reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Saaten des Glücks
Izvor 231
Aivanhov, Omraam Mikhael

12,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Menge:

Produktbeschreibung

'Das Glück ist wie ein Ball, dem man nachläuft. Gerade, wenn man ihn aufheben will, stößt man ihn mit dem Fuß unwillkürlich wieder an . . ., um weiter hinterherlaufen zu können. Durch diesen Lauf fühlt man sich angespornt; gerade in dieser Suche, diesem inneren Schwung, das Ziel zu erreichen, findet man in Wirklichkeit das Glück.'

Omraam Mikhaël Aïvanhov war ein großer Philosoph, geistiger Meister und Eingeweihter. Als warmherziger, einfühlsamer und humorvoller Lehrer war er ein lebendiges Vorbild, das durch sein selbstloses, zugängliches und brüderliches Verhalten überzeugte. Er strebte an, alle Menschen bei ihrer persönlichen Entwicklung zu begleiten - so wie ein Bergführer seine Kameraden sicher bis auf den höchsten Gipfel führt. Das Gedankengut, das Omraam Mikhaël Aïvanhov verbreitet hat, bietet zahlreiche Methoden und einen klaren, begehbaren Weg zu größerer Vollkommenheit und mehr Lebensglück. In wohltuend einfacher Sprache erklärt er alle wichtigen Zusammenhänge des Lebens und ist gerade bei den Fragen unserer heutigen Zeit wegweisend. Ob es um die Bewältigung des Alltags geht, um die Gesundheit, die Ethik, die Liebe, die Sexualität oder um tiefgründige, philosophische Themen - stets sind seine Antworten überraschend klar und hilfreich.

Über den Autor



Omraam Mikhaël Aïvanhov war ein großer Philosoph, geistiger Meister und Eingeweihter. Als warmherziger, einfühlsamer und humorvoller Lehrer war er ein lebendiges Vorbild, das durch sein selbstloses, zugängliches und brüderliches Verhalten überzeugte. Er strebte an, alle Menschen bei ihrer persönlichen Entwicklung zu begleiten - so wie ein Bergführer seine Kameraden sicher bis auf den höchsten Gipfel führt.
Das Gedankengut, das Omraam Mikhaël Aïvanhov verbreitet hat, bietet zahlreiche Methoden und einen klaren, begehbaren Weg zu größerer Vollkommenheit und mehr Lebensglück. In wohltuend einfacher Sprache erklärt er alle wichtigen Zusammenhänge des Lebens und ist gerade bei den Fragen unserer heutigen Zeit wegweisend. Ob es um die Bewältigung des Alltags geht, um die Gesundheit, die Ethik, die Liebe, die Sexualität oder um tiefgründige, philosophische Themen - stets sind seine Antworten überraschend klar und hilfreich.


Inhaltsverzeichnis



231 - Saaten des Glücks
1. Das Glück ist eine Gabe, die gepflegt werden muss
2. Vergnügen ist noch kein Glück
3. Nur die richtige Arbeit macht glücklich
4. Die Philosophie der Anstrengung
5. Licht ist das, was glücklich macht
6. Der Sinn des Lebens
7. Frieden und Glück
8. Seid »lebendig«, um glücklich zu sein
9. Erhebt euch über die Lebensbedingungen!
10. Entwickelt eure Sensibilität für die göttlich Welt
11. Das Land Kanaan
12. Der Geist steht über den Gesetzen des Schicksals
13. Sucht das Glück in höheren Regionen!
14. Die Suche nach Glück ist die Suche nach Gott
15. Für Selbstsüchtige gibt es kein Glück
16. Gebt, ohne etwas dafür zu erwarten!
17. Liebt, ohne Gegenliebe zu verlangen!
18. Von der Nützlichkeit der Feinde
19. Der Garten von Seele und Geist
20. Die Vereinigung auf höherer Ebene
21. Wir sind die Schöpfer unserer Zukunft


Klappentext



'Das Glück ist wie ein Ball, dem man nachläuft, gerade wenn man ihn aufheben will, stößt man ihn mit dem Fuß unwillkürlich wieder an., um weiter hinterherlaufen zu können! Durch diesen Lauf fühlt man sich angespornt; gerade in dieser Suche, diesem inneren Schwung, das Ziel zu erreichen, findet man in Wirklichkeit das Glück.Ist das Erwünschte einmal erlangt, so fühlt man sich zuerst glücklich, aber gleich danach spürt man eine Leere, dann muss man etwas anderes suchen, und man ist trotzdem nie befriedigt. Was soll man also tun? Sucht nach dem, was am entferntesten und am unerreichbarsten erscheint, nämlich Vollkommenheit, Unendlichkeit, Ewigkeit. Alles Übrige - Erkenntnis, Reichtum, Macht, Liebe - werdet ihr auf dem Weg dahin finden. Ja, ihr werdet alles erhalten, sogar ohne darum zu bitten.'
Omraam Mikhaël Aïvanhov