CD
Das sterbende Tier
Ungekürzte Lesung

12,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Die Welt sagt:

"Das Meisterwerk von Philip Roth, gelesen von einem der besten Schauspieler Deutschlands."

AUTOR: Philip Roth

1997 erhielt Philip Roth für "Amerikanisches Idyll" den Pulitzerpreis. 1998 wurde ihm im Weißen Haus die National Medal of Arts verliehen, und 2002 erhielt er die höchste Auszeichnung der American Academy of Arts and Letters, die Gold Medal, mit der unter anderem John Dos Passos, William Faulkner und Saul Bellow ausgezeichnet worden sind. Er hat zweimal den National Book Award und den National Book Critics Circle Award erhalten, dreimal den PEN/Faulkner Award und außerdem den PEN/Nabokov Award und den PEN/Saul Bellow Award. Philip Roth ist der einzige lebende Amerikaner, dessen Werk in einer umfassenden, maßgeblichen Gesamtausgabe von der Library of America herausgegeben wird. Der letzte der acht Bände soll 2013 erscheinen.

VORLESER: Max Volkert Martens

Max Volkert Martens wurde 1948 in Itzehoe, Schleswig-Holstein, geboren. Nach dem Abitur ging er an die Staatliche Hochschule für darstellende Kunst in Stuttgart. Es folgten Engagements an den Städtischen Bühnen Heidelberg, am Staatstheater Stuttgart und am Düsseldorfer Schauspielhaus. Seit 1982 arbeitet Max Volkert Martens freiberuflich u. a. für die Freie Volksbühne und das Schillertheater in Berlin sowie für das Residenztheater München. Zudem ist er in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, u. a. in den Serien "Ein Fall für zwei", "Großstadtrevier", "Der Fahnder", den Fernsehfilmen "Die Stadt im Tal", "Der schöne Mann", "Pattbergs Erbe" und den Kinofilmen "Judgement in Berlin" und "Wer hat Angst vor RotGelbBlau". Für den Hörverlag las Max Volkert Martens u.a. bereits "Vendetta" von Donna Leon, "Jahrestage" von Uwe Johnson, "Das sterbende Tier" von Philip Roth sowie "Die Kunst des Liebens" von Erich Fromm.
David Kepesh führt ein erfülltes Leben: Wechselnde Affären, Musik und Literatur bilden den Kosmos des sechzigjährigen Professors und bekannten Kulturkritikers. Bis er die 26-jährige Studentin Consuela Castillo trifft. Angesichts ihrer Jugend und Schönheit fällt seine Haltung weltgewandter Nonchalance in sich zusammen. Und anstatt über Ästhetik und Philosophie nachzudenken und seine sexuelle Ungebundenheit zu genießen, sieht er sich plötzlich in Eifersuchtsattacken, Krankheit und Gedanken über die Sterblichkeit verwickelt. Oder hat er sich gar verliebt?


David Kepesh führt ein erfülltes Leben: Wechselnde Affären, Musik und Literatur bilden den Kosmos des sechzigjährigen Professors und bekannten Kulturkritikers. Bis er die 26-jährige Studentin Consuela Castillo trifft. Angesichts ihrer Jugend und Schönheit fällt seine Haltung weltgewandter Nonchalance in sich zusammen. Und anstatt über Ästhetik und Philosophie nachzudenken und seine sexuelle Ungebundenheit zu genießen, sieht er sich plötzlich in Eifersuchtsattacken, Krankheit und Gedanken über die Sterblichkeit verwickelt. Oder hat er sich gar verliebt?


Philip Roth wurde 1933 in Newark, New Jersey, geboren. Für sein Werk wurde er mit allen bedeutenden amerikanischen Literaturpreisen ausgezeichnet. Im Jahre 2001 erhielt er die höchste Auszeichnung der American Academy of Arts and Letters, die Goldmedaille für Belletristik, die alle sechs Jahre für das Gesamtwerk eines Autors verliehen wird. 2006 wurde Philiph Roth mit dem "Pen/Nabokov-Preis" ausgezeichnet, 2007 erhielt er den "Saul-Bellow-Preis" des Schriftsteller-Verbands, 2009 den "Welt"-Literaturpreis und 2011 wurde er mit dem "Man Booker International Prize" ausgezeichnet. Im Jahr 2012 wurde ihm der Prinz-von-Asturien-Preis in der Kategorie Literatur verliehen.

Max Volkert Martens ist gefeierter Theaterschauspieler und ein sehr gefragter Hörbuchsprecher. Einem größeren Publikum bekannt wurde er durch Film- und Fernsehhauptrollen u.a. in "Tatort", "Kommissar Rex" oder "Der Baader Meinhof Komplex".

Über den Autor



1997 erhielt Philip Roth für "Amerikanisches Idyll" den Pulitzerpreis. 1998 wurde ihm im Weißen Haus die National Medal of Arts verliehen, und 2002 erhielt er die höchste Auszeichnung der American Academy of Arts and Letters, die Gold Medal, mit der unter anderem John Dos Passos, William Faulkner und Saul Bellow ausgezeichnet worden sind. Er hat zweimal den National Book Award und den National Book Critics Circle Award erhalten, dreimal den PEN/Faulkner Award und außerdem den PEN/Nabokov Award und den PEN/Saul Bellow Award. Philip Roth ist der einzige lebende Amerikaner, dessen Werk in einer umfassenden, maßgeblichen Gesamtausgabe von der Library of America herausgegeben wird. Der letzte der acht Bände soll 2013 erscheinen.


Klappentext



David Kepesh führt ein erfülltes Leben: Wechselnde Affären, Musik und Literatur bilden den Kosmos des sechzigjährigen Professors und bekannten Kulturkritikers. Bis er die 26-jährige Studentin Consuela Castillo trifft. Angesichts ihrer Jugend und Schönheit fällt seine Haltung weltgewandter Nonchalance in sich zusammen. Und anstatt über Ästhetik und Philosophie nachzudenken und seine sexuelle Ungebundenheit zu genießen, sieht er sich plötzlich in Eifersuchtsattacken, Krankheit und Gedanken über die Sterblichkeit verwickelt. Oder hat er sich gar verliebt?

leseprobe