DVD
Gettysburg - Die Schlacht die Amerika veränderte
Discovery World
-

7,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Gettysburg - Die Schlacht die Amerika veränderte

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Sprachen: Deutsch, Englisch

Inhaltsverzeichnis



- Trailer

- Bildergalerie


Klappentext



Am 1. Juli 1863 trafen bei Gettysburg, einer Kleinstadt in Pennsylvania, die Nord-Virginia-Armee von General Robert E. Lee auf Seiten der Konföderierten und die Potomac-Armee auf Seiten der Union unter der Führung von Generalmajor George Gordon Meades aufeinander. Lee wollte diese Schlacht nicht, doch sie war aus seiner Sicht unausweichlich und er nahm das Gefecht an. In nur drei Tagen verloren insgesamt 5.500 Soldaten ihr Leben, und man hatte mehr als 44.000 kampfunfähige Männer zu beklagen. Das macht die Schlacht von Gettysburg zu einer der blutigsten Schlachten auf dem amerikanischen Kontinent und stellt einen der wichtigsten Wendepunkte im amerikanischen Bürgerkrieg dar. Noch im selben Jahr wird in Gettysburg am Cemetery Hill ein Soldatenfriedhof eingeweiht. Bei der Zeremonie hält Präsident Abraham Lincoln eine nur zweieinhalbminütige Rede, die jedoch als ¿Gettysburg Address¿ als rhetorisches Meisterwerk in die Annalen eingeht.




- Neuauflage mit gleicher EAN ab 19.09.2011


Ausstattung

- Trailer
- Bildergalerie
Am 1. Juli 1863 trafen bei Gettysburg, einer Kleinstadt in Pennsylvania, die Nord-Virginia-Armee von General Robert E. Lee auf Seiten der Konföderierten und die Potomac-Armee auf Seiten der Union unter der Führung von Generalmajor George Gordon Meades aufeinander. Lee wollte diese Schlacht nicht, doch sie war aus seiner Sicht unausweichlich und er nahm das Gefecht an. In nur drei Tagen verloren insgesamt 5.500 Soldaten ihr Leben, und man hatte mehr als 44.000 kampfunfähige Männer zu beklagen. Das macht die Schlacht von Gettysburg zu einer der blutigsten Schlachten auf dem amerikanischen Kontinent und stellt einen der wichtigsten Wendepunkte im amerikanischen Bürgerkrieg dar. Noch im selben Jahr wird in Gettysburg am Cemetery Hill ein Soldatenfriedhof eingeweiht. Bei der Zeremonie hält Präsident Abraham Lincoln eine nur zweieinhalbminütige Rede, die jedoch als Gettysburg Address als rhetorisches Meisterwerk in die Annalen eingeht.