reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Sinn, Sinnerfahrung, Lebenssinn in Psychologie und Psychotherapie, 2 Bde.
2 Bde, Edition sirius

68,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Dr. mult. Hilarion G. Petzold ist Professor emeritus für Psychologie und klinische Bewegungstherapie an der Freien Universität Amsterdam, Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie am Institut St. Denis, Paris, Visiting Professor für Psychotraumatologie und Supervision an der Donau-Universität Krems sowie ist Leiter der Europäischen Akademie für psychosoziale Gesundheit (Fritz-Perls-Institut), Düsseldorf.

Inhaltsverzeichnis



Band I: Sinn und Sinnerfahrung - interdisziplinäre Perpektiven Vorwort Hilarion G. Petzold/Ilse Orth, Düsseldorf: Einführung: Sinn, Sinnerfahrung, Sinnstiftung als Themen der Psychotherapie heute - kritische Reflexionen Rolf Kühn, Wien: Phänomenologische Sinnfrage und "Klinischer Blick" - eine philosophische Perspektive Ilse Orth, Erkrath: Integration und Sinnfindung als persönliche Lebensaufgabe - Perspektiven klinischer Philosophie Hans Haessig, Locarno: Vom Sein des Sinnes Edgar Schmitz, München: Sinnkrisen, Belastung, Lebenssinn - psychologische Perspektiven, Konzepte und Forschung Freya Dittmann-Kohli/Gerben Westerhof, Nijmegen: Persönliche Sinngebung über die Lebensspanne Walter Andritzky, Düsseldorf: Sinnerfahrung, religiöse Glaubensmuster und Verhaltensweisen. Ihre Relevanz für Psychotherapie und Gesundheitsverhalten - gesundheitspsychologische Perspektiven Alfred Drees, Krefeld: Sinnfindung in der Sozialpsychiatrie Hilarion G. Petzold, Düsseldorf, Amsterdam: Sinnfindung über die Lebensspanne: collagierte Gedanken über Sinn, Sinnlosigkeit, Abersinn - integrative und differentielle Perspektiven zu transversalem, polylogischem Sinn Band II: Sinn, Sinnfindung, Sinnerfahrung - Perspektiven der Psychotherapeutischen Schulen Rudolph F. Wagner, Ludwigsburg: Sinn und Sinnfindung aus einer schulenübergreifenden Sicht Alfried Längle, Wien: Das Sinnkonzept V. Frankls - ein Beitrag für die gesamte Psychotherapie Mario Schlegel, Zürich: Der Sinn und seine Bedeutung in der Analytischen Psychologie von C.G. Jung Lucien Nicolay, Bertrange: Der Sinn des Lebens "sub specie aeternitatis" - Perspektiven der Individualpsychologie Herbert Will, München: Über die Fähigkeit, Sinn zu schaffen und Sinn zu erleben. Eine psychoanalytische Skizze Hilarion G. Petzold, Düsseldorf, Amsterdam: Sinnprobleme in einer vielsprachigen Psychotherapie - reflektiert am Beispiel der Gestalttherapie Michael Mehrgardt, Lübeck: SINNe - eine Collage von SINN, Feld, Gestalt und zwei Erzählungen - eine gestalttherapeutische Perspektive Andreas Manteufel, Bonn: Sinn und Sinnerleben - Perspektiven der Systemischen Therapie Werner Huth, München: Sinnfindung und meditative Praxis in der Psychotherapie Hilarion G. Petzold, Düsseldorf, Amsterdam/Ilse Orth, Erkrath: "Unterwegs zum Selbst" und zur "Weltbürgergesellschaft" - "Wegcharakter" und "Sinndimension" des menschlichen Lebens aus Integrativer Perspektive. Hommage an Kant Mitarbeiterverzeichnis


Klappentext



In einer Welt, die sich rapide wandelt, in der sich Werte verändern, Orientierungen unsicher werden und Neurorientierungen unumgänglich sind, kommen Sinnfragen auf und gewinnen eine höchst aktuelle Bedeutung. In der gegenwärtigen Situation der Moderne ist SINN ein zentrales Thema geworden, das in diesem Werk in einer umfassenden, interdisziplinären Perspektive aufgegriffen wird: Philosophie, Psychologie, Medizin, Psychiatrie kommen zu Wort. Zum ersten mal werden Positionen zum Sinnthema aus der Sicht der großen Richtungen der Psychotherapie verbunden mit den Sichtweisen wichtiger psychologischer Disziplinen: Entwicklungs-, Gesundheits-, klinische und Sozialpsychologie in breiter Weise dargestellt. Was heißt SINN, was "macht Sinn", wie kann SINN erfahren, gewonnen, für die Gestaltung des Lebens, zum Meistern von Lebensproblemen genutzt werden? Wodurch läßt sich Lebensinn finden? In diesen beiden Bänden wird ein breites Spektrum an Fragen zu den Themen "Sinn,Sinnerleben,Sinn des Lebens" mit einer Fülle von Materialien aus Theorie, Praxis und Forschung behandelt. Klinische, philosophische und alltagspraktische Perspektiven für die psychologische Beratung, die Psychotherapie, für eine schöpferische und meditative Lebenspraxis werden entfaltet. Die Beiträge renommierter Autoren, die für dieses Werk gewonnen werden konnten, bieten mit ihren vielfältigen Ideen, Konzepten, Beispielen den Lesern und Leserinnen ein ausgezeichnetes Rüstzeug, um in ihrer Praxis mit dem Sinnthema fundiert und kreativ umgehen zu können. Für Psychotherapeuten, Berater, Psychologen, Mediziner, Seelsorger, Angehörige psychosozialer, pädagogischer und pflegerischer Berufe, die durch ihre Klienten und Patientinnen mit Sinnfagen konfrontiert sind, aber auch für Menschen, die ganz allgemein an Sinnfagen aus persönlichen und beruflichen Gründen interessiert sind, ist dieses Werk eine Fundgrube.