Artikeldetails

Medium
Erscheinungsdatum
Verlag
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Titel in deutsch
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Discanzahl
Untertitel
Bildfarbe
Geschnitten
Produktionsjahr
Kino Veroeffentlichung
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Komponist
Filmmusik
Zusammenstellung
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 1:2.35
Sprache / Tonformat: Deutsch (dts HD 5.1 MA), Französisch, Russisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Ländercode: 2
Extras: Making of, Interviews, Trailer
Der Dirigent des berühmten Bolschoi-Orchesters verlor vor 30 Jahren seinen Job und arbeitet nun als Putzmann an seiner einstigen Wirkungsstätte. Dort lässt er eines Abends ein Fax mit einer Einladung nach Paris verschwinden und hat die verrückte Idee, noch einmal mit seinem Orchester in alter Besetzung zu spielen.
1

Inhaltsverzeichnis



- Making-of

- Interview mit dem Regisseur Radu Mihaileanu

- Interview mit Mélanie Laurent

- Dt. und französischer Kinotrailer


Klappentext



Eine kleines Meisterwerk ÔÇô ebenso sentimental und romantisch, wie aufw++hlend und humorvoll
Andre¿è Filipov, ehemals Dirigent des ber++hmten Moskauer Bolschoi-Orchesters, arbeitet inzwischen nur noch als Putzmann an seiner einstigen Wirkungsst+ñtte. Eines Abends f+ñllt ihm ein Fax mit der Einladung zu einem Konzert nach Paris in die H+ñnde. Andre¿è hat eine verr++ckte Idee: noch ein Mal mit der alten Besetzung auftreten und anstelle des jetzigen Ensembles in Paris zu spielen. Kurzerhand versammelt er die alte Musikertruppe. Eine turbulente Reise in den Westen nimmt ihren Anfang ...


Ausstattung

- Making-of
- Interview mit dem Regisseur Radu Mihaileanu
- Interview mit Mélanie Laurent
- Dt. und französischer Kinotrailer
Andrei Filipov (Aleksei Guskov), einst Dirigent des weltberühmten Bolschoi-Orchesters in Moskau, fristet dort nun sein Dasein als Putzkraft. Da er in den 80er Jahren jüdische Musiker nicht aus dem Orchester werfen wollte, fiel er in Ungnade und wurde von der kommunistischen Regierung zum Hausmeister degradiert. Eines Tages fällt ihm, während er das Büro des Direktors reinigt, zufällig ein Fax des Pariser Theatre du Châtelet in die Hände. Der dortige Direktor Olivier Morne Duplessis (François Berléand) lädt das Bolschoi-Orchester zu einem Konzert ein.
Spontan steckt Andrei das Fax ein und löscht die dazugehörige e-Mail. Er entschließt sich, das Orchester in seiner alten Besetzung wieder aufleben zu lassen und anstelle des Jetzigen in Paris zu spielen. Kein leichtes Unterfangen, denn die alten Kollegen arbeiten mittlerweile als Umzugshilfen, Taxifahrer, Straßenmusiker oder Handyverkäufer.
In Paris bereitet man sich unterdessen darauf vor, dass legendäre Orchester zu empfangen, denn Andrei stellt für den Auftritt eine Bedingung: Die junge französische Geigerin Anne-Marie Jacquet (Mélanie Laurent) soll ein Solo beim Auftritt des Orchesters spielen.
Die wilde Truppe begibt sich auf eine turbulente Reise in den Westen, deren Ausgang schnell ungewiss scheint...

Ähnliche Artikel