CD
Wie im Film (Doppel-CD)
WortArt
von Priol,Urban

11,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

AUTOR: Urban Priol

Urban Priol, 1961 geboren, gründet wenige Jahre nach dem Abitur seine erste Kleinkunstbühne. Anfänglich Gemeinschaftsprogramme ? unter anderem mit Andreas Giebel ?, ab 1995 Soloauftritte, darunter "Alles muss raus" (2001). "Täglich frisch" (2003) und "Tür zu!" (2006). Seit 2002 Jahresrückblick TILT! Viele Auszeichnungen, darunter "Salzburger Stier", "Deutscher Kabarett-Preis", "Deutscher Fernsehpreis 2007" mit Georg Schramm für die ZDF-Satiresendung "Neues aus der Anstalt". Priol lebt in der Nähe von Aschaffenburg.

VORLESER: Urban Priol

Der vielfach ausgezeichnete Kabarettist Urban Priol, 1961 geboren, gründet wenige Jahre nach dem Abitur seine erste Kleinkunstbühne. Zusammen mit Georg Schramm lädt er monatlich in die Anstalt ("Neues aus der Anstalt", ZDF) wofür sie bereits mit dem Deutschen Fernsehpreis prämiert wurden.
Rasantes Kabarett mit Sturmhaube

Man kennt das Gefühl: Du wachst auf und denkst dir - ich bin im falschen Film. Aber nicht einmal das Murmeltier grüßt dich. Deutschland: ein Land ohne Agenda, eine Regierung ohne Kompass. Ein Regierungsprogramm mit dem Motto: "Scheitern als Chance". Mittendrin im tagesaktuellen Dickicht: Urban Priol. Er verknüpft Zusammenhänge, durchleuchtet das Dunkle, bringt Sprechblasen zum PLatzen. Bis man verwundert den Kopf schüttelt: Wie im Film.


Rasantes Kabarett mit Sturmhaube

Man kennt das Gefühl: Du wachst auf und denkst dir - ich bin im falschen Film. Aber nicht einmal das Murmeltier grüßt dich. Deutschland: ein Land ohne Agenda, eine Regierung ohne Kompass. Ein Regierungsprogramm mit dem Motto: "Scheitern als Chance". Mittendrin im tagesaktuellen Dickicht: Urban Priol. Er verknüpft Zusammenhänge, durchleuchtet das Dunkle, bringt Sprechblasen zum PLatzen. Bis man verwundert den Kopf schüttelt: Wie im Film.


Urban Priol, 1961 geboren, gründet wenige Jahre nach dem Abitur seine erste Kleinkunstbühne. Anfänglich Gemeinschaftsprogramme unter anderem mit Andreas Giebel , ab 1995 Soloauftritte, darunter Alles muss raus (2001). Täglich frisch (2003) und Tür zu! (2006). Seit 2002 Jahresrückblick TILT! Viele Auszeichnungen, darunter Salzburger Stier , Deutscher Kabarett-Preis , Deutscher Fernsehpreis 2007 mit Georg Schramm für die ZDF-Satiresendung Neues aus der Anstalt. Priol lebt in der Nähe von Aschaffenburg.

Über den Autor



Urban Priol, 1961 geboren, gründet wenige Jahre nach dem Abitur seine erste Kleinkunstbühne. Anfänglich Gemeinschaftsprogramme - unter anderem mit Andreas Giebel -, ab 1995 Soloauftritte, darunter "Alles muss raus" (2001). "Täglich frisch" (2003) und "Tür zu!" (2006). Seit 2002 Jahresrückblick TILT! Viele Auszeichnungen, darunter "Salzburger Stier", "Deutscher Kabarett-Preis", "Deutscher Fernsehpreis 2007" mit Georg Schramm für die ZDF-Satiresendung "Neues aus der Anstalt". Priol lebt in der Nähe von Aschaffenburg.


Klappentext



Rasantes Kabarett mit Sturmhaube

Man kennt das Gefühl: Du wachst auf und denkst dir - ich bin im falschen Film. Aber nicht einmal das Murmeltier grüßt dich. Deutschland: ein Land ohne Agenda, eine Regierung ohne Kompass. Ein Regierungsprogramm mit dem Motto: "Scheitern als Chance". Mittendrin im tagesaktuellen Dickicht: Urban Priol. Er verknüpft Zusammenhänge, durchleuchtet das Dunkle, bringt Sprechblasen zum PLatzen. Bis man verwundert den Kopf schüttelt: Wie im Film.

leseprobe


Ähnliche Artikel