Diesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

DVD
Johannes Heesters Collection
UFA Klassiker Edition
Der Bettelstudent: & Fritz Kampers & Harry Hardt & Ida Wüst

31,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Lieferzeit 5-6 Werktage
Menge:

Johannes Heesters Collection

Medium
Erscheinungsdatum
Erscheinungsjahr
Inhalt
Sprache
Laufzeit
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Kopierschutz
Discanzahl
Disc Info
Hersteller
Label
Marketingdivision
Untertitel fuer Hoergeschaedigte
Bildabtastung
Bildfarbe
Bildformat
Geschnitten
Produktionsjahr
Produktionsland
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Technische Angaben:
Bildformat: 4:3 (Vollbild)
Sprachen / Tonformate: Deutsch (Mono)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Ländercode: 2

Inhaltsverzeichnis



- 89-minütiger ZDF-Film über den Sunnyboy des deutschen Spielfilms "Johannes Heesters - Die schönsten Geschichten"


Klappentext



"Der Bettelstudent" (s/w)
Nach der gleichnamigen Operette von Carl Millöcker.
Anno 1704. August der Starke regiert mit seinem Haudegen Ollendorf in Krakau. Es sind gefährliche Zeiten, denn ein Gegenkönig ist aufgestanden. Aber eine heitere, lebenslustige Stadt läßt sich nicht unterkriegen. Überall erklingt Musik, es wird gefeiert und getanzt. Inmitten von Verschwörung und Intrigen findet "Bettelstudent" Simon, der in Wirklichkeit der Herzog von Polen ist, seine große Liebe.
Laufzeit: 89 Min.
Produktionsjahr: 1936
Regie: Georg Jacoby
Darsteller: Marika Rökk, Johannes Heesters, Ida Wüst, Carola Höhn, Fritz Kampers, Wilhelm Bendow;

"Hallo Janine" (s/w)
In der glitzernden Welt der Pariser Revue-Theater will sie ganz nach oben: Janine, jung, aufreizend, quicklebendig, treuherzig, graziös, mit Musik in den Beinen und einer wunderbaren Stimme. Mit Beginn der neuen Revue hofft sie auf den Durchbruch. Aber ihre schärfste Rivalin für die Hauptrolle ist die Freundin des Direktors. Muß Janine schon wieder auf das große Glück warten?
Mit den Schlagern: "Musik, Musik, Musik - Ich brauche keine Millionen", "Lerne lieben, ohne zu weinen", "Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben" und "Auf dem Dach der Welt".
Laufzeit: 90 Min.
Produktionsjahr: 1939
Regie: Carl Boese
Darsteller: Marika Rökk, Erich Ponto, Johannes Heesters, Rudi Godden, Mady Rahl, Else Elster, Hubert von Meyerinck;

"Rosen in Tirol" (s/w)
Nach der Operette " Der Vogelhändler".
Baron Weps kennt die heimlichen Vorlieben und Schwächen von Fürst Heinrich Dagobert. Gleich drei Ehrenjungfrauen will er zum heimlichen Besuch aufbieten: Die Christel von der Post, die für ihren geliebten Vogelhändler vorstellig geworden ist, die Kreszenzia und eine Unbekannte mit Namen Marie. Aber das Schicksal will es anders. Der Fürst bleibt in Innsbruck bei der Tänzerin Lisa hängen, Oberstleutnant von Waldendorf entpuppt sich als falscher Fürst und Marie als richtige Fürstin.
Laufzeit: 101 Min.
Produktionsjahr: 1940
Regie: Geza von Bolvary
Darsteller: Hans Moser, Theo Lingen, Johannes Heesters, Marte Harell, Slezak;

"Karneval der Liebe" (s/w)
Kurz vor der Trauung mit dem hübschen Chorgirl Kitty sieht der von den Damen verwöhnte Tenor Peter Hansen seine geschiedene Gattin wieder. Ausgerechnet sie soll seine neue Bühnenpartnerin werden. Und Marina ist schöner denn je.
Sie flunkert ihm vor, daß sie schon wieder glücklich verheiratet sei. Als sich der eitle Peter daraufhin gekränkt zurückzieht, versucht sie alles, dieses "Mißverständnis" aufzuklären. Peter erfährt die Wahrheit und ist darüber sehr glücklich. Trotzdem will er Marina noch ein wenig zappeln lassen.
Laufzeit: 91 Min.
Produktionsjahr: 1943
Regie: Paul Martin
Darsteller: Hans Moser, Johannes Heesters, Richard Romanowsky, Dora Komar, Dorit Kreysler;

Bonus-DVD "Die schönsten Geschichten mit Johannes Heesters"
In seiner Rolle aus Herr Schmiede in der Episode "Der Klavierstimmer" erweist sich Johannes Heesters als Retter einer beinahe verunglückten Plattenproduktion. In "Der Tester" erleben wir ihn als Restaurant-Prüfer, der die Besitzer des Lokals zur Verwzeiflung treibt. Einen großen Tenor mimt Johannes Heesters in "Der Star" - und gerne lässt er sich von einem attraktiven Mädchen, das seinen Künsten verfallen ist, entführen... "Spätlese" ist die Geschichte eines erfahrenen Weingutbesitzers, der mit seiner Enkelin über die Frage des ökologischen Weinbaus in Streit gerät. "Sieg und Platz" erzählt von einer ungewöhnlichen Begegnung des Pferdestallbesitzers mit einer jungen Dame...




-> Der Bettelstudent:

Regie: Georg Jacoby

Drehbuch: Walter Wassermann, C.H. Diller

Produzent: Max Pfeiffer

Musik: Carl Millöcker

Kamera: Ewald Daub

Schnitt: Herbert B. Fredersdorf


Ausstattung

- 89-minütiger ZDF-Film über den Sunnyboy des deutschen Spielfilms Johannes Heesters - Die schönsten Geschichten
Ich bin zufrieden mit meiner Karriere. Es waren immer schöne Rollen. (Johannes Heesters)
Der Tenor und Volksschauspieler Johannes Heesters war einer der ganz großen Stars der legendären Ufa Studios. Seine erfolgreichsten und beliebtesten Ufa Produktionen gibt es jetzt noch einmal in einer Sammler Edition mit exklusivem Bonusmaterial. Die Box umfasst vier der schönsten Filme der Schauspielerlegende Johannes Heesters.

-> Der Bettelstudent (1936, ca. 89 min., FSK 12)
Johannes Heesters und Marika Rökk in Heesters Filmdebüt. Mit dem Musikfilm nach Vorlage der gleichnamigen Operette von Carl Millöckers spielte er sich in die Herzen des Publikums.
Polen im Jahre1704: August der Starke, Kurfürst von Sachsen, regiert das Land. Der forsche Oberst Ollendorf herrscht als Gouverneur über Krakau, wo das Kriegsrecht gilt, weil es immer wieder zu Unruhen in der Bevölkerung kommt. Gefeiert wird dennoch, besonders die oberen Klassen lassen es sich gut gehen. Bei einem Ball der Gräfin Nowalska lernt Ollendorf deren Tochter Laura kennen und lieben. Doch als er versucht sie zu küssen, erhält er eine deftige Ohrfeige. Indes sind die beiden jungen Polen Jan und Simon bei einer Versammlung verhaftet worden. Ollendorf zwingt sie, ihm bei seiner Rache an Laura zu helfen. Der Plan scheitert jedoch, weil Laura und Simon sich ineinander verlieben. Schließlich stellt sich heraus, dass Simon in Wahrheit Herzog Kasimir von Polen ist. Bevor es zu einer folgenschweren Konfrontation zwischen Ollendorf und Kasimir kommt, schließt August der Starke Frieden mit König Stanislaus. Nun steht dem Glück der beiden Liebenden nichts mehr im Wege.

-> Hallo Janine (1939, ca. 90 min., FSK 12)
Der vorläufig letzte Film von Johannes Heesters und Marika Rökk, dem Traumpaar des deutschen Revuefilms.
Obwohl Janine eine außerordentlich begabte Revue-Tänzerin ist, hat sie keine Chance gegen ihre Kollegin Yvette. Die nämlich umgarnt den Direktor des Moulin Bleu, des Varietés, in dem beide angestellt sind, hemmungslos und setzt ihn für ihre Zwecke ein. Eines Tages lernt Janine den Grafen René kennen, einen reichen Bonvivant, der nach Paris gekommen ist, um einem renommierten Musikverlag beizutreten. Janine ahnt nicht, dass dieser Graf René in Wahrheit der arme, unbekannte Komponist Pierre ist. Er hat mit dem Adligen die Identität getauscht, damit der echte René unerkannt dem Pariser Nachleben frönen kann. Pierre indes gelingt es, als René bei dem Musikverlag seine neue Revue mit Erfolg vorzustellen. Das Stück soll sogar im Moulin Bleu zur Erstaufführung kommen, und Janine, die inzwischen den vermeintlichen Komponisten der Revue, den falschen Pierre, kennen gelernt hat, soll darin die Hauptrolle spielen. Die neidische Yvette sieht das natürlich gar nicht gerne, und setzt alles daran, selbst die Hauptrolle zu bekommen.

-> Rosen in Tirol (1940, ca. 101 min., FSK 12)
Eine leichte Filmkomödie mit Johannes Heesters und Publikumsliebling Hans Moser.
Der etwas schrullige Fürst Heinrich Dagobert geht gerne auf die Jagd, wobei er nicht nur das Wild im Auge hat. Seine Ehe mit Fürstin Rosemarie ist dadurch nicht gerade die glücklichste. Doch als auf Dagoberts Schloss sich die illustre Gesellschaft von gleichgesinnten Herren und gejagten Damen zusammenfindet, bekommt auch die vernachlässigte Gattin den Richtigen ab. Ebenso können auch die Vogelhändler Adam und seine Braut, die Christel von der Post, ihre eifersüchtigen Missverständnisse bereinigen.

-> Karneval der Liebe (1943, ca, 91 min., FSK 12)
Johannes Heesters, Dora Komar und Hans Moser in einem amüsanten Verwirrspiel.
Die geschiedenen Stars Marina Garden und Peter Hansen treffen sich als Partner genau an dem Tag wieder, an dem Peter seine neue Freundin Kitty heiraten will. Doch da er seine Ex-Frau immer noch liebt, gelingt es ihm, die Trauung zu verschieben. Marina wiederum täuscht ihm vor, wieder verheiratet zu sein und engagiert für die Rolle des Ehemanns den Zimmerkellner Frank. Der aber ist eigentlich Komponist und hat sich in sie verliebt. Die Vortäuschung falscher Tatsachen fliegt auf, doch Peter lässt Marina nun ebenfalls ein wenig zappeln, bevor die beiden in einem romantischen Schloss den Schritt in die zweite Ehe planen.

Ähnliche Artikel