DVD
Mein Kampf
Deutschland/Österreich
Tom Schilling & Götz George & Wolf Bachofner & Simon Schwarz

8,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 8-9 Werktage
Menge:

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Titel in deutsch
Interpret
Inhalt
Sprache
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Kopierschutz
Discanzahl
Disc Info
Bildabtastung
Bildfarbe
Geschnitten
Produktionsjahr
Kino Veroeffentlichung
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Filmmusik
Zusammenstellung
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9 (2.40:1)
Sprache / Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Als junger Mann landet Adolf Hitler verarmt in einem Obdachlosenheim in Wien. Als ausgemergelter Einzelgänger versucht er an der Wiener Kunsthochschule aufgenommen zu werden und hat zudem ein Auge auf das Arbeitermädchen Gretchen geworfen, das allerdings ein Verhältnis zu dem herzensguten Lebenskünstler Schlomo pflegt.
1

Klappentext



Als junger Mann landet Adolf Hitler verarmt in einem Obdachlosenheim in Wien. Als ausgemergelter Einzelgänger versucht er an der Wiener Kunsthochschule aufgenommen zu werden und hat zudem ein Auge auf das Arbeitermädchen Gretchen geworfen, das allerdings ein
Verhältnis zu dem herzensguten Lebenskünstler Schlomo pflegt. Damit nicht genug lebt Hitler mit dem Juden Schlomo und dessen Kumpel Lobkowitz gemeinsam im Obdachlosenheim. Der gutmütige Schlomo empfindet Mitleid mit Hitler und nimmt sich seiner väterlich an.


Als junger Mann landet Adolf Hitler verarmt in einem Obdachlosenheim in Wien. Als ausgemergelter Einzelgänger versucht er an der Wiener Kunsthochschule aufgenommen zu werden und hat zudem ein Auge auf das Arbeitermädchen Gretchen geworfen, das allerdings ein Verhältnis zu dem herzensguten Lebenskünstler Schlomo pflegt. Damit nicht genug lebt Hitler mit dem Juden Schlomo und dessen Kumpel Lobkowitz gemeinsam im Obdachlosenheim. Der gutmütige Schlomo empfindet Mitleid mit Hitler und nimmt sich seiner väterlich an.

Ähnliche Artikel