DVD
Auf Achse
Staffel 5 & 6 / 2. Auflage
Manfred Krug & Rüdiger Kirschstein & Monica Bleibtreu & Jürgen Pruschanski

28,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Auflage
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Inhalt
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Discanzahl
Disc Info
Staffel von
Staffel bis
Hersteller
Bildabtastung
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Detailwarengruppe
Gewicht
Schlagwort
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 4:3/1.33:1 (16:9 anamorph)
Sprache / Tonformate: Deutsch (Dolby Digital Mono 1.0/Stereo 2.0)
Ländercode: 2
Extras: Making of u. a.
.

Ausstattung

- Neu produziertes Making of (ca. 42 Min.)
- Die Erinnerungen der Macher: Interviews mit den Regisseuren Werner Masten und Hartmut Griesmayer, dem Kameramann Joseph Vilsmaier, dem Produzenten Dr. Georg Feil und dem Ur-Trucker Berti Teischl
Alles hat ein Ende - auch Günther Willers (Rüdiger Kirschstein) und Franz Meersdonks (Manfred Krug) schöne gemeinsame Zeiten. Günther verlässt die gemeinsame Firma International Transports. Fortan kümmert sich Franz allein um das Türkei-Geschäft und richtet dort ein Büro ein. In dem jungen Fahrer Toni Teuffel (Kai Wiesinger) findet er einen neuen ambitionierten Partner und auch Nachfolger für seine Spedition. Denn Meersdonk wird von Amors Pfeil getroffen und will zukünftig lieber Ehemann als Brummi-Fahrer sein.
Wie Franz Meersdonk und Rüdiger Kirschstein sind auch Kaschinski (Armin Rohde) und Eddi (Markus Knüfken) passionierte Trucker, durch deren Adern mehr Diesel als Blut fließt. Gemeinsam mit ihrer jungen Chefin Julia (Nele Mueller-Stöfen) bauen sie eine Spedition auf. Das Trio gibt im harten internationalen Transportgeschäft Vollgas, und muss sich bei vielen abenteuerlichen Touren bewähren, knifflige Probleme lösen - und das allerwichtigste - die Fracht pünktlich und sicher ans Ziel bringen. Das da hin und wieder auch mal die Fetzen fliegen, versteht sich wohl von selbst ...

Folge 67-86

Ähnliche Artikel