reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Stromversorgungen in der Praxis
Ungeregelte und längsgeregelte Netzgeräte, IC-Linear- und Schaltregler, Flusswandler, DC/DC- und CD/AC-Wandler
Bernstein, Herbert

34,45 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Die Elektronik bestimmt unser tägliches Leben mehr denn je Tendenz steigend. Dabei benötigen alle elektronischen Geräte und Systeme eine gut funktionierende Stromversorgung mit spezieller Anpassung an die Betriebsbedingungen. Das Buch beschreibt die entsprechenden Möglichkeiten vom Transformator bis zum passenden Kühlkörper.
Behandelt werden die wichtigsten Merkmale, Einsatzmöglichkeiten und das Betriebsverhalten von vielen unterschiedlichen Stromversorgungsgeräten. Es sind u. a. ungeregelte Netzgeräte mit Transformatoren und Gleichrichterschaltungen, RC- und LC-Siebschaltungen, Z-Dioden und Spannungsvervielfacherschaltungen sowie Parallel- und Serienstabilisierungen. Erläutert werden dabei auch Kurzschlussstrom- und Leerlaufspannungsbegrenzungen sowie verschiedene Überstrombegrenzungen (elektronische Sicherungen wie stromgesteuerte Kippschaltungen und der Thyristor als Überstrombegrenzung). Längsgeregelte Stromversorgungen mit Transistoren und Operationsverstärkern, verschiedene Einfach- und Doppelstromnetzgeräte, der Einsatz von programmierbaren Z-Dioden, Präzisionsreferenzspannungsquellen, IC-Linearregler, Schaltregler (Abwärts- und Aufwärtsregler, Inverterregler), Tracking-Regler, Flusswandler, DC/DC- und DC/AC-Wandler runden das Thema ab. Für die verschiedenen Typen werden sämtliche Berechnungsgrundlagen angegeben und die Berechnung ist an jeweils einem Beispiel erläutert.
Das Buch ist ein Nachschlagewerk für jeden, der sich für den günstigsten Reglertyp nach folgenden Kriterien entscheiden muss: Stabilität der Ausgangsspannung, Wärmeabstrahlung, Betriebssicherheit sowie Platzbedarf und Störstrahlung der einzelnen Stromversorgungstypen. Hierzu gibt der Autor sein Wissen, das er sich im Laufe der Zeit im Labor und Unterricht angeeignet hat, an den Leser weiter.
Herbert Bernstein, geboren 1946, Lehre als Elektromechaniker, danach Studium der Elektrotechnik und der Datenverarbeitung. Arbeitsjahre in der Industrie mit Veröffentlichungen erster Handbücher und Leitung von Fortbildungskursen. Von 1973 - 1978 nebenberufliche Lehrtätigkeit am Elektronik-Zentrum München an mit HPI-Kursen. Im Haus der Metallischen Handwerke München ebenfalls Unterricht von HPI-Kursen, Elektrotechnik für Handwerksmeister und CAD für Maschinenbauer. Seit 1984 an der Technikerschule in München, seit 1994 Dozent an der IHK in München für Industriemeister/Elektrotechnik und bei der Telekom für PC- und IT-Sicherheit.

Klappentext



Die Elektronik bestimmt unser tägliches Leben mehr denn je - Tendenz steigend. Dabei benötigen alle elektronischen Geräte und Systeme eine gut funktionierende Stromversorgung mit spezieller Anpassung an die Betriebsbedingungen. Das Buch beschreibt die entsprechenden Möglichkeiten vom Transformator bis zum passenden Kühlkörper.

Behandelt werden die wichtigsten Merkmale, Einsatzmöglichkeiten und das Betriebsverhalten von vielen unterschiedlichen Stromversorgungsgeräten. Es sind u. a. ungeregelte Netzgeräte mit Transformatoren und Gleichrichterschaltungen, RC- und LC-Siebschaltungen, Z-Dioden und Spannungsvervielfacherschaltungen sowie Parallel- und Serienstabilisierungen. Erläutert werden dabei auch Kurzschlussstrom- und Leerlaufspannungsbegrenzungen sowie verschiedene Überstrombegrenzungen (elektronische Sicherungen wie stromgesteuerte Kippschaltungen und der Thyristor als Überstrombegrenzung). Längsgeregelte Stromversorgungen mit Transistoren und Operationsverstärkern, verschiedene Einfach- und Doppelstromnetzgeräte, der Einsatz von programmierbaren Z-Dioden, Präzisionsreferenzspannungsquellen, IC-Linearregler, Schaltregler (Abwärts- und Aufwärtsregler, Inverterregler), "Tracking"-Regler, Flusswandler, DC/DC- und DC/AC-Wandler runden das Thema ab. Für die verschiedenen Typen werden sämtliche Berechnungsgrundlagen angegeben und die Berechnung ist an jeweils einem Beispiel erläutert.

Das Buch ist ein Nachschlagewerk für jeden, der sich für den günstigsten Reglertyp nach folgenden Kriterien entscheiden muss: Stabilität der Ausgangsspannung, Wärmeabstrahlung, Betriebssicherheit sowie Platzbedarf und Störstrahlung der einzelnen Stromversorgungstypen. Hierzu gibt der Autor sein Wissen, das er sich im Laufe der Zeit im Labor und Unterricht angeeignet hat, an den Leser weiter.

leseprobe