DVD
Hardcore
2. Auflage
Katerina Tsavalou & Danai Skiadi & Ioannis Papazisis & Omiros Poulakis

9,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 6-7 Werktage
Menge:

Hardcore

Medium
Erscheinungsdatum
Auflage
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Titel in deutsch
Inhalt
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Discanzahl
Disc Info
Hersteller
Vertrieb
Untertitel
Bildabtastung
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Zusammenstellung
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9 anamorph (1.78:1)
Sprachen / Tonformate: Deutsch, Griechisch (Dolby Digital 5.1)
Ländercode: 2
Extras: Making of, Interviews, Musikvideo, Bildergalerie, Entfallene Szenen, Teaser
'Ein Film, der sich bedingungslos nimmt, was er will. Das ist "Hardcore", anders als alles, was bisher aus Griechenland kam. Junges, wildes, kluges europäisches Kino.

Lieben und verachten - dass das zugleich geht, wissen Nadja (Danai Skiadi) und Martha (Katerina Tsavalou) ganz genau. Die beiden Mädchen sind sich die liebsten Feinde, das Rotlichtmilieu Athens ist ihr Zuhause. Auf ihrer gemeinsamen Tour de Force durch die Labyrinthe der Prostituierten-Szene jagen sich die Albträume im Viertelstundentakt. Aber während die lebenshungrige Nadja nur auf die nächste Gelegenheit wartet, der Finsternis der Prostitution zu entkommen, lässt sich Martha immer tiefer in würdelose Selbstaufgabe treiben. Als Nadja die Gelegenheit kommen sieht, greift sie rücksichtslos zu und manövriert sich und Martha in einen tragischen Kreislauf aus Mord und Verrat.

Für den geübten Pop-Konsumenten sind Grenzüberschreitungen und Tabubrüche ja nichts Neues - bis man "Hardcore" gesehen hat. Es ist faszinierend, mit welch lautstarker Farbigkeit Regisseur Iliadis der Traurigkeit des Films die Kraft der Bilder entgegenhält.

Inhaltsverzeichnis



- Making of

- Interviews mit Cast & Regisseur

- Musikvideo

- Fotogalerie

- Deleted Scenes

- Teaser


Klappentext



Lieben und verachten - dass das zugleich geht, wissen Nadja (Danai Skiadi) und Martha (Katerina Tsavalou) ganz genau. Die beiden Mädchen sind sich die liebsten Feinde, das Rotlichtmilieu Athens ist ihr Zuhause. Auf ihrer gemeinsamen Tour de Force durch die Labyrinthe der
Prostituierten-Szene jagen sich die Albträume im Viertelstundentakt. Aber während die lebenshungrige Nadja nur auf die nächste Gelegenheit wartet, der Finsternis der Prostitution zu entkommen, lässt sich Martha immer tiefer in würdelose Selbstaufgabe treiben. Als Nadja die Gelegenheit
kommen sieht, greift sie rücksichtslos zu und manövriert sich und Martha in einen tragischen Kreislauf aus Mord und Verrat.


Ausstattung

- Making of
- Interviews mit Cast & Regisseur
- Musikvideo
- Fotogalerie
- Deleted Scenes
- Teaser
Lieben und verachten - dass das zugleich geht, wissen Nadja (Danai Skiadi) und Martha (Katerina Tsavalou) ganz genau. Die beiden Mädchen sind sich die liebsten Feinde, das Rotlichtmilieu Athens ist ihr Zuhause. Auf ihrer gemeinsamen Tour de Force durch die Labyrinthe der Prostituierten-Szene jagen sich die Albträume im Viertelstundentakt. Aber während die lebenshungrige Nadja nur auf die nächste Gelegenheit wartet, der Finsternis der Prostitution zu entkommen, lässt sich Martha immer tiefer in würdelose Selbstaufgabe treiben. Als Nadja die Gelegenheit kommen sieht, greift sie rücksichtslos zu und manövriert sich und Martha in einen tragischen Kreislauf aus Mord und Verrat.
Gewinner des GERMAN INDEPENDENCE AWARD beim Filmfest Oldenburg~Stilistischer Trendsetter im modernen europäischen Kino~In der Tradition von"Christiane F." und "Rules of Attraction".