärgere Dich nicht an Lazarette verschenkte? bevor oder nachdem ?in englischen Spielsälen ein Würfel-schlucker seines Amtes waltete und bei Razzien sofort alle Würfel verschlucken musste?. Wer gut bluffen kann hat beste Chancen seine Karten als Erster los-zuwerden und damit zu gewinnen. Die richtige Mischung aus bekannten und kuriosen Ereignissen garantiert jede Menge Spaß für die ganze Familie.
Anno Domini ist anders! Hier haben Besser-Wisser keine Chance, denn es geht nicht um exaktes Wissen oder darum Fragen zu beantworten. Stattdessen versucht jeder Spieler alle seine Karten ? mit den meist merkwürdigen Ereignissen ? als erster loszuwerden. Dazu müssen die Spieler ihre Karten so in der Tischmitte ablegen, dass sie die Ereignisse in die richtige zeitliche Reihenfolge bringen. Allerdings sind die Ereignisse oft so kurios, dass nur noch ein kräftiger Bluff hilft. So fügt reihum jeder Spieler der Kette mit den Ereignissen ein neues hinzu, bis ein Mitspieler seine Zweifel äußert und die Kette überprüft wird. Wer falsch lag, bekommt nun Strafkarten vom Stapel, die er ebenfalls wieder loswerden muss. ... und schon wachsen mit der nächsten Ereigniskette die Zweifel der Mitspieler heran.
Das einfache Spielprinzip und die kuriosen Ereignisse garantieren einen lange anhaltenden und immer abwechslungsreichen Spielspaß! Die Serien sind nach Themengebieten sortiert, bei den einzelnen Themen ist der Rahmen jedoch weit gesteckt. Natürlich kann jede Serie für sich allein gespielt werden. Das Spiel entfaltet aber einen zusätzlichen Reiz, wenn man die Serien mischt.

Für dieses Spiel haben die Mitglieder der Jury "Spiel des Jahres" Fragen zur Jahrtausende alten Geschichte des Spiels und zur 25-jährigen Geschichte des Vereins "Spiel des Jahres e.V." zusammengestellt und mit vielen Fragen verquirlt, die sich auf die Szenarien der Spiele des Jahres beziehen.
Für 2-8 Spieler. Spieldauer: ca. 30 Min.

Über den Autor


Klappentext



Eine Reise durch die Jahrhunderte für 2-8 Spieler. Die Mischung mit anderen Ausgaben entfaltet einen zusätzlichen Reiz.


Schätzen, bluffen, zweifeln. Bei diesem Spiel geht es einfach nur darum, dass die Spieler Ereignisse in die richtige Reihenfolge bringen und dabei so schnell wie möglich ihre Karten loswerden. Um exaktes Wissen geht es dabei nicht. Ausserdem kann man jederzeit seine Zweifel äußern und sich die richtige Reihenfolge ansehen. In ZUsammenarbeit mit der Jury Spiel des Jahres entstand diese Sonderausgabe rund ums Thema Spiel, Spiele und Spielen! Denn wer weiß schon, wann in englischen Spielsälen ein Würfelschlucker seines Amtes waltete: Bei Razzien musste er sofort alle Würfel verschlucken. Jede Serie kann für sich allein gespielt werden. Das Spiel entfaltet aber einen zusätzlichen Reiz, wenn man die Serien mischt.
Bei diesem Kartenspiel müssen Ereignisse in die richtige zeitliche Abfolge gebracht werden. Es gilt also nicht Fragen zu beantworten , sondern zu entscheiden, ob etwa die britische East India Company mit der Ausfuhr von Opium nach China beginnt bevor oder nachde m in London die Heilsarmee gegründet wird. Reihum fügt jeder Spieler der Kette aus meist kuriosen Ereignissen ein neues hinzu und versucht so, als Erster seine Karten loszuwerden. Wird ein Spieler jedoch bei einem Fehler ertappt, bekommt er Strafkarten vom Stape l. Für 2-8 Spieler. Ab 10 Jahren.
Bei diesem Kartenspiel müssen Ereignisse in die richtige zeitliche Abfolge gebracht werden. Es gilt also nicht Fragen zu beantworten, sondern zu entscheiden, ob etwa die britische East India Company mit der Ausfuhr von Opium nach China beginnt bevor oder nachdem in London die Heilsarmee gegründet wird. Reihum fügt jeder Spieler der Kette aus meist kuriosen Ereignissen ein neues hinzu und versucht so, als Erster seine Karten loszuwerden. Wird ein Spieler jedoch bei einem Fehler ertappt, bekommt er Strafkarten vom Stapel. Für 2-8 Spieler. Ab 10 Jahren.

Ähnliche Artikel