DVD
Verdun
arte Edition
Antonin Artaud & Suzanne Bianchetti & Thomy Bourdelle & Hans Brausewetter

14,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Artikeldetails

Produktbeschreibung

Mit einer von enormem Artillerieeinsatz unterstützten Großoffensive beginnt am 21. Februar 1916 der deutsche Angriff auf die Festungsanlage von Verdun, den Eckpfeiler der französischen Front. Zur 10-Jahresfeier des Waffenstillstands inszenierte Filmemacher Léon Poirier die zermürbende, sinnlose Schlacht um Verdun als Stummfilm. Archivaufnahmen, die kunstvoll in die Spielfilmhandlung eingewoben werden, lassen historische Persönlichkeiten neben archetypischen Figuren agieren und verbinden die große Geschichte mit den verschiedenen Geschichten der Menschen. Ein früher Meilenstein des Kriegsfilms, der viele Gestaltungselemente des Genres vorwegnimmt. Unter den Darstellern: Antonin Artaud. 90 Jahre nach der Schlacht, die zum Sinnbild für das Grauen moderner Vernichtungskriege wurde, legt nun die Cinémathèque de Toulouse (in Zusammenarbeit mit der Cineteca di Bologna) mit dieser DVD eine außergewöhnlich sorgfältig restaurierte Version des Films vor, der zuvor nur in stark beschädigten, unvollständigen Kopien zugänglich war. Pianist Hakim Bentchouala-Golobitch interpretiert die Originalpartitur der Uraufführung von André Petiot. Als Bonus: Zwei Zusatzfilme, in denen Experten über Restaurierung, Musik, Film und Geschichte berichten (frz. Sprachfassung) sowie ein Original-Filmdokument des französischen Gegenangriffs vom Oktober 1916. Eine eindringliche Mahnung für die Notwendigkeit der deutsch-französischen Freundschaft.
"Der Deutsche darf zunächst anmerken: In keinem Falle wird der deutsche Soldat anders als mit höchstem Respekt dargestellt hier gibt es keine Schießbudenfiguren, keine Kinderfresser und Uhrenräuber ... gezeigt werden Männer und junge Leute, die ihr Leben in gutem Glauben einsetzten. [...]Die Kämpfe um die Forts Vaux und Douaumont sind bestes Kollektivdrama." - Peter Panter alias Kurt Tucholsky in: Tempo, 09.11.1928.

Inhaltsverzeichnis



- Booklet

- Restaurer Verdun. Ein Film von Gilles Corre, 13 Min.

- Visions de Verdun, 16 Min.

- La revanche des Français devant Verdun, octobre-décembre 1916 (Die französische Revanche vor Verdun, Oktober-Dezember 1916), 29 Min. Stumm mit Musik. Ein Original-Filmdokument des französischen Gegenangriffs vom Oktober 1916. Gedreht vom Service cinématographique des
Armées. Aus den Archiven des ECPAD.


Klappentext



Mit einer von enormem Artillerieeinsatz unterstützten Großoffensive beginnt am 21. Februar 1916 der deutsche Angriff auf die Festungsanlage von Verdun, den Eckpfeiler der französischen Front.



Zur 10-Jahresfeier des Waffenstillstands inszenierte Filmemacher Léon Poirier die zermürbende, sinnlose Schlacht um Verdun als Stummfilm. Archivaufnahmen, die kunstvoll in die Spielfilmhandlung eingewoben werden, lassen historische Persönlichkeiten neben archetypischen Figuren
agieren und verbinden die >große Geschichte< mit den verschiedenen Geschichten der Menschen. Ein früher Meilenstein des Kriegsfilms, der viele Gestaltungselemente des Genres vorwegnimmt. Unter den Darstellern: Antonin Artaud.



90 Jahre nach der Schlacht, die zum Sinnbild für das Grauen moderner Vernichtungskriege wurde, legt nun die Cinémathèque de Toulouse (in Zusammenarbeit mit der Cineteca di Bologna) mit dieser DVD eine außergewöhnlich sorgfältig restaurierte Version des Films vor, der zuvor nur in
stark beschädigten, unvollständigen Kopien zugänglich war. Pianist Hakim Bentchouala-Golobitch interpretiert die Originalpartitur der Uraufführung von André Petiot. Als Bonus: Zwei Zusatzfilme, in denen Experten über Restaurierung, Musik, Film und Geschichte berichten (frz.
Sprachfassung) sowie ein Original-Filmdokument des französischen Gegenangriffs vom Oktober 1916. Eine eindringliche Mahnung für die Notwendigkeit der deutsch-französischen Freundschaft.


Ausstattung

- Booklet
- Restaurer Verdun. Ein Film von Gilles Corre, 13 Min.
- Visions de Verdun, 16 Min.
- La revanche des Français devant Verdun, octobre-décembre 1916 (Die französische Revanche vor Verdun, Oktober-Dezember 1916), 29 Min. Stumm mit Musik. Ein Original-Filmdokument des französischen Gegenangriffs vom Oktober 1916. Gedreht vom Service cinématographique des Armées. Aus den Archiven des ECPAD.
Mit einer von enormem Artillerieeinsatz unterstützten Großoffensive beginnt am 21. Februar 1916 der deutsche Angriff auf die Festungsanlage von Verdun, den Eckpfeiler der französischen Front.

Zur 10-Jahresfeier des Waffenstillstands inszenierte Filmemacher Léon Poirier die zermürbende, sinnlose Schlacht um Verdun als Stummfilm. Archivaufnahmen, die kunstvoll in die Spielfilmhandlung eingewoben werden, lassen historische Persönlichkeiten neben archetypischen Figuren agieren und verbinden die große Geschichte mit den verschiedenen Geschichten der Menschen. Ein früher Meilenstein des Kriegsfilms, der viele Gestaltungselemente des Genres vorwegnimmt. Unter den Darstellern: Antonin Artaud.

90 Jahre nach der Schlacht, die zum Sinnbild für das Grauen moderner Vernichtungskriege wurde, legt nun die Cinémathèque de Toulouse (in Zusammenarbeit mit der Cineteca di Bologna) mit dieser DVD eine außergewöhnlich sorgfältig restaurierte Version des Films vor, der zuvor nur in stark beschädigten, unvollständigen Kopien zugänglich war. Pianist Hakim Bentchouala-Golobitch interpretiert die Originalpartitur der Uraufführung von André Petiot. Als Bonus: Zwei Zusatzfilme, in denen Experten über Restaurierung, Musik, Film und Geschichte berichten (frz. Sprachfassung) sowie ein Original-Filmdokument des französischen Gegenangriffs vom Oktober 1916. Eine eindringliche Mahnung für die Notwendigkeit der deutsch-französischen Freundschaft.