DVD
Das grosse Comeback
Deutschland
Martin Armknecht & Michael Brandner & Dana Cebulla & Yunus Cumartpay

7,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Serie
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Inhalt
Sprache
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Kopierschutz
Discanzahl
Disc Info
Hersteller
Bildabtastung
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Drehbuchautor
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Liste
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9 (1.78:1)
Sprache / Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Ländercode: 2
Der exzentrische Schlagersänger Hansi Haller versucht, mit Hilfe einer Reality-Doku-Show wieder seine frühere Popularität zu erlangen. Hansi Haller (Uwe Ochsenknecht) ist ein längst vergessener und heruntergekommender Schlagersänger, dessen größte Erfolge mit den Liedern Oh-La-La Larissa und So-So-Sonne am Meer schon sehr weit zurückliegen. Da seine Karriere am Tiefpunkt angelangt ist, versucht er sich das Leben zu nehmen. In letzter Minute können ihn seine Agenten sowie sein langjähriger Keyboarder Erwin Borg jedoch davon abhalten. Ebenfalls kurz vor dem beruflichen Aus steht die TV-Redakteurin Ute Meier-Thiel (Andrea Sawatzki). Damit ihre Karriere wieder in Schwung kommt, überredet sie Hansi Haller zu einer Reality-Doku-Show, in der sein Comeback dokumentiert werden soll. Doch in Wahrheit plant Ute den Schlagersänger in der Show bloßzustellen, da sein persönliches Scheitern weit höhere Quoten verspricht. Das verschlafene Örtchen Bad Böhlen, das als inoffizielles Hansi-Haller-Fandorf gilt, soll Schauplatz für die TV-Show werden. Die hinterhältige Redakteurin hat allerdings ihre Rechnung ohne die treuen Hansi-Haller-Fans sowie Hansis wiederaufkommende Liebe zur Musik gemacht.

Klappentext



Der exzentrische Schlagersänger Hansi Haller versucht,
mit Hilfe einer Reality-Doku-Show wieder seine
frühere Popularität zu erlangen.
Hansi Haller (Uwe Ochsenknecht) ist ein längst vergessener und heruntergekommender
Schlagersänger, dessen größte Erfolge mit den Liedern
"Oh-La-La Larissa" und "So-So-Sonne am Meer" schon sehr weit
zurückliegen. Da seine Karriere am Tiefpunkt angelangt ist, versucht er
sich das Leben zu nehmen. In letzter Minute können ihn seine Agenten
sowie sein langjähriger Keyboarder Erwin Borg jedoch davon abhalten.
Ebenfalls kurz vor dem beruflichen Aus steht die TV-Redakteurin Ute
Meier-Thiel (Andrea Sawatzki). Damit ihre Karriere wieder in Schwung
kommt, überredet sie Hansi Haller zu einer Reality-Doku-Show, in der
sein Comeback dokumentiert werden soll. Doch in Wahrheit plant Ute
den Schlagersänger in der Show bloßzustellen, da sein persönliches
Scheitern weit höhere Quoten verspricht. Das verschlafene Örtchen Bad
Böhlen, das als inoffizielles Hansi-Haller-Fandorf gilt, soll Schauplatz für
die TV-Show werden. Die hinterhältige Redakteurin hat allerdings ihre
Rechnung ohne die treuen Hansi-Haller-Fans sowie Hansis wiederaufkommende
Liebe zur Musik gemacht.


Hansi Haller (Uwe Ochsenknecht) ist ein längst vergessener und heruntergekommender Schlagersänger, dessen größte Erfolge mit den Liedern Oh-LA-La Larissa und So-So-Sonne am Meer schon sehr weit zurück liegen. Da seine Karriere am Tiefpunkt angelangt ist, versucht er sich das Leben zu nehmen. In letzter Minute können ihn seine Agenten sowie sein langjähriger Keyboarder Erwin Borg jedoch noch davon abhalten. Ebenfalls kurz vor dem beruflichen aus steht die Senderedakteurin Ute Meier-Thiel (Andrea Sawtzki). Damit ihre Karriere wieder in Schwung kommt, überredet sie Hansi Haller zu einer Reality-Doku-Show, in der sein Comeback dokumentiert werden soll. Doch in Wahrheit plant Ute den Schlagersänger in der Show zu verführen und bloßzustellen, da sein persönliches Scheitern weit höhere Quoten verspricht. Das verschlafene Örtchen Bad Böhlen, dass als inoffizielles Hansi-Haller-Fandorf gilt soll Schauplatz für die Dokumentation werden. Die hinterhältige Redakteurin hat allerdings ihre Rechnung ohne die treuen Hansi-Haller-Fans sowie Hansis wiederaufkommender Liebe zur Musik gemacht.

Ähnliche Artikel