Blu-ray
Der Räuber Hotzenplotz
BRD
Gert Fröbe & Lina Carstens & Rainer Basedow & David Friedman

9,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 6-7 Werktage
Menge:

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Verlag
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Titel in deutsch
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Discanzahl
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Kino Veroeffentlichung
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Detailwarengruppe
Filmmusik
Zusammenstellung
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 1080p 1.66:1
Sprache / Tonformat: Deutsch dts HD 2.0 MA/Deutsch dts 5.1/Deutsch DD 5.1/Japanisch DD 5.1/Japanisch dts 5.1/Schwyzerisch
Untertitel: Deutsch
Ländercode: B
Extras: Trailer, Anwählbare Musiksequenzen
Der listige Hotzenplotz (Gert Fröbe) stibitzt die musikalische Kaffeemühle der Großmutter. Doch er hat die Rechnung ohne den Wachtmeister Dimpfelmoser und die beiden Freunden Kasperl und Seppel gemacht. Denn alle sind sich einig - das war sein letztes Schelmenstück - jetzt muss der verschlagenste Räuber aller Zeiten gefangen werden. Das fantastische Abenteuer, "den Mann mit den sieben Messern" dingfest zu machen, beginnt
2

Inhaltsverzeichnis



- Deutscher Trailer

- Anwählbare Musiksequenzen


Klappentext



Als Kasperls Großmutter nichtsahnend vor ihrem Häuschen an ihrer musikalischen Kaffeemühle dreht, schleicht sich plötzlich und unbemerkt der Räuber Hotzenplotz, der wohl verschlagenste Räuber der Welt, aus dem Gebüsch heran und entreißt ihr die Kaffeemühle. Noch bevor
die Großmutter so recht weiß, wie ihr geschieht, ist der "Mann mit den sieben Messern" bereits wieder verschwunden - und mit ihm auch die musikalische Kaffeemühle!



"Das reicht!", beschließen die Dorfbewohner, dem Räuber Hotzenplotz muss ein für alle Mal das Handwerk gelegt werden. Dies war jetzt aber wirklich sein letztes und größtes Schelmenstück! Wachtmeister Dimpflmoser findet tatkräftige Unterstützung in Kasperl und Seppel.
Zusammen bohren sie in eine mit Sand gefüllte Kiste ein kleines Loch, anschließend schreiben sie in großen Lettern "ACHTUNG GOLD" darauf. Sobald der Räuber Hotzenplotz nun die Kiste hat, können sie seiner Spur in sein Versteck folgen und dort muss auch die Kaffeemühle von
Kasperls Großmutter sein.



Doch so einfach lässt sich der Räuber auch nicht überlisten! Er hat den Plan durchschaut und streut eine zweite Spur. Kasperl und Seppel folgen je einer der beiden Spuren, aber zuvor vertauschen sie zur Tarnung noch ihre Mützen. Kurz darauf finden sich die beiden Jungen gefesselt in der
Räuberhöhle von Hotzenplotz wieder. Der Räuber, der Kasperl für Seppel hält, verkauft diesen an den bösen Zauberer Zwackelmann, wo er nun tagein tagaus Kartoffeln schälen muss, da ausgerechnet Kartoffeln die Leibspeise des Zauberers sind. Alle Fluchtversuche scheitern an den
magischen Kräften des Zauberers.



Schließlich gelingt es Kasperl aber mit Hilfe der verzauberten Fee Amaryllis aber doch, den Bann des Zauberers

Petrosilius Zwackelmann zu brechen, gemeinsam mit Seppel und der Fee bringt er den Räuber Hotzenplotz, der zuvor in einen Vogel verwandelt wurde, zurück ins Dorf. Dort wird der Räuber in seine ursprüngliche Form zurückverwandelt, Wachtmeister Dimpflmoser kann den Übeltäter
verhaften und Kasperls Großmutter bekommt endlich ihre musikalische Kaffeemühle wieder!


Ausstattung

- Deutscher Trailer
- Anwählbare Musiksequenzen
Als Kasperls Großmutter nichtsahnend vor ihrem Häuschen an ihrer musikalischen Kaffeemühle dreht, schleicht sich plötzlich und unbemerkt der Räuber Hotzenplotz, der wohl verschlagenste Räuber der Welt, aus dem Gebüsch heran und entreißt ihr die Kaffeemühle. Noch bevor die Großmutter so recht weiß, wie ihr geschieht, ist der Mann mit den sieben Messern bereits wieder verschwunden - und mit ihm auch die musikalische Kaffeemühle!

Das reicht!, beschließen die Dorfbewohner, dem Räuber Hotzenplotz muss ein für alle Mal das Handwerk gelegt werden. Dies war jetzt aber wirklich sein letztes und größtes Schelmenstück! Wachtmeister Dimpflmoser findet tatkräftige Unterstützung in Kasperl und Seppel. Zusammen bohren sie in eine mit Sand gefüllte Kiste ein kleines Loch, anschließend schreiben sie in großen Lettern ACHTUNG GOLD darauf. Sobald der Räuber Hotzenplotz nun die Kiste hat, können sie seiner Spur in sein Versteck folgen und dort muss auch die Kaffeemühle von Kasperls Großmutter sein.

Doch so einfach lässt sich der Räuber auch nicht überlisten! Er hat den Plan durchschaut und streut eine zweite Spur. Kasperl und Seppel folgen je einer der beiden Spuren, aber zuvor vertauschen sie zur Tarnung noch ihre Mützen. Kurz darauf finden sich die beiden Jungen gefesselt in der Räuberhöhle von Hotzenplotz wieder. Der Räuber, der Kasperl für Seppel hält, verkauft diesen an den bösen Zauberer Zwackelmann, wo er nun tagein tagaus Kartoffeln schälen muss, da ausgerechnet Kartoffeln die Leibspeise des Zauberers sind. Alle Fluchtversuche scheitern an den magischen Kräften des Zauberers.

Schließlich gelingt es Kasperl aber mit Hilfe der verzauberten Fee Amaryllis aber doch, den Bann des Zauberers
Petrosilius Zwackelmann zu brechen, gemeinsam mit Seppel und der Fee bringt er den Räuber Hotzenplotz, der zuvor in einen Vogel verwandelt wurde, zurück ins Dorf. Dort wird der Räuber in seine ursprüngliche Form zurückverwandelt, Wachtmeister Dimpflmoser kann den Übeltäter verhaften und Kasperls Großmutter bekommt endlich ihre musikalische Kaffeemühle wieder!

Ähnliche Artikel