DVD
Strapped
USA
Ben Bonenfant & Nick Frangione & Artem Mishin & Michael Carlisi

12,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Strapped

Medium
Erscheinungsdatum
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Titel in deutsch
Inhalt
Sprache
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Kopierschutz
Discanzahl
Disc Info
Hersteller
Untertitel
Bildabtastung
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Genre
Drehbuchautor
Zusammenstellung
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9 (1.78:1=
Sprache / Tonformat: Englisch (Dolby Digital 2.0/5.1)
Untertitel: Deutsch
Ländercode: 0
Extras: Making of, Musikvideo, Trailer

Inhaltsverzeichnis



- Making of STRAPPED - ein Interview mit Ben Bonenfant

- "Tomorrows So Yesterday" Musikvideo

- Original Trailer featuring "It Will All Make Sense In The Morning" by Halou

- Filmvorschau

- Wendecover


Klappentext



Es gibt Stricher Filme und dann gibt es STRAPPED. Ein Routine Einsatz für den jungen anonymen Helden der Nacht, der je nach Freier seinen Namen wechselt. Drahtig und schlank, mit dunklen Haaren und einem fast zu frechen Grinsen. Eigentlich will er nur das schnelle Geld mit seinem schönen Körper verdienen, effizient aber dennoch freundlich. An diesem stürmischen Abend in San Francisco geschehen jedoch seltsame Dinge in einem verschachtelten Gebäude, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint. Was folgt ist ein höchst sehenswerter Querschnitt schwuler Sexualität, denn auf der Suche nach dem Ausgang begegnet der Escort jeder Menge spannender, trauriger, romantischer und auch gefährlicher Charaktere. Jeder will ihn für seine eigenen Zwecke: Für Drogen, um seine Männlichkeit zu beweisen, als Inspiration oder einfach nur für die schnelle Nummer. Und jedem dieser Männer folgt er in sein Apartment... Trotzdem ist STRAPPED vollkommen klischeefrei und kokettiert nicht mit der 08/15 Inszenierung eines Softpornos. Festivalteilnahmen (Auswahl): - QUEERSICHT Lesbisch-Schwules Filmfestival Bern - PINK APPLE - Zürich - VERZAUBERT Filmfest Pressestimmen: "Regisseur Joseph Graham liefert mit STRAPPED einen intelligenten und sehr anziehenden Film ab, der nicht vordergründig mit nackter Haut begeistert, sondern eher mit dem, was uns der Filmemacher zwischen den Zeilen sagen will - und das ist so einiges. Ein unbedingt sehenswerter Film." moviesection.de "Sexy und spannend bis zum Schluss. Hauptdarsteller Ben Bonenfant gelingt es, über sein zweifellos gutes Aussehen hinaus, auch psychische Veränderung zu zeigen." Du & Ich "Nie wurden Stricher-Kunden-Beziehungen so genau, aber auch fair und fernab der üblichen Klischees geschildert, kaum je die Verwandlungsfähigkeit des Dienstleisters so raffiniert auf den Punkt gespielt. Dass das sehr erotisch ist muss kaum erwähnt werden." noisy-neighbours.com "Ein außergewöhnlicher Film, der aus einer einfachen Geschichte alles herausholt und einen jungen Mann, hervorragend von Ben Bonenfant verkörpert, auf seinem Weg in die Freiheit begleitet. Authentisch, packend, tiefgründig, schön!" movie-infos.net "Joseph Grahams Filmdebüt ist eine Odyssee durch ein dunkles Wunderland menschlicher Emotionen!" Blu "Ein sinnlicher Film, der billige Stricher-Klischees gekonnt umschifft. Sehenswert." Display "Erotisches Drama über schwule Identität und Selbstfindung." Box "Intelligent gemachter, unterhaltsamer Film." Lust


Ausstattung

- Making of STRAPPED - ein Interview mit Ben Bonenfant
- Tomorrows So Yesterday Musikvideo
- Original Trailer featuring It Will All Make Sense In The Morning by Halou
- Filmvorschau
- Wendecover
Es gibt Stricher Filme und dann gibt es STRAPPED. Ein Routine Einsatz für den jungen anonymen Helden der Nacht, der je nach Freier seinen Namen wechselt. Drahtig und schlank, mit dunklen Haaren und einem fast zu frechen Grinsen. Eigentlich will er nur das schnelle Geld mit seinem schönen Körper verdienen, effizient aber dennoch freundlich. An diesem stürmischen Abend in San Francisco geschehen jedoch seltsame Dinge in einem verschachtelten Gebäude, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint.