reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Augen zu, kleiner Tiger!
Banks, Kate & Hallensleben, Georg

12,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Menge:

Produktbeschreibung

Auch kleine Tiger mögen nicht immer einschlafen. Aber wenn ihnen ihre Mama gut genug zuredet, tun sie's dann doch ...Immer wieder fällt dem kleinen Tiger ein Grund ein, warum er seine Augen nicht zumachen kann: »Dann kann ich den Himmel nicht mehr sehen«, meint er. Oder den Baum. Oder den Vogel mit den blauen Federn. Doch geduldig erklärt ihm seine Mutter, dass er viel mehr sehen könne, wenn er erst einmal träume, ja sogar fliegen könne er dann. »Aber was, wenn ich falle?« »Dann bin ich da und fang dich auf«, sagt seine Mutter. Und so gelingt es ihr schließlich den kleinen Tiger dazu zu bewegen, seine Augen zuzumachen.
"Wer könnte diesen riesengroßen, wachen Augen widerstehen?" Saarbrücker Zeitung
Banks, KateKate Banks, geboren 1961 in Maine (USA), studierte und arbeitete in New York, bevor sie für 8 Jahre nach Rom zog und nun als Kinderbuchautorin mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Südfrankreich lebt.

Hallensleben, GeorgGeorg Hallensleben, geboren 1958 in Wuppertal, zeichnet und malt seit seiner Kindheit. Nach seiner Schulzeit verbrachte er fast zwanzig Jahre in Rom und lebt nun als freier Künstler in Paris. Seine Bilderbücher erscheinen in vielen Ländern.

Koppe, SusanneSusanne Koppe, geboren 1963, stammt aus München, wo sie Germanistik studierte. Heute betreibt sie eine Agentur für Literatur und Illustration in Hamburg.

Über den Autor



Kate Banks, geboren 1961 in Maine (USA), studierte und arbeitete in New York, bevor sie für 8 Jahre nach Rom zog und nun als Kinderbuchautorin mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Südfrankreich lebt.
Georg Hallensleben, geboren 1958 in Wuppertal, zeichnet und malt seit seiner Kindheit. Nach seiner Schulzeit verbrachte er fast zwanzig Jahre in Rom und lebt nun als freier Künstler in Paris. Seine Bilderbücher erscheinen in vielen Ländern.
Susanne Koppe, geboren 1963, stammt aus München, wo sie Germanistik studierte. Heute betreibt sie eine Agentur für Literatur und Illustration in Hamburg.


Klappentext



Auch kleine Tiger mögen nicht immer einschlafen. Aber wenn ihnen ihre Mama gut genug zuredet, tun sie's dann doch ...

Immer wieder fällt dem kleinen Tiger ein Grund ein, warum er seine Augen nicht zumachen kann: »Dann kann ich den Himmel nicht mehr sehen«, meint er. Oder den Baum. Oder den Vogel mit den blauen Federn. Doch geduldig erklärt ihm seine Mutter, dass er viel mehr sehen könne, wenn er erst einmal träume, ja sogar fliegen könne er dann. »Aber was, wenn ich falle?« »Dann bin ich da und fang dich auf«, sagt seine Mutter. Und so gelingt es ihr schließlich den kleinen Tiger dazu zu bewegen, seine Augen zuzumachen.