Blu-ray
Planet der Affen – Legacy Collection
Legacy Collection / Neuauflage
Planet der Affen: & Charlton Heston & Roddy McDowall & Kim Hunter

30,45 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Planet der Affen – Legacy Collection

Medium
Erscheinungsdatum
Erscheinungsjahr
Discanzahl
Untertitel fuer Hoergeschaedigte
Bildfarbe
Geschnitten
Produktionsland
Mediumbox
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Hersteller Artikelnummer
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Die Saga beginnt! Das legendäre Science-Fiction Meisterstück mit Charlton Heston und Roddy McDowall.


Astronaut Taylor (Charlton Heston) überlebt den Raum-Zeitsprung durch das All ? 2000 Jahre in die Zukunft. Eine Notlandung verschlägt ihn auf einen entfernten Planeten, der von Affen regiert wird. Auf grausame Weise missbrauchen die herrschenden Affen eine primitive Menschenrasse für Experimente und Unterhaltungszwecke. Schon bald wird Taylor selbst zum Gejagten ? seine einzige Hoffnung auf Rettung ist ein gütiger Schimpansen-Wissenschaftler (Roddy McDowall).


Erleben Sie große Unterhaltung, fesselnd und packend bis zum letzten Moment. Ausgezeichnet mit einem Ehren-Oscar® und nominiert für 2 weitere Oscars® (1968 bestes Kostümdesign und bester Original Film Score).


Besetzung

Charlton Heston - George Taylor Roddy McDowall - Dr. Cornelius Kim Hunter - Dr. Zira Maurice Evans - Dr. Zaius James Whitmore - Praesident der Akademie James Daly - Dr. Honorius Linda Harrison - Nova

Stab

Regie - Franklin J. Schaffner Drehbuch - Michael Wilson, Rod Serling Produktion - Arthur P. Jacobs Musik - Jerry Goldsmith

Zusatzmaterial

  • Kommentar der Darsteller Roddy McDowall, Natalie Trundy, Kim Hunter und des Maskenbildners John Chambers
  • Kommentar der Besetzung
  • Kommentar des Komponisten Jerry Goldsmith
  • Textkommentar von Eric Green, dem Autor von "Planet of the Apes as American Myth"
  • Umfangreiche Dokumentationen und Featurettes
  • Trivia-Game
  • Hinter den Kulissen-Dokumentationen
  • Roddy McDowall's Heimvideos
  • Outtakes
  • u.v.m.

Inhaltsverzeichnis



- Kommentar der Darsteller Roddy McDowall, Natalie Trundy, Kim Hunter und des Maskenbildners John Chambers

- Kommentar der Besetzung

- Kommentar des Komponisten Jerry Goldsmith

- Textkommentar von Eric Green, dem Autor von "Planet of the Apes as American Myth"

- umfangreiche Dokumentationen und Featurettes

- Trivia-Game

- Hinter den Kulissen-Dokumentationen

- Roddy McDowalls Heimvideos

- Outtakes


Klappentext



-> Planet der Affen (USA 1968, ca. 112 min.):

Im Jahr 1972 begibt sich Taylor gemeinsam mit seiner Crew auf eine Weltraum-Expedition, deren Ziel es ist, den nächstgelegenen, bewohnbaren Planeten zu kolonialisieren. Durch einen Raum-Zeitsprung wird die gesamte Crew Jahre in die Zukunf katapultiert.. Eine Notlandung verschlägt
sie auf einen entfernten Planeten, der von inteligenten Affen regiert wird, die eine "primitive" Menschenrasse für Experimente und Unterhaltungszwecke missbraucht.



-> Rückkehr zum Planet der Affen (USA 1970, ca. 94 Min.):

Auf der Suche nach Taylor und seiner Crew wagt Brent ebenfalls den Schritt ins Unbekannte. Er durchbricht die Zeitbarriere und landet in der gleichen wahnsinnigen Zukunftswelt. Seine Bemühungen immer einen Schritt voraus zu sein, führen ihn geradewegs in die Schusslinie eines
erbitterten Kampfes zwischen den Affen und einer Gruppe von wahnsinnigen Mutanten.



-> Flucht vom Planet der Affen (USA 1971, ca. 97 Min.):

Cornelius, Zira und Milo konnten sich aus ihrer eigenen, dem Untergang geweihten Welt retten und landen als Zeitreisende in einer Vergangenheit, in der Erde von Menschen beherrscht wird. Konfrontiert mit Argwohn und Angst lernen sie,wie man in der Welt der Vergangenheit lebt. Sie
wissen, dass sie das Geheimnis der Zukunfts- gesellschaft unbedingt vor den Menschen verbergen müssen.



-> Eroberung vom Planet der Affen (USA 1972, ca. 86 Min.):

Als Baby wächs Caesar in einer brutalen Gesellschaft auf, in der man Affen wie Sklaven behandelt. Die Revolution ist nicht mehr aufzuhalten. Die Zeit ist reif für einen radikalen Umsturz der gesellschaftlichen Ordnung. Sowohl die Affen, als auch die Menschen wissen es.



-> Schlacht um den Planet der Affen (USA 1973, ca. 86 Min.):

Caesars Traum wurde wahr: die Befreiung der Affen aus der tyranischen Herrschaft der Menschen. Jetzt, wo Menschen und Affen endlich in Frieden miteinander leben, scheint einen gemeinsamen Neuanfang nichts mehr im Wege zu stehen .. oder doch ?


Ausstattung

- Kommentar der Darsteller Roddy McDowall, Natalie Trundy, Kim Hunter und des Maskenbildners John Chambers
- Kommentar der Besetzung
- Kommentar des Komponisten Jerry Goldsmith
- Textkommentar von Eric Green, dem Autor von Planet of the Apes as American Myth
- umfangreiche Dokumentationen und Featurettes
- Trivia-Game
- Hinter den Kulissen-Dokumentationen
- Roddy McDowalls Heimvideos
- Outtakes
-> Planet der Affen (USA 1968, ca. 112 min.):
Im Jahr 1972 begibt sich Taylor gemeinsam mit seiner Crew auf eine Weltraum-Expedition, deren Ziel es ist, den nächstgelegenen, bewohnbaren Planeten zu kolonialisieren. Durch einen Raum-Zeitsprung wird die gesamte Crew Jahre in die Zukunf katapultiert.. Eine Notlandung verschlägt sie auf einen entfernten Planeten, der von inteligenten Affen regiert wird, die eine primitive Menschenrasse für Experimente und Unterhaltungszwecke missbraucht.

-> Rückkehr zum Planet der Affen (USA 1970, ca. 94 Min.):
Auf der Suche nach Taylor und seiner Crew wagt Brent ebenfalls den Schritt ins Unbekannte. Er durchbricht die Zeitbarriere und landet in der gleichen wahnsinnigen Zukunftswelt. Seine Bemühungen immer einen Schritt voraus zu sein, führen ihn geradewegs in die Schusslinie eines erbitterten Kampfes zwischen den Affen und einer Gruppe von wahnsinnigen Mutanten.

-> Flucht vom Planet der Affen (USA 1971, ca. 97 Min.):
Cornelius, Zira und Milo konnten sich aus ihrer eigenen, dem Untergang geweihten Welt retten und landen als Zeitreisende in einer Vergangenheit, in der Erde von Menschen beherrscht wird. Konfrontiert mit Argwohn und Angst lernen sie,wie man in der Welt der Vergangenheit lebt. Sie wissen, dass sie das Geheimnis der Zukunfts- gesellschaft unbedingt vor den Menschen verbergen müssen.

-> Eroberung vom Planet der Affen (USA 1972, ca. 86 Min.):
Als Baby wächs Caesar in einer brutalen Gesellschaft auf, in der man Affen wie Sklaven behandelt. Die Revolution ist nicht mehr aufzuhalten. Die Zeit ist reif für einen radikalen Umsturz der gesellschaftlichen Ordnung. Sowohl die Affen, als auch die Menschen wissen es.

-> Schlacht um den Planet der Affen (USA 1973, ca. 86 Min.):
Caesars Traum wurde wahr: die Befreiung der Affen aus der tyranischen Herrschaft der Menschen. Jetzt, wo Menschen und Affen endlich in Frieden miteinander leben, scheint einen gemeinsamen Neuanfang nichts mehr im Wege zu stehen .. oder doch ?

Ähnliche Artikel