DVD
Tschaikowsky - Genie und Wahnsinn
Großbritannien
Richard Chamberlain & Glenda Jackson & Max Adrian & Christopher Gable

11,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Tschaikowsky - Genie und Wahnsinn

Medium
Erscheinungsdatum
Titelzusatz
Ausstattung
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Titel in deutsch
Interpret
Inhalt
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Discanzahl
Disc Info
Buchreihe
Hersteller
Vertrieb
Bildabtastung
Bildfarbe
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Filmmusik
Zusammenstellung
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9 (2.35:1)
Sprache / Tonformat: Deutsch, Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Ländercode: 2
Großartig besetzt verfilmt der britische Regisseur Ken Russell das Leben des russischen Komponisten Peter Tschaikowsky. Das leidenschaftliche Melodram zeigt in romantisch-schönen Bildern und beklemmenden Sequenzen die innere Zerrissenheit des Musik-Genies.

Inhaltsverzeichnis



- Wendecover


Klappentext



Der junge russische Komponist Peter Tschaikowsky (Richard Chamberlain) führt zusammen mit seinem Freund Graf Anton Schiluwsky ein ausschweifendes Leben. Die Aufführung seines ersten Klavierkonzerts macht Tschaikowsky schlagartig berühmt und zwei Frauen buhlen um
seine Gunst: Die gönnerhafte Witwe Nadeschda von Meck, die nur über Briefe mit ihm in Kontakt tritt, und die nymphomanische Antonia Milukowa (Glenda Jackson), die sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Trotz seiner homosexuellen Veranlagung willigt er ein, Antonia zu heiraten. Doch die
Ehe steht unter keinem guten Stern und stürzt Tschaikowsky in eine tiefe Krise ...


Ausstattung


Der junge russische Komponist Peter Tschaikowsky (Richard Chamberlain) führt zusammen mit seinem Freund Graf Anton Schiluwsky ein ausschweifendes Leben. Die Aufführung seines ersten Klavierkonzerts macht Tschaikowsky schlagartig berühmt und zwei Frauen buhlen um seine Gunst: Die gönnerhafte Witwe Nadeschda von Meck, die nur über Briefe mit ihm in Kontakt tritt, und die nymphomanische Antonia Milukowa (Glenda Jackson), die sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Trotz seiner homosexuellen Veranlagung willigt er ein, Antonia zu heiraten. Doch die Ehe steht unter keinem guten Stern und stürzt Tschaikowsky in eine tiefe Krise ...

Ähnliche Artikel