DVD
Doctors Diary - Männer sind die beste Medizin
Staffel 3
Diana Amft & Peter Prager & Ursela Monn & Florian David Fitz

14,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 4-5 Werktage
Menge:

Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Interpret
Inhalt
Sprache
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Kopierschutz
Discanzahl
Disc Info
Staffel von
Hersteller
Marketingdivision
Bildabtastung
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 1.78:1 (16:9 anamorph codiert)
Sprachen / Tonformate: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Ländercode: 2
Extras: Audiokommentare u. a.
Komplettiert wird das Dreamteam von Dr. Marc Meyer (Florian David Fitz), dem großschnäuzigen Chefarzt und dem sanften Gynäkologen Dr. Kaan (Kai Schumann). Dazu kommt in Staffel 3 noch Nora Tschirner als Mitzi Knechtlsdorfer, Schwester von Assistenzarzt Maurice (Elyas M'Barek). Und mit dem Pathologen Dr. Gummersbach (Marc Ben Puch) gibt es auch einen Neuzugang im Elisabeth Krankenhaus. Der weibliche Körper der Dr. Gretchen Haase - eine einzige Multitasking-Maschine. Während im Hüftbereich noch Schokolade verwertet wird, wird mit dem Ringfinger bereits geheiratet. Das Herz hängt noch an der Jugendliebe, der Magen schielt schon in Richtung Cafeteria. In der linken Gehirnhälfte dreht sich alles um die Frage, wie man einen tödlichen Virus bekämpft und dabei halbwegs scharf aussieht, während die rechte Gehirnhälfte noch mit Ausläufern altbewährter Schulhof-Traumata kämpft.
1

Inhaltsverzeichnis



- Audiokommentare

- Deleted Scenes

- Lustige Outtakes

- Interviews


Klappentext



Mit Hirn, Charme und Schokolade geht es in die dritte Staffel!
Die Ärztin zwischen OP- und Männerstress sorgt in sechs neuen Folgen und dem Pilotfilm in Spielfilmlänge wieder für Wirbel. Auch in der neuen Staffel dreht sich natürlich wieder alles um die Abenteuer von Dr. Gretchen Haase (Diana Amft), Spezialistin für Liebeskummer. Komplettiert wird das Dreamteam von Dr. Marc Meyer (Florian David Fitz), dem großschnäuzigen Chefarzt und dem sanften Gynäkologen Dr. Kaan (Kai Schumann). Dazu kommt in Staffel 3 noch Nora Tschirner als Mitzi Knechtlsdorfer, Schwester von Assistenzarzt Maurice (Elyas M'Barek). Und mit dem Pathologen Dr. Gummersbach (Marc Ben Puch) gibt es auch einen Neuzugang im Elisabeth Krankenhaus.
Der weibliche Körper der Dr. Gretchen Haase - eine einzige Multitasking-Maschine. Während im Hüftbereich noch Schokolade verwertet wird, wird mit dem Ringfinger bereits geheiratet. Das Herz hängt noch an der Jugendliebe, der Magen schielt schon in Richtung Cafeteria. In der linken Gehirnhälfte dreht sich alles um die Frage, wie man einen tödlichen Virus bekämpft und dabei halbwegs scharf aussieht, während die rechte Gehirnhälfte noch mit Ausläufern altbewährter Schulhof-Traumata kämpft.


Ausstattung

- Audiokommentare
- Deleted Scenes
- Lustige Outtakes
- Interviews
Die Ärztin zwischen OP- und Männerstress sorgt in sechs neuen Folgen und dem Pilotfilm in Spielfilmlänge wieder für Wirbel. Auch in der neuen Staffel dreht sich natürlich wieder alles um die Abenteuer von Dr. Gretchen Haase (Diana Amft), Spezialistin für Liebeskummer. Komplettiert wird das Dreamteam von Dr. Marc Meyer (Florian David Fitz), dem großschnäuzigen Chefarzt und dem sanften Gynäkologen Dr. Kaan (Kai Schumann). Dazu kommt in Staffel 3 noch Nora Tschirner als Mitzi Knechtlsdorfer, Schwester von Assistenzarzt Maurice (Elyas MBarek). Und mit dem Pathologen Dr. Gummersbach (Marc Ben Puch) gibt es auch einen Neuzugang im Elisabeth Krankenhaus.
Der weibliche Körper der Dr. Gretchen Haase - eine einzige Multitasking-Maschine. Während im Hüftbereich noch Schokolade verwertet wird, wird mit dem Ringfinger bereits geheiratet. Das Herz hängt noch an der Jugendliebe, der Magen schielt schon in Richtung Cafeteria. In der linken Gehirnhälfte dreht sich alles um die Frage, wie man einen tödlichen Virus bekämpft und dabei halbwegs scharf aussieht, während die rechte Gehirnhälfte noch mit Ausläufern altbewährter Schulhof-Traumata kämpft.

Ähnliche Artikel