CD
Kodo, Der Fluch des Samurai, 2 Audio-CDs
Sprecher: Rolf Becker, 2 CDs

8,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 4-5 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Kodo lebt mit seinem Vater in einem abgelegenen Fährhaus. Als junger Mann wollte dieser ein Samurai werden und schloss sich einer Bande an, bis er merkte, dass es sich um Räuber und Mörder handelte. Die Ninjas schworen, ihn als Verräter aufzuspüren und zu töten. Um ihnen nicht völlig ausgeliefert zu sein, lehrt der Vater Kodo die Kunst des Schwertkampfs, doch der Junge spürt, dass er nicht die ganze Wahrheit über seine eigene Vergangenheit und die seines Vaters kennt.
Kouwenberg, Bert
Bert Kouwenberg schreibt gerne Geschichten, die in anderen Ländern und anderen Kulturen spielen. Bevor er Autor wurde, studierte er japanische Schriftzeichen. Er ist Lehrer in Den Haag, zu seinem Buch "Kodo - Der Fluch des Samurai" hat er sich von Dichtern und Filmemachern anregen lassen.

Becker, Rolf
Rolf Becker, in Leipzig geboren und in Norddeutschland aufgewachsen, gab bereits 1957 sein Bühnendebüt an den Münchner Kammerspielen. Seither ist er Mitglied zahlreicher Bühnenensembles, seit 1971 auch in Hamburg, wo er lebt. Im Fernsehen wirkte er unter Anderem in der Wallenstein-Verfilmung nach Golo Mann und in dem Schlöndorff Film "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" mit. Heute ist er in Fernsehserien wie "Tatort", Ein Fall für zwei" oder "Großstadtrevier" zu sehen. Becker ist gefragter Synchronsprecher für Film-, Werbe- und Hörbuchproduktionen.

Über den Autor



Bert Kouwenberg schreibt gerne Geschichten, die in anderen Ländern und anderen Kulturen spielen. Bevor er Autor wurde, studierte er japanische Schriftzeichen.
Er ist Lehrer in Den Haag, zu seinem Buch "Kodo - Der Fluch des Samurai" hat er sich von Dichtern und Filmemachern anregen lassen.


Klappentext



Kodo lebt mit seinem Vater in einem abgelegenen Fährhaus. Als junger Mann wollte dieser ein Samurai werden und schloss sich einer Bande an, bis er merkte, dass es sich um Räuber und Mörder handelte. Die Ninjas schworen, ihn als Verräter aufzuspüren und zu töten. Um ihnen nicht völlig ausgeliefert zu sein, lehrt der Vater Kodo die Kunst des Schwertkampfs, doch der Junge spürt, dass er nicht die ganze Wahrheit über seine eigene Vergangenheit und die seines Vaters kennt.