reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Degeneration Internet
Surf- & Klickgeschichten
Sorge, Frank

5,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Lieferzeit 4-5 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Was passiert eine halbe Stunde lang auf dem Twitter-Profil von Justin Bieber? Darf man die SMS wildfremder Leute im Internet mitlesen? Was macht Jesus im Netz, und hört die NSA etwa auch Gott ab? Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Frank Sorge erzählt Geschichten aus dem Alltag der digitalen Revolution. Als 'Digital Native' genießt der Berliner Autor und Vorleser zunächst 'digital naiv' die bunte neue Netzwelt. Er begibt sich tief hinein ins World Wide Web, erzählt von seinen Anfängen und den oft sehr schrägen Auswüchsen. Doch dann fällt sein Blick auf die eigene Hand: Hat sich sein Zeigefinger etwa durch hunderttausendfaches Klicken so verdreht?
Glücklicherweise gibt es noch das Real Life des Autors im Berliner Stadtteil Wedding - eine Wirklichkeit, die selbst überzeugte Nerds ins echte Leben zurückholen kann.
Frank Sorge, 1977 in Berlin geboren und am längeren Ende der Sonnenallee in Neukölln aufgewachsen, hat Germanistik, Philosophie und Klassische Archäologie studiert. Seit 2001 liest er regelmäßig auf den Berliner Lesebühnen (u.a. bei den 'Brauseboys') und unterrichtet kreatives Schreiben für Kinder und Jugendliche. Er twittert seit vielen Jahren, füllt Blogs und soziale Netzwerke, macht Lesungen für Avatare, programmiert zudem Textadventures und dichtet mit der Suchmaschine. Seine erste Geschichtensammlung 'Brunnenstraße 3' erschien 2011 als Buch und Hörbuch bei Eichborn.
'Aber du bist kein Nerd?', fragt sie mich am Tresen.
'Nein, quatsch, auf keinen Fall.' Ich versuche, souverän zu argumentieren: 'Ich kann ja nicht mal programmieren.'
Ich nehme einen Schluck Club-Mate. Dass dieses Getränk auch gerne mal Hackerbrause genannt wird, ist ihr hoffentlich entgangen. Wenn sie nicht fragt, was ich heute so gemacht habe, muss ich auch nicht zugeben, dass ich stundenlang an einem Textadventure getüftelt, im Prinzip also programmiert habe.
'Und hast du heute was anderes gemacht, als vor dem Computer zu sitzen?'
'Na ja, ich bin, äh, hierhergekommen.'

Über den Autor



Frank Sorge, 1977 in Berlin geboren und am längeren Ende der Sonnenallee in Neukölln aufgewachsen, hat Germanistik, Philosophie und Klassische Archäologie studiert. Seit 2001 liest er regelmäßig auf den Berliner Lesebühnen (u.a. bei den 'Brauseboys') und unterrichtet kreatives Schreiben für Kinder und Jugendliche. Er twittert seit vielen Jahren, füllt Blogs und soziale Netzwerke, macht Lesungen für Avatare, programmiert zudem Textadventures und dichtet mit der Suchmaschine. Seine erste Geschichtensammlung 'Brunnenstraße 3' erschien 2011 als Buch und Hörbuch bei Eichborn.


Klappentext



Was passiert eine halbe Stunde lang auf dem Twitter-Profil von Justin Bieber? Darf man die SMS wildfremder Leute im Internet mitlesen? Was macht Jesus im Netz, und hört die NSA etwa auch Gott ab? Wann ist ein Nerd ein Nerd? Frank Sorge erzählt Geschichten aus dem Alltag der digitalen Revolution. Als 'Digital Native' genießt der Berliner Autor und Vorleser zunächst 'digital naiv' die bunte neue Netzwelt. Er begibt sich tief hinein ins World Wide Web, erzählt von seinen Anfängen und den oft sehr schrägen Auswüchsen. Doch dann fällt sein Blick auf die eigene Hand: Hat sich sein Zeigefinger etwa durch hunderttausendfaches Klicken so verdreht? Glücklicherweise gibt es noch das Real Life des Autors im Berliner Stadtteil Wedding - eine Wirklichkeit, die selbst überzeugte Nerds ins echte Leben zurückholen kann.


Ähnliche Artikel