DVD
Zurück in die Zukunft
Jahr100Film
Michael J. Fox & Christopher Lloyd & Lea Thompson & Crispin Glover

7,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Titel in deutsch
Inhalt
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Kopierschutz
Discanzahl
Disc Info
Bildabtastung
Bildfarbe
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Kino Veroeffentlichung
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Liste
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9 (1.85:1)
Sprachen / Tonformate: Deutsch (Dolby Digital 5.1/dts 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Hebräisch
Untertitel für Hörgeschädigte: Englisch
Ländercode: 2
Extras: Making ofs, Audiokommentar, Trailer, Storyboard-Film-Vergleich, Outtakes, Hintergrundinfo, Entfallene Szenen
'Die Sammler-Edition zum 100-jährigen Jubiläum von Universal Pictures! Marty McFly reist mit einem DeLorean-Sportwagen, der von Doc Brown zu einer Zeitmaschine umgebaut wurde, in die 50er Jahre zurück und stellt damit das komplette Zeitkontinuum seines Lebens auf den Kopf. Aber mit Hilfe von Doc Brown gelingt Marty das Unmögliche: Die alte Zeit wird wieder hergestellt - zumindest fast.

Inhaltsverzeichnis



- Kino-Trailer zum Film

- Audio-Kommentar von Robert Zemeckis und Bob Gale

- 2 Making-Ofs zum Film

- Photo-Gallerie

- vier Deleted Scenes

- Dolby Digital-Trailer

- dts-Trailer

- Outtakes

- Storyboard/Film-Vergleich

- Makeup-Tests

- Wusstest Du das? - Spezielle UT-Einblendungen mit Zusatz-Infos


Klappentext



Marty McFly (Michael J. Fox) würde so gerne ein ganz normaler Junge sein. Das wird ihm aber nicht gerade einfach gemacht, denn sein Vater George (Crispin Glover) gilt gemeinhin als "Verlierer", den seine Mutter auch nur deswegen geheiratet hat, weil er ihrem Vater
vors Auto gelaufen ist. Als Trost bleibt da lediglich Freundin Jennifer Parker (Claudia Wells) und der "etwas" skurrile Professor Dr. Emmett Brown (Christopher Lloyd), in dessen Werkstatt er einen Großteil seiner Freizeit verbringt. Dr. Brown ist es dann auch, der ihn in ein
Abenteuer verwickelt: Er bestellt ihn nachts um 12 zum Marktplatz, um ihm seine neuste Erfindung zu zeigen. Und das ist nichts anderes als eine Zeitmaschine, mit der man problemlos in Zukunft oder Vergangenheit reisen kann.



Kaum hat er das erklärt, droht auch schon Gefahr: Dass zum Bau der Zeitmaschine benötigte Plutonium hat Brown nämlich ein paar libyschen Terroristen gestohlen, die es nun gerne wieder hätten. In seiner Not betätigt Dr. Brown den Knopf der Zeitmaschine - und befindet sich mitsamt
Marty bald im Jahr 1955. Dort trifft Marty "rein zufällig" seine Eltern, die noch nichts voneinander wissen. Denn eben jener Unfall von Martys Opa, in dem sein zukünftiger Vater erlegt wird, passiert erst in diesen Tagen - und prompt ist Marty das Opfer und wird von seiner
eigenen Mutter, noch Lorraine Baines (Lea Thompson) fortan angehimmelt. Nur dumm, dass Dr. Brown erst jetzt offenbart, er möge sich unauffällig verhalten und dürfe den Gang der Geschichte in keinem Fall verändern. Den sonst, könne er ihn nicht wieder mit "Zurück in die
Zukunft" nehmen...


Ausstattung

- Kino-Trailer zum Film
- Audio-Kommentar von Robert Zemeckis und Bob Gale
- 2 Making-Ofs zum Film
- Photo-Gallerie
- vier Deleted Scenes
- Dolby Digital-Trailer
- dts-Trailer
- Outtakes
- Storyboard/Film-Vergleich
- Makeup-Tests
- Wusstest Du das? - Spezielle UT-Einblendungen mit Zusatz-Infos
Marty McFly (Michael J. Fox) würde so gerne ein ganz normaler Junge sein. Das wird ihm aber nicht gerade einfach gemacht, denn sein Vater George (Crispin Glover) gilt gemeinhin als Verlierer, den seine Mutter auch nur deswegen geheiratet hat, weil er ihrem Vater vors Auto gelaufen ist. Als Trost bleibt da lediglich Freundin Jennifer Parker (Claudia Wells) und der etwas skurrile Professor Dr. Emmett Brown (Christopher Lloyd), in dessen Werkstatt er einen Großteil seiner Freizeit verbringt. Dr. Brown ist es dann auch, der ihn in ein Abenteuer verwickelt: Er bestellt ihn nachts um 12 zum Marktplatz, um ihm seine neuste Erfindung zu zeigen. Und das ist nichts anderes als eine Zeitmaschine, mit der man problemlos in Zukunft oder Vergangenheit reisen kann.

Kaum hat er das erklärt, droht auch schon Gefahr: Dass zum Bau der Zeitmaschine benötigte Plutonium hat Brown nämlich ein paar libyschen Terroristen gestohlen, die es nun gerne wieder hätten. In seiner Not betätigt Dr. Brown den Knopf der Zeitmaschine - und befindet sich mitsamt Marty bald im Jahr 1955. Dort trifft Marty rein zufällig seine Eltern, die noch nichts voneinander wissen. Denn eben jener Unfall von Martys Opa, in dem sein zukünftiger Vater erlegt wird, passiert erst in diesen Tagen - und prompt ist Marty das Opfer und wird von seiner eigenen Mutter, noch Lorraine Baines (Lea Thompson) fortan angehimmelt. Nur dumm, dass Dr. Brown erst jetzt offenbart, er möge sich unauffällig verhalten und dürfe den Gang der Geschichte in keinem Fall verändern. Den sonst, könne er ihn nicht wieder mit Zurück in die Zukunft nehmen...