DVD
Loriot
Die Spielfilme
Ödipussi: & Vicco von Bülow & Evelyn Hamann & Katharina Brauren

13,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage
Menge:

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Titel
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Autor
Inhalt
Sprache
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Kopierschutz
Discanzahl
Disc Info
Hersteller
Label
Marketingdivision
Bildabtastung
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsland
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Drehbuchautor
Filmmusik
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9 (1.78:1)
Sprache / Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 1.0/2.0/5.1)
Ländercode: 2
Extras: Trailer, Filmpremiere, Making of, Featurette
.Pappa ante Portas/Ödipussi
3

Inhaltsverzeichnis



Ödipussi:

- Kinotrailer

- Premiere in Ost-Berlin am 09.03.1988



Pappa ante Portas:

- Kinotrailer

- Making of

- Loriot bei der Sondervorführung im Februar 2009 in Berlin


Klappentext



Pappa ante portas: Pappa (60) ist Abteilungsdirektor in einem Industrieunternehmen. Mit seiner Frau Renate (45) und dem gemeinsamen Sohn Dieter (16) führt er ein geregeltes Leben. Niemand in der Villa Lohse ahnt, dass die Harmonie nur auf dem reibungslosen Funktionieren einer Ordnung beruht, die jedem Familienmitglied eine eingefahrene Rolle zuweist. Renate beklagt sich zwar, wie jede Ehefrau, über die mangelnde Häuslichkeit ihres Gatten, hat sich aber längst in ihrem recht sorglosen Alltag gemütlich eingerichtet. Auch für Sohn Dieter ist die seltene Anwesenheit seines Vaters eher kein Problem. Diese oberflächliche Idylle bricht durch ein unvorhergesehnes Ereignis jäh zusammen: Pappa wird vorzeitig in den Ruhestand versetzt. Zu Hause teilt er diese deprimierende Nachricht als freudige Überraschung mit und fügt hinzu, er werde seine Erfahrungen künftig dem Haushalt und der Familie zur Verfügung stellen. Mit der Entschlossenheit des erfolgsgewohnten Managers macht sich Pappa ans Werk. So nimmt das Unheil seinen Lauf.
"Hannibal ante portas!" riefen die entsetzten Römer, als der karthagische Feldherr Hannibal vor ihren Toren stand. Dieser populäre Angstschrei der Weltgeschichte erfährt durch Loriot eine moderne Abwandlung: "Pappa ante portas"!

Ödipussi: Paul Winkelmann (Loriot) hat vor drei Jahren die Leitung des familieneigenen Möbel- und Dekorationsgeschäftes übernommen. Trotz seiner 56 Jahre lebt er in offensichtlich glücklicher Abhängigkeit von seiner Mutter Louise (Katharina Brauren). Der Haussegen hängt schief, als sich Paul eine eigene Wohnung mietet und sich zum ersten Mal in seinem Leben für eine andere Frau als seine Mutter zu interessieren beginnt. Die Auserwählte ist Margarethe Tietze (Evelyn Hamann), eine ebenfalls nicht mehr ganz junge, alleinstehende Diplom-Psychologin, die offensichtlich auch nicht völlig unabhängig von ihren Eltern ist. Als es Paul gelingt, Margarethe zu einem gemeinsamen Wochenende in Italien zu überreden, kommt es zwischen Mutter und Sohn zur ersten bedeutenden Spannung seit 56 Jahren. Die bald daraufhin stattfindende Zusammenführung der Familien Tietze und Winkelmann führt nicht zum gewünschten Erfolg, sondern endet in einer gesellschaftlichen Katastrophe. Gerde noch rechtzeitig gelingt es Paul jedoch, das Steuer seines Lebens herumzuwerfen...


Ausstattung

Ödipussi:
- Kinotrailer
- Premiere in Ost-Berlin am 09.03.1988

Pappa ante Portas:
- Kinotrailer
- Making of
- Loriot bei der Sondervorführung im Februar 2009 in Berlin
-> Ödipussi (Deutschland 1988, 84 Min., FSK 0):
Loriot, Deutschlands Meister des hintergründigen Humors, in einer bissigen Komödie: Der schon etwas reifere, mutterfixierte Möbelverkäufer Paul Winkelmann interessiert sich das erste Mal in seinem Leben für eine andere Frau als seine Mutter. Als er sich noch eine eigene Wohnung mietet, scheint seine gewohnte Lebensbalance völlig aus den Fugen zu geraten...

-> Pappa Ante Portas (Deutschland 1991, 86 Min., FSK 0):
Der Einkaufsdirektor Heinrich Lohse (Loriot) wird überraschend in den Vorruhestand geschickt. Seiner Familie verkündet er die freudige Botschaft, dass er fortan seine Erfahrungen der Familie und dem Haushalt zugute kommen lassen will. Heinrich versucht sogleich die Lebensmitteleinkäufe der Familie möglichst kostengünstig zu gestalten. Seine Gattin Renate kann dem Rabattvorteil von zwei Paletten Senf für einen Dreipersonen-Haushalt jedoch nicht viel Positives abgewinnen. Weiteres Chaos lässt nicht lange auf sich warten und im Hause Lohse droht ein Rosenkrieg auszubrechen. Und dann naht auch noch der 80. Geburtstag der Schwiegermutter...

Ähnliche Artikel