reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Nietzsche unter französischen Literaten
Nietzsche 3
Oei, Bernd

34,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Lieferzeit 4-5 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Dieser Band analysiert und vergleicht die Wirkung Nietzsches innerhalb der französischen Literaturszene. Fragen, wie Camus und Sartre zu solch fundamental unterschiedlichen Einschätzungen seines Denkens kommen konnten, weshalb Nietzsche auch unter Kommunisten seine Befürworter besaß oder auf welche Weise Malraux und Gide Nietzsche einen Roman widmeten, werden in dieser Arbeit gestellt und beantwortet. Fast alle wichtigen Literaten der Nachkriegszeit haben sich als Verteidiger Nietzsches gegenüber den Anfeindungen und Vorwürfen des Faschismus verstanden und ihn als guten Europäer mit frankophilen Neigungen geschätzt. Das Werk ist sowohl für Laien als auch Romanisten gut geeignet und enthält zahlreiche Zitate und Quellenverweise auf die Rezeptionsgeschichte.
Bernd Oei, geb. 1966, studierte Philosophie, Romanistik und Geschichte in Bremen, Hamburg und Bordeaux. Er ist als freier Dozent und Leiter des Philosophiesalons Bremen tätig. Die Arbeit an diesem Buch ist dem Prozeß von 16 Jahren Nietzsche-Forschung zu verdanken.

Über den Autor



Bernd Oei, geb. 1966, studierte Philosophie, Romanistik und Geschichte in Bremen, Hamburg und Bordeaux. Er ist als freier Dozent und Leiter des Philosophiesalons Bremen tätig. Die Arbeit an diesem Buch ist dem Prozeß von 16 Jahren Nietzsche-Forschung zu verdanken.


Klappentext



Dieser Band analysiert und vergleicht die Wirkung Nietzsches innerhalb der französischen Literaturszene. Fragen, wie Camus und Sartre zu solch fundamental unterschiedlichen Einschätzungen seines Denkens kommen konnten, weshalb Nietzsche auch unter Kommunisten seine Befürworter besaß oder auf welche Weise Malraux und Gide Nietzsche einen Roman widmeten, werden in dieser Arbeit gestellt und beantwortet. Fast alle wichtigen Literaten der Nachkriegszeit haben sich als Verteidiger Nietzsches gegenüber den Anfeindungen und Vorwürfen des Faschismus verstanden und ihn als guten Europäer mit frankophilen Neigungen geschätzt. Das Werk ist sowohl für Laien als auch Romanisten gut geeignet und enthält zahlreiche Zitate und Quellenverweise auf die Rezeptionsgeschichte.


Ähnliche Artikel