Schleich
Schleich 13633 - Farm Life: Kuh, schwarzbunt
Schleich

7,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Schleich 13633 - Farm Life: Kuh, schwarzbunt

Erscheinungsdatum
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Sprache
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Hersteller
Material
Sprache Handbuch
Kategorie
Laenge
Breite
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Batterie enthalten
Batterie erforderlich
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Schwarzbunte Rinder sind, wie Kamele oder Schafe auch, Wiederkäuer. Sie haben vier Mägen. 14x5 cm
Schwarzbunte Bullen und Kühe sind die beliebteste Rinderrasse der Welt. Sie wurden zuerst in den Niederlanden gezüchtet und 1857 nach Amerika gebracht. Diese Rinder sind sofort an ihrer schwarzweißen Fellfärbung zu erkennen -- sie sind sozusagen der Prototyp des Hausrinds. Heute werden schwarzbunte Rinder wegen ihrer erstaunlichen Milchproduktion gehalten: Die durchschnittliche Kuh produziert 12000 Liter Milch pro Jahr! Sie werden drei bis vier Jahre alt, aber manche haben auch eine deutlich längere Lebensspanne. Rinder haben vier Mägen. Sie fressen in der Stallhaltung eine Kombination aus Gräsern und Heu, die anschließend wiedergekäut wird. Das halb verdaute Futter wird aus dem ersten Magen in das Maul zurückgeschoben, wo es dann so lange gekaut wird, bis es in einem Zustand ist, in dem es die anderen drei Mägen durchlaufen kann. Die Kühe sehen dann aus, als ob sie Kaugummi kauen würden! Ab 3 Jahren.
Schwarzbunte Bullen und Kühe sind die beliebteste Rinderrasse der Welt. Sie wurden zuerst in den Niederlanden gezüchtet und 1857 nach Amerika gebracht. Diese Rinder sind sofort an ihrer schwarzweißen Fellfärbung zu erkennen -- sie sind sozusagen der Prototyp des Hausrinds. Heute werden schwarzbunte Rinder wegen ihrer erstaunlichen Milchproduktion gehalten: Die durchschnittliche Kuh produziert 12000 Liter Milch pro Jahr! Sie werden drei bis vier Jahre alt, aber manche haben auch eine deutlich längere Lebensspanne. Rinder haben vier Mägen. Sie fressen in der Stallhaltung eine Kombination aus Gräsern und Heu, die anschließend wiedergekäut wird. Das halb verdaute Futter wird aus dem ersten Magen in das Maul zurückgeschoben, wo es dann so lange gekaut wird, bis es in einem Zustand ist, in dem es die anderen drei Mägen durchlaufen kann. Die Kühe sehen dann aus, als ob sie Kaugummi kauen würden!