DVD
Im Namen der Bibel
USA
Imogene Robinson & Victor Robinson & Gene Robinson & Isabella Boo McDaniel

8,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 6-7 Werktage
Menge:

Im Namen der Bibel

Medium
Erscheinungsdatum
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Inhalt
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Discanzahl
Disc Info
Hersteller
Vertrieb
Bildabtastung
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Detailwarengruppe
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 1.78:1 anamorph
Sprache / Tonformat: Deutsch, Englisch (Dolby Digital 2.0)
Extras: Interviews, Featurettes, Bildergalerie, Trailer, Animierte interaktive Menüs

Inhaltsverzeichnis



- Interviews mit Bishop Gene Robinson und Regisseur Daniel Karslake

- Film Notes

- Resource Guide

- umfangreiche Bildergalerie

- Programmtrailer


Klappentext



Ausgezeichnet als "Bester Dokumentarfilm" auf dem Seattle International Film Festival, zeigt Autor Daniel G. Karslake mit diesem Film, wie gewisse Bibelstellen von bigotten religiösen Hardlinern schon immer perfide zur Verfolgung Homosexueller benutzt worden sind.
Die Stigmatisierung gleichgeschlechtlicher Liebe mit bewusst falsch interpretierten Bibelzitaten und aus dem Kontext gerissenen Stellen hat zig Tausende von Menschen in Verzweiflung und in den Tod getrieben. Karslake beweist, dass Religion und Homosexualität sehr wohl vereinbar sind.
Die Fokussierung des Films auf Eltern, die zu ihren schwulen Kindern stehen, macht diese Doku zu einem kraftvollen, höchst positiven Film, der klare Antworten gibt. Er ist provokativ, unterhaltsam und brillant!


Ausstattung

- Interviews mit Bishop Gene Robinson und Regisseur Daniel Karslake
- Film Notes
- Resource Guide
- umfangreiche Bildergalerie
- Programmtrailer
Ausgezeichnet als Bester Dokumentarfilm auf dem Seattle International Film Festival, zeigt Autor Daniel G. Karslake mit diesem Film, wie gewisse Bibelstellen von bigotten religiösen Hardlinern schon immer perfide zur Verfolgung Homosexueller benutzt worden sind. Die Stigmatisierung gleichgeschlechtlicher Liebe mit bewusst falsch interpretierten Bibelzitaten und aus dem Kontext gerissenen Stellen hat zig Tausende von Menschen in Verzweiflung und in den Tod getrieben. Karslake beweist, dass Religion und Homosexualität sehr wohl vereinbar sind. Die Fokussierung des Films auf Eltern, die zu ihren schwulen Kindern stehen, macht diese Doku zu einem kraftvollen, höchst positiven Film, der klare Antworten gibt. Er ist provokativ, unterhaltsam und brillant!