Blu-ray
Tron Collection
Für Hörgeschädigte geeignet
Tron: & Jeff Bridges & Bruce Boxleitner & David Warner

16,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 4-5 Werktage
Menge:

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Titel in deutsch
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Discanzahl
Hersteller
Vertrieb
Untertitel fuer Hoergeschaedigte
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsland
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 16:9 (2.35:1)
Sprache / Tonformate: Deutsch (dts HD 7.1 HR), Englisch, Französisch (dts HD 7.1 MA), Türkisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch u. a.
Untertitel für Hörgeschädigte: Englisch
Ländercode: 2
TRON: DAS ORIGINAL
Jetzt erstmals vollständig restauriert und überarbeitet in perfekter Bild- und Tonqualität auf High-Defi nition Blu-rayTM. TRON: DAS ORIGINAL ist ein bahnbrechender Science- Fiction-Film, der bis heute Kultstatus besitzt. Bereits 1982 sorgte TRON als erster (teilweise) computeranimierter Spielfi lm für Furore und gilt im Hinblick auf die innovativen Special-Effects als Meilenstein und Wendepunkt der Filmgeschichte. Inmitten einer Welt, in der Computer allgegenwärtig sind, versucht Programmierer Kevin Flynn Beweise zu beschaffen, dass Ed Dillinger, der skrupellose Führer eines Medienimperiums, mehrere von ihm programmierte Computerspiele gestohlen und diese als seine ausgegeben hat. Doch Dillingers Master Control Program" (MCP), eine emotionslose, künstliche Intelligenz, die sich selbst weiterentwickelt, kontrolliert den Cyberspace und verhindert jedes Eindringen in geschützte Sektoren. Als Flynn mit einigen befreundeten Programmierern versucht in das System einzudringen, transferiert ihn das immer mächtiger werdende MCP in die digitale Welt. Hier regieren nicht die menschlichen User, sondern allein die Programme. Flynns einzige Chance,
dieser feindlichen Umgebung zu entkommen, ist das Programm Tron (Bruce Boxleitner Babylon 5), mit dessen Hilfe er in das Herzstück des MCP vorstoßen muss

Erleben Sie das High-Tech- Abenteuer TRON: LEGACY
jetzt in perfekter Bild- und Tonqualität auf High-Definition
Blu-rayTM. TRON: LEGACY setzt neue Standards für das Erleben digitaler Welten und erzählt endlich die legendäre Geschichte von TRON weiter: Nachdem Kevin Flynn (Oscar®- Preisträger Jeff Bridges) für 20 Jahre in der digitalen Welt Tron gefangen war, trifft er nun in TRON: LEGACY überraschend auf seinen mittlerweile erwachsenen Sohn Sam (Garrett Hedlund). Sam untersuchte den Ursprung eines merkwürdigen Signals, das aus der alten Spielhalle seines Vaters kam, als er plötzlich in eine digitale Welt hineingezogen wird, deren Gefangener sein Vater seit zwei Jahrzehnten ist. Unterstützt von der furchtlosen Kriegerin Quorra (Olivia Wilde), begeben sich Vater und Sohn auf eine Reise, die beide in Lebensgefahr bringt und sie durch eine visuell
verblüffende digitale Welt führt. Eine Welt, die von Kevin Flynn selbst erschaffen wurde und sich enorm weiterentwickelt hat mit bisher unvorstellbaren Fahrzeugen, Waffen, Landschaften und einem skrupellosen Bösewicht, der nichts unversucht lässt, um ihre Flucht zu verhindern
2

Inhaltsverzeichnis



Tron: Das Original:

Brandneue Blu-ray-Extras:

- Das TRON-Phänomen

- Photo Tronologie

- Audiokommentar von Regisseur Steven Lisberger, Produzent Donald Kushner

- Audiokommentar von Regisseur Steven Lisberger, Produzent Donald Kushner, Associate Producer und Visual Effects Supervisor Harrison Ellenshaw und Visual Effects Supervisor Richard Taylor.

- Die Entwicklung einer Virtual Reality, sowie exkl. Einblicke in die Animationsstadien

- Generierung des Cyberspace

- Backlight Animation

- Digitale Bildwelten in TRON: DAS ORIGINAL

- Jenseits von TRON: DAS ORIGINAL

- Rolle des "Triple1" Programms

- Musikalische Klangwelten von Komponistin Wendy Carlos

- Umfangreiches Making Of (89 Minuten)

- Original Trailer, Produktionsfotos, Publicity- und Merchandising-Galerie

- Zusätzliche Szenen zu:

- Liebesszenen mit Tron und Yoris

- Alternativer Anfang

- Detaillierte Informationen zum Screen- und Setdesign dieses Meilensteins des "Virtuellen Films"

- Die Programme

- Die elektronische Welt

- Einführung zum Filmdesign

- Fahrzeuge

- Umfassende Storyboards zur Entstehung der digitalen Welten von TRON: DAS ORIGINAL

- Der Prozess des Storyboardings

- Entwicklung des Filmtitels TRON

- Umfangreiche Storyboardgalerie

- Multi-Angle-Demonstration: Vergleich Storyboard und Film



TRON: Legacy:

- Musikvideo "Derezzed" geschrieben, produziert und gespielt von Daft Punk

- Am Tag danach: "Flynn lebt"

- Die Welt von TRON: LEGACY

- Das Design von TRON: LEGACY

- Die Stars von TRON: LEGACY

- Preview zur Disney XD Animationsserie TRON: UPRISING

- Entdecke Blu-ray 3DÖ mit Timon & Pumbaa


Klappentext



-> Tron (USA 1982, 95 Min., FSK 12):

Ein Meilenstein in der Geschichte der Computer-Animation und des Action-reichen Science-Fiction-Genres. Die absolute Verschmelzung von Computer und Mensch, in der die Grenzen zwischen Hardware und Software, Mensch und Maschine nicht länger existieren.



Inmitten einer Welt, in der Computer und Programme allgegenwärtig sind, bestiehlt Ed Dillinger, der skrupellose Führer eines Medienimperiums, seine Programmierer, um sich ihre Software anzueignen. Als auch das Computergenie Flynn (Jeff Bridges - The Big Lebowski) von ihm bestohlen
wird, beschliesst Flynn, in Dillingers Computernetzwerk einzudringen, um den Diebstahl zu beweisen. Doch Dillingers "Master Control Program" (MCP), eine emotionslose, künstliche Intelligenz, die sich selbst weiterentwickelt, kontrolliert den Cyberspace und verhindert jedes
Eindringen in geschützte Sektoren.



Als Flynn und einige befreundete Programmierer erneut versuchen, in das System zu hacken, transferiert ihn das immer mächtiger werdende MCP in die digitale Welt des Cyberspace. Hier regieren nicht die menschlichen User, sondern allein die Programme. Flynns einzige Chance, dieser
feindlichen Umgebung zu entkommen, ist das Programm TRON (Bruce Boxleitner - Babylon 5), mit dessen Hilfe er in das Herzstück des MCP vorstossen muss ...



Heutzutage bestimmen Avatare, Internet und Cyberspace unsere Welt - die Welt von TRON erscheint nicht länger als Vision einer fernen Zukunft, sondern vielmehr als eine möglicherweise unmittelbar bevorstehende Realität, in der Computer sich die Menschen untertan machen.



-> TRON: Legacy (USA 2010, 125 Min., FSK 12):

Sam Flynn (Garrett Hedlund) ist 27, ein Computerspezialist und charmanter Draufgänger wie sein Vater, der vor langer Zeit spurlos aus seinem Leben verschwand. Seit 1989 ist Kevin Flynn (Jeff Bridges), der Schöpfer des revolutionären Computerspiels TRON, verschollen. Bis Flynns alter
Freund Alan Bradley (Bruce Boxleitner) eine Nachricht erhält - aus Flynns früherem Büro in einer aufgegebenen Spielhalle, in der die Zeit stehen geblieben scheint. Was Sam dort findet, übersteigt seine Vorstellungskraft. Es ist der Zugang in die virtuelle TRON-Welt, in der sein Vater seit
Jahrzehnten gefangen ist. Als Sam unabsichtlich einen digitalen Scanner aktiviert, wird auch er in das Cyber-Universum hineingezogen. Dort entdeckt er seinen Vater und dessen treue Gefährtin Quorra (Olivia Wilde). Aber auch, dass hier Spiel tödlicher Ernst ist. Denn in dieser
faszinierenden Welt von Lichtrennen, Wurfduellen und unberechenbaren Programmen geht es für Kevin, Sam und Quorra auch ums Überleben...




TRON: Legacy:

- Bild: 2,35:1 und 1,78:1

- Ton:

* Deutsch: DTS-HD HR 7.1

* Englisch: Dolby Digital 2.0; DTS-HD MA 7.1

* Französisch: DTS-HD HR 7.1

* Türkisch: Dolby Digital 5.1

- UT: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Englisch für Hörgeschädigte, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Flämisch, Portugiesisch


Ausstattung

Tron: Das Original:
Brandneue Blu-ray-Extras:
- Das TRON-Phänomen
- Photo Tronologie
- Audiokommentar von Regisseur Steven Lisberger, Produzent Donald Kushner
- Audiokommentar von Regisseur Steven Lisberger, Produzent Donald Kushner, Associate Producer und Visual Effects Supervisor Harrison Ellenshaw und Visual Effects Supervisor Richard Taylor.
- Die Entwicklung einer Virtual Reality, sowie exkl. Einblicke in die Animationsstadien
- Generierung des Cyberspace
- Backlight Animation
- Digitale Bildwelten in TRON: DAS ORIGINAL
- Jenseits von TRON: DAS ORIGINAL
- Rolle des Triple1 Programms
- Musikalische Klangwelten von Komponistin Wendy Carlos
- Umfangreiches Making Of (89 Minuten)
- Original Trailer, Produktionsfotos, Publicity- und Merchandising-Galerie
- Zusätzliche Szenen zu:
- Liebesszenen mit Tron und Yoris
- Alternativer Anfang
- Detaillierte Informationen zum Screen- und Setdesign dieses Meilensteins des Virtuellen Films
- Die Programme
- Die elektronische Welt
- Einführung zum Filmdesign
- Fahrzeuge
- Umfassende Storyboards zur Entstehung der digitalen Welten von TRON: DAS ORIGINAL
- Der Prozess des Storyboardings
- Entwicklung des Filmtitels TRON
- Umfangreiche Storyboardgalerie
- Multi-Angle-Demonstration: Vergleich Storyboard und Film

TRON: Legacy:
- Musikvideo Derezzed geschrieben, produziert und gespielt von Daft Punk
- Am Tag danach: Flynn lebt
- Die Welt von TRON: LEGACY
- Das Design von TRON: LEGACY
- Die Stars von TRON: LEGACY
- Preview zur Disney XD Animationsserie TRON: UPRISING
- Entdecke Blu-ray 3DÖ mit Timon & Pumbaa
-> Tron (USA 1982, 95 Min., FSK 12):
Ein Meilenstein in der Geschichte der Computer-Animation und des Action-reichen Science-Fiction-Genres. Die absolute Verschmelzung von Computer und Mensch, in der die Grenzen zwischen Hardware und Software, Mensch und Maschine nicht länger existieren.

Inmitten einer Welt, in der Computer und Programme allgegenwärtig sind, bestiehlt Ed Dillinger, der skrupellose Führer eines Medienimperiums, seine Programmierer, um sich ihre Software anzueignen. Als auch das Computergenie Flynn (Jeff Bridges - The Big Lebowski) von ihm bestohlen wird, beschliesst Flynn, in Dillingers Computernetzwerk einzudringen, um den Diebstahl zu beweisen. Doch Dillingers Master Control Program (MCP), eine emotionslose, künstliche Intelligenz, die sich selbst weiterentwickelt, kontrolliert den Cyberspace und verhindert jedes Eindringen in geschützte Sektoren.

Als Flynn und einige befreundete Programmierer erneut versuchen, in das System zu hacken, transferiert ihn das immer mächtiger werdende MCP in die digitale Welt des Cyberspace. Hier regieren nicht die menschlichen User, sondern allein die Programme. Flynns einzige Chance, dieser feindlichen Umgebung zu entkommen, ist das Programm TRON (Bruce Boxleitner - Babylon 5), mit dessen Hilfe er in das Herzstück des MCP vorstossen muss ...

Heutzutage bestimmen Avatare, Internet und Cyberspace unsere Welt - die Welt von TRON erscheint nicht länger als Vision einer fernen Zukunft, sondern vielmehr als eine möglicherweise unmittelbar bevorstehende Realität, in der Computer sich die Menschen untertan machen.

-> TRON: Legacy (USA 2010, 125 Min., FSK 12):
Sam Flynn (Garrett Hedlund) ist 27, ein Computerspezialist und charmanter Draufgänger wie sein Vater, der vor langer Zeit spurlos aus seinem Leben verschwand. Seit 1989 ist Kevin Flynn (Jeff Bridges), der Schöpfer des revolutionären Computerspiels TRON, verschollen. Bis Flynns alter Freund Alan Bradley (Bruce Boxleitner) eine Nachricht erhält - aus Flynns früherem Büro in einer aufgegebenen Spielhalle, in der die Zeit stehen geblieben scheint. Was Sam dort findet, übersteigt seine Vorstellungskraft. Es ist der Zugang in die virtuelle TRON-Welt, in der sein Vater seit Jahrzehnten gefangen ist. Als Sam unabsichtlich einen digitalen Scanner aktiviert, wird auch er in das Cyber-Universum hineingezogen. Dort entdeckt er seinen Vater und dessen treue Gefährtin Quorra (Olivia Wilde). Aber auch, dass hier Spiel tödlicher Ernst ist. Denn in dieser faszinierenden Welt von Lichtrennen, Wurfduellen und unberechenbaren Programmen geht es für Kevin, Sam und Quorra auch ums Überleben...