DVD
Headhunter - Die Macht des Geldes
Dänemark
Lars Mikkelsen & Charlotte Munck & Burkhard Forstreuter & Søren Spanning

6,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Inhalt
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Kopierschutz
Discanzahl
Disc Info
Untertitel
Bildabtastung
Bildfarbe
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Kino Veroeffentlichung
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Komponist
Filmmusik
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9
Sprache / Tonformat: Deutsch, Dänisch (Dolby Digital 5.1)
Ländercode: 2
Der Ex-Journalist Martin Vinge erhält ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: Der Chef des weltweit agierenden dänischen Ölkonzerns, Niels Frederik Sieger, beauftragt ihn, einen Nachfolger für die Unternehmensleitung zu finden. Das Headhunting soll im Geheimen erfolgen, denn eigentlich hat Siegers Sohn Daniel Ambitionen auf den Posten. Der alte Sieger jedoch will frisches Blut im Konzern. Nach und nach verstrickt sich Martin Vinge in einem Netz aus Intrigen und brutalen Machtspielen, in deren Verlauf auch seine eigene Familie in Gefahr gerät. Regisseur Rumle Hammerich hat einen hochkarätigen Politthriller gedreht, der seit Ende August in den Kopenhagener Kinos große Erfolge feiert und von der Kritik als bester Film seines Genres eingestuft wurde. Hammerich gelingt es, einen Einblick in die Machtmechanismen der oberen Wirtschaftsriege zu geben, und sorgt dabei für Hochspannung. Die Figur des Ölmagnaten Sieger ist dem dänischen Unternehmer Mærsk Mc-Kinney Møller nachempfunden, der mit seiner Reederei zum mit Abstand reichsten Einwohner Dänemarks aufgestiegen ist. In der Hauptrolle des Films brilliert Lars Mikkelsen, der große Bruder des Superstars Mads Mikkelsen.
1

Klappentext



Der Ex-Journalist Martin Vinge erhält ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: Der Chef des weltweit agierenden dänischen Ölkonzerns, Niels Frederik Sieger, beauftragt ihn, einen Nachfolger für die Unternehmensleitung zu finden. Das Headhunting soll im Geheimen erfolgen, denn eigentlich hat Siegers Sohn Daniel Ambitionen auf den Posten. Der alte Sieger jedoch will frisches Blut im Konzern. Nach und nach verstrickt sich Martin Vinge in einem Netz aus Intrigen und brutalen Machtspielen, in deren Verlauf auch seine eigene Familie in Gefahr gerät. Regisseur Rumle Hammerich hat einen hochkarätigen Politthriller gedreht, der seit Ende August in den Kopenhagener Kinos große Erfolge feiert und von der Kritik als bester Film seines Genres eingestuft wurde. Hammerich gelingt es, einen Einblick in die Machtmechanismen der oberen Wirtschaftsriege zu geben, und sorgt dabei für Hochspannung. Die Figur des Ölmagnaten Sieger ist dem dänischen Unternehmer Mærsk Mc-Kinney Møller nachempfunden, der mit seiner Reederei zum mit Abstand reichsten Einwohner Dänemarks aufgestiegen ist. In der Hauptrolle des Films brilliert Lars Mikkelsen, der große Bruder des Superstars Mads Mikkelsen.


Der Ex-Journalist Martin Vinge erhält ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: Der Chef des weltweit agierenden dänischen Ölkonzerns, Niels Frederik Sieger, beauftragt ihn, einen Nachfolger für die Unternehmensleitung zu finden. Das Headhunting soll im Geheimen erfolgen, denn eigentlich hat Siegers Sohn Daniel Ambitionen auf den Posten. Der alte Sieger jedoch will frisches Blut im Konzern. Nach und nach verstrickt sich Martin Vinge in einem Netz aus Intrigen und brutalen Machtspielen, in deren Verlauf auch seine eigene Familie in Gefahr gerät.