DVD
Die Liebe der Kinder
Deutschland
Marie-Lou Sellem & Àlex Brendemühl & Katharina Derr & Erik Goertz

9,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 4-5 Werktage
Menge:

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Verlag
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Titel in deutsch
Inhalt
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Discanzahl
Disc Info
Serientitel
Hersteller
Untertitel
Bildabtastung
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Kino Veroeffentlichung
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Genre
Drehbuchautor
Zusammenstellung
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9 (1.77:1)
Sprache / Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Englisch
Ländercode: 2

Inhaltsverzeichnis



- Deleted Scenes

- Audiokommentar des Regisseurs und der Hauptdarstellerin

- Behind the Scenes

- Kinotrailer


Klappentext



Gefühle vertragen keine Vergleiche. Maren, Mutter einer 16jährigen Tochter, und Robert, Vater eines Sohnes im gleichen Alter, haben sich übers Internet kennengelernt. Sie finden sich auf Anhieb attraktiv und ziehen zusammen. Ein mutiges erwachsenes Arrangement.

Doch aus den beiden Teenagern wird kein Geschwisterpaar - sondern ein verliebtes Pärchen. Wie nun unter dem gemeinsamen Dach an der Romantik Maß genommen wird, ist gleichzeitig traurig und komisch. Maren und Robert fühlen sich herausgefordert von der Ernsthaftigkeit der ersten Liebe. Die Liebe der Erwachsenen ist plötzlich brüchiger und am Ende romantischer als gedacht.


Ausstattung

- Deleted Scenes
- Audiokommentar des Regisseurs und der Hauptdarstellerin
- Behind the Scenes
- Kinotrailer
Auf eine Kontaktanzeige im Internet hin treffen sich Robert (Alex Brendemühl) und Maren (Marie-Lou Sellem) auf einer Raststätte in der Mitte des Lebens. Ein Motelbett, ein Rückzieher, ein Überfallsbesuch, der Umzug in die gemeinsame Patchwork-Wohnung. Es geht schnell, eine dieser Begegnungen, von denen es nicht viele gibt, sagt Maren. Irgendwas fehlt immer, sagt Robert lakonisch, als Maren zweifelt. Maren, die nicht leicht zufriedenzustellende Intellektuelle, Robert der sanfte Pragmatiker, immer wieder überraschend geistreich und sensibel, doch zuweilen zu stumpf und ignorant - für Maren. Theater oder Karaoke? Oder beides? Als sich Marens Tochter (Katharina Derr) und Roberts Sohn (Tim Hoffmann) in eine naive ungestüme Liebe stürzen, erscheint die Beziehung der Eltern mit einem Mal wie mühsame Bastelei ...

Ähnliche Artikel