DVD
Richard Gere
Gentleman Edition
Chicago: & Taye Diggs & Cliff Saunders & Catherine Zeta-Jones

13,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Erscheinungsjahr
Inhalt
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Discanzahl
Disc Info
Hersteller
Vertrieb
Bildabtastung
Bildfarbe
Geschnitten
Produktionsland
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9 (1.85:1)
Sprachen (Tonformat): Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Ländercode: 2
Extras: Audiokommentar, Making of, Entfallene Szenen, Featurettes, Behind the Scenes, Trailer, Wendecover

Inhaltsverzeichnis



- Audiokommentare

- Making of

- Zusätzliche Szenen

- Featurette

- Hinter den Kulissen

- Die Musik zum Film

- Trailer

- Wendecover


Klappentext



-> Chicago (USA 2002, 109 Min., FSK 12):

Verrat. Gewalt. Sex. Intrigen. Leidenschaft. Mord. And all that Jazz. Das ist Chicago in den zwanziger Jahren. Die glamouröse Tänzerin Velma Kelley (CATHERINE ZETA-JONES) ist Chicagos absoluter Mittelpunkt der Nachtclubszene - die Männer sind verrückt nach ihr und das unschuldige
Starlet Roxie Hart (RENÉE ZELLWEGER) träumt genau von diesem Erfolg.



Da kommt es zu einem unerwarteten Skandal: Velma gerät wegen Doppelmordes in die Schlagzeilen und vor Gericht. Das Schicksal will es, dass kurz darauf Roxie ebenfalls zur Mörderin wird. Als Star und Starlet sich im Gefängnis treffen, wittert Roxie ihre Chance.



Mit Hilfe der cleveren Gefängniswärterin "Mama" Morton (QUEEN LATIFAH) engagiert sie Velmas Rechtsanwalt, den gerissenen Strafverteidiger Billy Flynn (RICHARD GERE) und setzt auf die Macht der Presse. In einer Stadt, in der Mord eine Art von Unterhaltung ist, wird Roxie
zu einem echten Star, aber in Chicago ist nur Platz für eine Legende...



-> Darf ich bitten? (USA 2004, 102 Min., FSK 0):

Eines Abends folgt der normalerweise eher experimentierunfreudige Anwalt und Ehemann John Clark (Richard Gere) nach der Arbeit einer spontanen Eingebung. Er schreibt sich in den Tanzkurs bei Miss Mitzie ein und hält auch schon bald die angepeilte Traumfrau (Jennifer Lopez) im Arm -
zum Tanzen freilich nur. Die trotzdem ziemlich nervöse Ehefrau (Susan Sarandon) schickt dem drastisch veränderten Gatten bald ein eigenwilliges Detektivduo hinterher.



-> The Cotton Club (USA 1984, 124 Min., FSK 16):

Musik, Verbrechen und Leidenschaften rund um den "Cotton Club", eines der größten und skandalträchtigsten Jazzlokale im New York der 20er und 30er Jahre: nachdem er dem Gangsterboss Dutch Schultz das Leben gerettet hat, wird der Kornettspieler Dixie Dwyer von diesem
protegiert und darf das Gangsterliebchen Vera eskortieren, bis er schließlich ihrem Charme verfällt. Sein Bruder Vincent wird ebenfalls von Schultz engagiert, gründet aber bald seine eigene Gang und mischt im Bandenkrieg mit. Zur gleichen Zeit bemüht sich der farbige Tänzer Sandman
Williams um die Sängerin Lila Rose, zerstreitet sich aber mit seinem Bruder und Tanzpartner Clay, der daraufhin verschwindet.




Darf ich bitten?:

- Bild: 1,85:1 (anamorph)

- Sprachen/Ton: Deutsch, Englisch (5.1 DD)

- Untertitel: Deutsch, Englisch



The Cotton Club:

- Bild: 1,85:1 (16:9 anamorph)

- Sprachen/Ton: Deutsch, Spanisch (Stereo Dolby Digital), Englisch (5.1 Dolby Digital), Italienisch (Mono Dolby Digital)

- Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch, Türkisch


Ausstattung

- Audiokommentare
- Making of
- Zusätzliche Szenen
- Featurette
- Hinter den Kulissen
- Die Musik zum Film
- Trailer
- Wendecover
-> Chicago (USA 2002, 109 Min., FSK 12):
Verrat. Gewalt. Sex. Intrigen. Leidenschaft. Mord. And all that Jazz. Das ist Chicago in den zwanziger Jahren. Die glamouröse Tänzerin Velma Kelley (CATHERINE ZETA-JONES) ist Chicagos absoluter Mittelpunkt der Nachtclubszene - die Männer sind verrückt nach ihr und das unschuldige Starlet Roxie Hart (RENÉE ZELLWEGER) träumt genau von diesem Erfolg.

Da kommt es zu einem unerwarteten Skandal: Velma gerät wegen Doppelmordes in die Schlagzeilen und vor Gericht. Das Schicksal will es, dass kurz darauf Roxie ebenfalls zur Mörderin wird. Als Star und Starlet sich im Gefängnis treffen, wittert Roxie ihre Chance.

Mit Hilfe der cleveren Gefängniswärterin Mama Morton (QUEEN LATIFAH) engagiert sie Velmas Rechtsanwalt, den gerissenen Strafverteidiger Billy Flynn (RICHARD GERE) und setzt auf die Macht der Presse. In einer Stadt, in der Mord eine Art von Unterhaltung ist, wird Roxie zu einem echten Star, aber in Chicago ist nur Platz für eine Legende...

-> Darf ich bitten? (USA 2004, 102 Min., FSK 0):
Eines Abends folgt der normalerweise eher experimentierunfreudige Anwalt und Ehemann John Clark (Richard Gere) nach der Arbeit einer spontanen Eingebung. Er schreibt sich in den Tanzkurs bei Miss Mitzie ein und hält auch schon bald die angepeilte Traumfrau (Jennifer Lopez) im Arm - zum Tanzen freilich nur. Die trotzdem ziemlich nervöse Ehefrau (Susan Sarandon) schickt dem drastisch veränderten Gatten bald ein eigenwilliges Detektivduo hinterher.

-> The Cotton Club (USA 1984, 124 Min., FSK 16):
Musik, Verbrechen und Leidenschaften rund um den Cotton Club, eines der größten und skandalträchtigsten Jazzlokale im New York der 20er und 30er Jahre: nachdem er dem Gangsterboss Dutch Schultz das Leben gerettet hat, wird der Kornettspieler Dixie Dwyer von diesem protegiert und darf das Gangsterliebchen Vera eskortieren, bis er schließlich ihrem Charme verfällt. Sein Bruder Vincent wird ebenfalls von Schultz engagiert, gründet aber bald seine eigene Gang und mischt im Bandenkrieg mit. Zur gleichen Zeit bemüht sich der farbige Tänzer Sandman Williams um die Sängerin Lila Rose, zerstreitet sich aber mit seinem Bruder und Tanzpartner Clay, der daraufhin verschwindet.