DVD
3° kälter
Was denkst du ist wichtiger, lieben oder geliebt zu werden? Ausgezeichnet mit dem Silbernen Leoparden bei den Filmfestspielen Locarno. Deutschland
Bibiana Beglau & Sebastian Blomberg & Johann von Bülow & Meret Becker

11,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 5-6 Werktage
Menge:

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Verlag
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Titel in deutsch
Inhalt
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Discanzahl
Disc Info
Hersteller
Bildabtastung
Bildfarbe
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Kino Veroeffentlichung
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Genre
Filmmusik
Zusammenstellung
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Kein Tag wie jeder andere ein Gewitter mitten im Winter. Eine Gruppe von Freunden. Jeder ist gezwungen, sich auf seine Weise zu fragen, was wichtiger ist: zu lieben oder geliebt zu werden.
Kein Tag wie jeder andere - ein Gewitter mitten im Winter: Steini zieht mit seiner Freundin Jenny zusammen. Olli trifft Babette zum ersten Mal. Und Marie, glücklich verheiratet mit Frank, erinnert sich an Jan, der vor fünf Jahren ohne ein Wort aus ihrer Mitte heraus verschwunden ist. In der folgenden Nacht schreibt Marie einen Brief an ihre alte Liebe Jan. Doch die Worte, nach denen sie all die Jahre gesucht hat, wollen ihr auch diesmal nicht einfallen und so wirft sie ihn unachtsam weg. Als Frank den Brief am nächsten Tag zerknüllt im Mülleimer findet, ist er tief berührt von Maries Geständnis, dass sie Jan noch immer liebt. Frank beschließt, den Brief ohne Maries Wissen an Jan abzuschicken. Als Jan plötzlich und unerwartet wieder auftaucht, beginnt nicht nur für Frank und Marie eine Zeit der Prüfung. Denn jeder der Freunde ist gezwungen, sich auf seine Weise zu fragen, was wichtiger ist, zu lieben oder geliebt zu werden.Silberner Leopard, Filmfestival Locarno
"Glücklicherweise wird nie psychologisiert, bleiben Fragen offen. Eine visuelle Kraft, die zu selten ist im deutschen Kino." (Kölner Stadt Anzeiger)

"Eine interessante Psycho-Studie einer Generation, die sexuell, finanziell relativ frei aufgewachsen ist und auch die Freiheit verschiedenster Lebensentwürfe genießen könnte. Ohne je eine Sekunde konservativ oder nostalgisch zu sein, wird klar, dass Freiheit keine Glücksgarantie ist." (Süddeutsche Zeitung)

"Ein feiner durchdachter Film, nah dran am Alltag. Doch er kritisiert nicht, sondern zeigt subtil, wie die Akteure mit ihrem Dasein Frieden schließen. Jeder auf seine Weise." (Tip)
Bibiana Beglau ist eine gefragte Schauspielerin für Film und Theater im deutschsprachigen Raum. Sie wurde mehrfach für ihre herausragenden Leistungen gewürdigt, u.a. mit dem Silbernen Bären der Berlinale, dem Ulrich-Wildgruber-Preis sowie dem Grimme-Preis. Derzeit ist sie am Münchner Residenztheater und auch am Hamburger Thalia Theater zu sehen. Sie ist "Theaterschauspielerin des Jahres 2014".

Inhaltsverzeichnis



- 3°kälter auf dem Filmfestival in Locarno

- Trailer


Klappentext



Kein Tag wie jeder andere - ein Gewitter mitten im Winter: Steini zieht mit seiner Freundin Jenny zusammen. Olli trifft Babette zum ersten Mal. Und Marie, glücklich verheiratet mit Frank, erinnert sich an Jan, der vor fünf Jahren ohne ein Wort aus ihrer Mitte heraus verschwunden
ist. In der folgenden Nacht schreibt Marie einen Brief an ihre alte Liebe Jan. Doch die Worte, nach denen sie all die Jahre gesucht hat, wollen ihr auch diesmal nicht einfallen und so wirft sie ihn unachtsam weg. Als Frank den Brief am nächsten Tag zerknüllt im Mülleimer findet, ist er tief
berührt von Maries Geständnis, dass sie Jan noch immer liebt. Frank beschließt, den Brief ohne Maries Wissen an Jan abzuschicken. Als Jan plötzlich und unerwartet wieder auftaucht, beginnt nicht nur für Frank und Marie eine Zeit der Prüfung. Denn jeder der Freunde ist gezwungen, sich
auf seine Weise zu fragen, was wichtiger ist, zu lieben oder geliebt zu werden.


Ausstattung

- 3°kälter auf dem Filmfestival in Locarno
- Trailer
Kein Tag wie jeder andere - ein Gewitter mitten im Winter: Steini zieht mit seiner Freundin Jenny zusammen. Olli trifft Babette zum ersten Mal. Und Marie, glücklich verheiratet mit Frank, erinnert sich an Jan, der vor fünf Jahren ohne ein Wort aus ihrer Mitte heraus verschwunden ist. In der folgenden Nacht schreibt Marie einen Brief an ihre alte Liebe Jan. Doch die Worte, nach denen sie all die Jahre gesucht hat, wollen ihr auch diesmal nicht einfallen und so wirft sie ihn unachtsam weg. Als Frank den Brief am nächsten Tag zerknüllt im Mülleimer findet, ist er tief berührt von Maries Geständnis, dass sie Jan noch immer liebt. Frank beschließt, den Brief ohne Maries Wissen an Jan abzuschicken. Als Jan plötzlich und unerwartet wieder auftaucht, beginnt nicht nur für Frank und Marie eine Zeit der Prüfung. Denn jeder der Freunde ist gezwungen, sich auf seine Weise zu fragen, was wichtiger ist, zu lieben oder geliebt zu werden.

Ähnliche Artikel