DVD
East is East
Grosse Kinomomente
Om Puri & Linda Bassett & Jordan Routledge & Archie Panjabi

9,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

East is East

Medium
Erscheinungsdatum
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Titel in deutsch
Inhalt
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Kopierschutz
Discanzahl
Disc Info
Hersteller
Marketingdivision
Untertitel
Bildabtastung
Bildfarbe
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Drehbuchautor
Zusammenstellung
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 1.85:1 (16:9 anamorph codiert)
Sprachen / Tonformate: Deutsch, Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch
Extra: Making of u. a.

Inhaltsverzeichnis



- Keine Info -


Klappentext



England, 1971: Familienvater George Khan arbeitet sich in seiner Fish'n'Chips-Bude ab, um seinen Kindern etwas bieten zu können. Doch Undank ist der Welt Lohn. Die sieben Kids - sechs Brüder und eine Schwester - nennen ihren Vater abfällig Dschingis, interessieren sich nicht für pakistanische Traditionen, können sich nichts Langweiligeres vorstellen als die Koran-Schule zu besuchen, futtern hinter seinem Rücken genussvoll Würstchen und Speck und unterhalten sich auch privat nur mit breitestem Manchester-Akzent. Am liebsten möchten sie Engländer sein - so wie ihre resolute Mutter aus der Working-class. Diese schützt sie vor dem jähzornigen "Pater familias", der hilflos mit ansehen muss, wie der Nachwuchs seinem Einfluss entgleitet: Die Töchter hängt den Sari an den Nagel und spielt wie ein Junge Fußball, der zweitälteste Sohn macht als Schürzenjäger des Viertels von sich reden, der jüngste ist noch nicht mal beschnitten, der mittlere besucht hinter dem Rücken des Vaters die Kunsthochschule statt die Ingenieurschule und - welche Schande - zwei Sprösslinge lassen die ausschließlich vom Vater arrangierte Heirat platzen. Der Älteste, ein homosexueller Hutmacher, ist für den Vater gestorben, sein Name darf nicht einmal erwähnt werden...




- Keine Info -


Salford, Nordengland 1971. George Khan ist stolzer Besitzer eines FishnChips-Ladens und ebenso stolzer Pakistani. Seine sieben Kinder nennen ihn Dschingis, was durchaus nicht immer liebevoll gemeint ist. Denn Despot George versucht mit strenger Hand, seine Nachkommen zu guten Moslems zu erziehen. Meistens werden seine Züchtigungsversuche jedoch schon im Ansatz von seiner englischen Frau Ella zunichte gemacht. Sie hat bei aller Liebe zu ihrem Mann nämlich schon erkannt, dass die Moderne nicht mehr aufzuhalten ist...

Ähnliche Artikel