DVD
Warum kann ich nicht artig sein?
DDR TV-Archiv
Michael Hunger & Holm Endler & Katrin Zuhrt & Harald Häring

14,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 2-3 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Technische Angaben: Deutsch Dolby Digital 2.0 Mono;4:3 / SW
Andreas ist alles andere als ein vorbildlicher Schüler: Er kommt zu spät, vergisst seine Unterlagen, ist unaufmerksam und stört ständig den Unterricht. Seine Lehrerin Frau Linden kann dieses Verhalten nicht länger dulden. Doch zumGlück sind da noch seine Eltern, die zu ihm halten, und sein bester Freund und Klassenkamerad Rainer. In dem Kipperfahrer Gerber findet Andreas unerwartet einen weiteren Freund, der ihn zu verstehen und zu akzeptieren scheint. Wird esihm mit so viel Unterstützung gelingen, einen Weg aus seiner Misere zu finden?Der Familienfilm basiert auf dem Kinderbuch Betragen: 4 von Alfred R. Böttcher.

Klappentext



Andreas Hoppe ist das schwarze Schaf seiner Klasse. Ständig vergisst er etwas und wenn er sich ungerecht behandelt fühlt oder seine Freundin Klaudia geärgert wird, setzt er sich zur Wehr. Er meint, das Richtige zu tun, aber er eckt mit diesem Verhalten immer wieder an und
bekommt jede Menge Eintragungen von seiner Lehrerin. Dann verschwindet auch noch Geld aus Andreas Federtasche. Er fragt sich, warum er nicht artig sein kann wie die anderen Kinder. Zum Glück halten seine Eltern, seine Schulfreunde und ein Lastwagenfahrer zu ihm und helfen
Andreas aus der Klemme.


Andreas Hoppe ist das schwarze Schaf seiner Klasse. Ständig vergisst er etwas und wenn er sich ungerecht behandelt fühlt oder seine Freundin Klaudia geärgert wird, setzt er sich zur Wehr. Er meint, das Richtige zu tun, aber er eckt mit diesem Verhalten immer wieder an und bekommt jede Menge Eintragungen von seiner Lehrerin. Dann verschwindet auch noch Geld aus Andreas Federtasche. Er fragt sich, warum er nicht artig sein kann wie die anderen Kinder. Zum Glück halten seine Eltern, seine Schulfreunde und ein Lastwagenfahrer zu ihm und helfen Andreas aus der Klemme.


Datenschutz-Einstellungen