reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Endstation. Sehnsucht
Zur Aufführung von Tennesse Williams Theaterstück 'Endstation Sehnsucht' in der Inszenierung von Frank Castorf an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin

12,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Lieferzeit 4-5 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Der vorliegende Band ist der erste Reader, der die Ergebnisse der seit dem Herbst 1999 monatlich in der Volksbühne Berlin stattfindenden Veranstaltungsreihe "Kapitalismus und Depression" dokumentiert. Zugleich ist es das Programm-Buch zu Castorfs Inszenierung von Tennesse Williams' "Endstation Sehnsucht". Die Texte und Thesen beschäftigen sich mit dem individuellen Desaster im fortgeschrittenen Kapitalismus - sie bieten keine Fluchtwege, aber ungewöhnliches Diskussionsmaterial und überraschende Denkansätze.
Der vorliegende Band dokumentieret Ergebnisse der seit Januar 2000 monatlich in der Volksbühne Berlin stattfindenen Veranstaltungreihe 'Kapitalismus und Depression' und ist zugleich das Programmbuch zu Frank Castorfs Inszenierung 'Endstation Amerika'.
Die Autoren des ersten Bandes sind der Feuilletonredakteur Mark Siemons (Kleine Ethnologie der Ratlosigkeit), der Ethnologe Thomas Hauschild (Kulturgeschichte des Kotzens), der Philosoph Boris Groys (Der Verdacht ist das Medium), der Soziologe Alain Ehrenberg (Die Müdigkeit, man selbst zu sein). Im Anhang finden sich kurze Texte von J. G. Fichte, Andy Warhol, Carl Hegemann und Diedrich Diederichsen.

Über den Autor



Die Autoren des ersten Bandes sind der Feuilletonredakteur Mark Siemons (Kleine Ethnologie der Ratlosigkeit), der Ethnologe Thomas Hauschild (Kulturgeschichte des
Kotzens), der Philosoph Boris Groys (Der Verdacht ist das Medium), der Soziologe Alain Ehrenberg (Die Müdigkeit, man selbst zu sein). Im Anhang finden sich kurze Texte von J. G. Fichte, Andy Warhol, Carl Hegemann und Diedrich Diederichsen.


Klappentext



Der vorliegende Band dokumentieret Ergebnisse der seit Januar 2000 monatlich in der Volksbühne Berlin stattfindenen Veranstaltungreihe 'Kapitalismus und Depression' und ist zugleich das Programmbuch zu Frank Castorfs Inszenierung 'Endstation Amerika'.