DVD
Liebling der Götter
BRD
Ruth Leuwerik & Peter van Eyck & Harry Meyen & Robert Graf

9,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Titel in deutsch
Interpret
Inhalt
Sprache
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Kopierschutz
Discanzahl
Disc Info
Hersteller
Marketingdivision
Untertitel
Bildabtastung
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Kino Veroeffentlichung
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Komponist
Drehbuchautor
Filmmusik
Zusammenstellung
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 4:3 (1.33:1)
Sprache / Tonformat: Deutsch (Dolby Digital Mono)
Untertitel: Deutsch
Ländercode: 2
Anfang der 1930er Jahre wird die Schauspielerin Renate Müller in Deutschland zum Filmstar. Als die Nazis an die Macht kommen, muss ihr jüdischer Freund nach England emigrieren. Sie versucht, den Kontakt aufrecht zu erhalten, aber Goebbels lässt sie überwachen. Für die Nazis muss sie Publikumsliebling und Aushängeschild spielen.

Klappentext



Anfang der 1930er Jahre wird die Schauspielerin Renate Müller (Ruth Leuwerik) in Deutschland zum Filmstar und erlebt einen kometenhaften Aufstieg. Als die Nazis an die Macht kommen, muss ihr jüdischer Freund nach England emigrieren und der Druck auf sie wächst stetig. Sie versucht, den Kontakt zu ihm aufrecht zu erhalten, aber Goebbels lässt sie rigide überwachen. Für die Nazis muss sie zuhause weiterhin den Publikumsliebling und das Aushängeschild der deutschen Filmindustrie spielen. Ihr Pass wird eingezogen und ihre Pläne, das Land zu verlassen, vereitelt. Schließlich verfällt sie dem Alkohol, bricht bei Dreharbeiten zusammen und wird in eine Heilanstalt eingewiesen...


Anfang der 1930er Jahre wird die Schauspielerin Renate Müller (Ruth Leuwerik) in Deutschland zum Filmstar und erlebt einen kometenhaften Aufstieg. Als die Nazis an die Macht kommen, muss ihr jüdischer Freund nach England emigrieren und der Druck auf sie wächst stetig. Sie versucht, den Kontakt zu ihm aufrecht zu erhalten, aber Goebbels lässt sie rigide überwachen. Für die Nazis muss sie zuhause weiterhin den Publikumsliebling und das Aushängeschild der deutschen Filmindustrie spielen. Ihr Pass wird eingezogen und ihre Pläne, das Land zu verlassen, vereitelt. Schließlich verfällt sie dem Alkohol, bricht bei Dreharbeiten zusammen und wird in eine Heilanstalt eingewiesen...

Ähnliche Artikel