Blu-ray
Cincinnati Kid
USA
Steve McQueen & Ann-Margret & Karl Malden & Tuesday Weld

10,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Cincinnati Kid

Medium
Erscheinungsdatum
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Titel in deutsch
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Discanzahl
Untertitel fuer Hoergeschaedigte
Bildfarbe
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Kino Veroeffentlichung
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Genre
Cutter
Filmmusik
Zusammenstellung
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

.

Inhaltsverzeichnis



- Audiokommentar

- US-Kinotrailer


Klappentext



New Orleans, 1936. Eric Stoner, genannt The Cincinnati Kid (Steve McQueen) hat sich einen beachtlichen Ruf als Pokerspieler erarbeitet. Doch er möchte der Beste sein. Da bietet sich der Besuch des inoffiziellen Pokerkönigs Lancy Howard (Edward G. Robinson) geradezu an. Er
fordert ihn zum einem Duell heraus. Howard akzeptiert. Es kommt zum alles entscheidenden Duell, wofür Cincinnati Kid gar gewillt wäre, seine Beziehung zur hübschen Christian (Tuesday Weld) aufs Spiel zu setzen. Gangsterboss und Millionär Slade (Rip Torn) möchte, dass Stoner um jeden
Preis gewinnt. Zuvor hatte ihn Howard in einem Spiel gedemütigt und nun möchte Slade Howard schwitzen sehen. Dafür ist er bereit, das Spiel manipulieren zu lassen. Er erpresst Cincinnatis besten Freund Shooter (Karl Malden), der die Position des Gebers im Pokerspiel einnimmt und Stoner
zwingt ihn, zu Cincinnatis Gunsten auszuteilen...


Ausstattung

- Audiokommentar
- US-Kinotrailer
New Orleans, 1936. Eric Stoner, genannt The Cincinnati Kid (Steve McQueen) hat sich einen beachtlichen Ruf als Pokerspieler erarbeitet. Doch er möchte der Beste sein. Da bietet sich der Besuch des inoffiziellen Pokerkönigs Lancy Howard (Edward G. Robinson) geradezu an. Er fordert ihn zum einem Duell heraus. Howard akzeptiert. Es kommt zum alles entscheidenden Duell, wofür Cincinnati Kid gar gewillt wäre, seine Beziehung zur hübschen Christian (Tuesday Weld) aufs Spiel zu setzen. Gangsterboss und Millionär Slade (Rip Torn) möchte, dass Stoner um jeden Preis gewinnt. Zuvor hatte ihn Howard in einem Spiel gedemütigt und nun möchte Slade Howard schwitzen sehen. Dafür ist er bereit, das Spiel manipulieren zu lassen. Er erpresst Cincinnatis besten Freund Shooter (Karl Malden), der die Position des Gebers im Pokerspiel einnimmt und Stoner zwingt ihn, zu Cincinnatis Gunsten auszuteilen...

Ähnliche Artikel