DVD
Gustave Courbet, 1 DVD
3 Filme von Romain Goupil, Jean-Paul Fargier und Alain Jaubert
Goupil,Romain/Fargier,Jean

10,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 4-5 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 4:3/16:9
Sprache / Tonformat: Deutsch, Französisch, Englisch
Ländercode: Codefree

Inhaltsverzeichnis



GUSTAVE COURBET, DIE URSPRÜNGE SEINER WELT1. Besançon: Die Jahre im Collège (1837)2. Paris: Die Lehrjahre (1839)3. Die Anerkennung (1948)4. Der Ikonoklast (1850)5. Paris. Der Skandal und der Mäzen (1852)6. Montpellier (1854)7. Ornans: Das Atelier (1854)8. Der Maler der Natur9. Der Maler der Frauen10. Paris: Briefe an Proudhon (1863)11. Auszeichnungen (1869¿1870)12. Die Kommune (1970)13. Das Gefängnis Sainte Pélagie (1871)14. Das Exil (1872)


Klappentext



GUSTAVE COURBET, DIE URSPRÜNGE SEINER WELT Ein Film von Romain GoupilDiese Dokumentation spannt den Bogen von Courbets großem Genrebild »Ein Begräbnis in Ornans« bis zu seinem wohl bekanntesten Gemälde »Der Ursprung der Welt«. Sie beleuchtet die Auseinandersetzungen mit seinen Feinden und Neidern ebenso wie sein Engagement in der Pariser Kommune. Dabei stellt das filmische Porträt den »Maler des Wahren« in den Mittelpunkt, den Künstler, der mit den ästhetischen Regeln seiner Epoche brach und die Kunst von der ihr zugewiesenen Rolle befreite.Farbe, 52 Min., 16:9, © 2007 Les Poissons Volants, ARTE France, RMNDER URSPRUNG DER WELT Ein Film von Jean-Paul Fargier1866 malte Gustave Courbet das »nackteste Nacktbild« der Kunstgeschichte, »Der Ursprung der Welt«: Die weibliche Genitalregion im Zentrum des Bildes schockierte den Kunstbetrieb bis ins Mark, das Bild verschwand für lange Jahre aus den Augen der Öffentlichkeit. 1995 wurde es in die Sammlung des Pariser Musée d¿Orsay aufgenommen.Farbe, 26 Min., 4:3, © 1996 Musée d¿Orsay, Ex Nihilo, ARTE France, RMNDER PLATZ DES TODES Ein Film von Alain Jaubert»Ein Begräbnis in Ornans« wird 1851 im Pariser Salon ausgestellt und als Skandal empfunden: Auf dem sieben Meter langen Gemälde sind ganz gewöhnliche Leute zu sehen ¿ derartige Dimensionen waren normalerweise der Historienmalerei vorbehalten. Courbets »Realismus« entfaltet eine neue Art, den Betrachter zu einer subtilen Selbstwahrnehmung zu bringen, und ist eine metaphysische Erfahrung für Augen und Sinne.Farbe, 30 Min., 4:3, © 1996 Musée d¿Orsay, ARTE France, Palette Production


Ähnliche Artikel