Blu-ray
Reds
USA
Warren Beatty & Diane Keaton & Edward Herrmann & Jerzy Kosinski

8,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 5-6 Werktage
Menge:

Reds

Medium
Erscheinungsdatum
Titel
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Titel in deutsch
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Kopierschutz
Discanzahl
Label
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Kino Veroeffentlichung
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Komponist
Zusammenstellung
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 1080p (1.78:1)
Sprachen (Tonformat): Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch
Untertitel: Deutsch, Französisch, Spanisch u. a.
Warren Beatty spielt den Autor John Reed, der neben seiner journalistischen Tätigkeit auch aktiv am Aufbau sozialistischer Parteistrukturen in den USA beteiligt ist.

Klappentext



Der amerikanische Journalist John Reed begeistert sich für die Ideale des Kommunismus. Er erlebt die Oktoberrevolution 1917 in Russland mit, als die bolschewistische Partei, geführt von Lenin, gewaltsam die Macht der sozialdemokratischen Übergangsregierung an sich reißt. Reed
ist tief berührt und veröffentlicht ein Buch über seine Erlebnisse: "Zehn Tage, die die Welt erschütterten".



Zurück in den USA gründet er die kommunistische Partei, die "Communist Labor Party". Die Journalistin Louise Bryant verliebt sich in Reed, verlässt Ihren Mann und wird zur Revolutionärin und Feministin an Reeds Seite. In seiner Heimat politisch verfolgt geht Reed zurück in die
junge UdSSR, wo er desillusioniert feststellt, dass Macht und Gier auch im kommunistischen Regime die sozialistischen Ideale verraten. John Reed stirbt im Alter von nur 33 Jahren in Moskau an Typhus und wird als einziger Amerikaner an der Kremlmauer beigesetzt.


Der amerikanische Journalist John Reed begeistert sich für die Ideale des Kommunismus. Er erlebt die Oktoberrevolution 1917 in Russland mit, als die bolschewistische Partei, geführt von Lenin, gewaltsam die Macht der sozialdemokratischen Übergangsregierung an sich reißt. Reed ist tief berührt und veröffentlicht ein Buch über seine Erlebnisse: Zehn Tage, die die Welt erschütterten.

Zurück in den USA gründet er die kommunistische Partei, die Communist Labor Party. Die Journalistin Louise Bryant verliebt sich in Reed, verlässt Ihren Mann und wird zur Revolutionärin und Feministin an Reeds Seite. In seiner Heimat politisch verfolgt geht Reed zurück in die junge UdSSR, wo er desillusioniert feststellt, dass Macht und Gier auch im kommunistischen Regime die sozialistischen Ideale verraten. John Reed stirbt im Alter von nur 33 Jahren in Moskau an Typhus und wird als einziger Amerikaner an der Kremlmauer beigesetzt.

Ähnliche Artikel