reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Minutenbunt
Fluch und Gnade des Großen Vergessens
Mühlig, Anke

24,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Die Autorin Anke Mühlig erzählt in eindrucksvollen Bildern, Gedichten und kurzen Prosatexten die authentische Geschichte der Mutter, die vom Großen Vergessen betroffen ist. Das Buch dokumentiert, wie die Einschränkungen das Miteinander von Mutter und Tochter allmählich verändern. Vieles muss anders gemacht, manches aber darf nun auch anders gemacht werden. Das Miteinander wird ganz neu erlebt.

Eindringlich und doch unterhaltsam und lebendig nimmt die Autorin grundsätzliche Fragen des Lebens in den Focus: Wer bin ich jenseits meiner Worte und Erinnerungen? Was ist eigentlich Zuhause? Dies wird nicht nur Angehörige von Erkrankten ansprechen, sondern all jene, die sich mit existenziellen Lebensfragen auseinandersetzen.

Das berührende Fazit: Die Demenz ist eine angsteinflößende Lebensstörung, sie bietet aber auch eine Chance für einen Perspektivwechsel. Minutenbunt ist ein Plädoyer für das Miteinander und das Genießen des Augenblicks.

Das Buch wird von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft empfohlen.
Anke Mühlig lebt als freischaffende Künstlerin in Kleinmachnow bei Berlin. In ihrem Atelier entstehen textile Bilder und Kalligrafien auf Stoff. Sie gibt Kurse in Textilgestaltung und verknüpft dabei die Kenntnis von alten textilen Techniken mit neuen technischen Möglichkeiten. Zahlreiche Ausstellungen in ganz Deutschland; Veröffentlichung von Gedichten in Anthologien und Zeitungen.

Über den Autor



Anke Mühlig lebt als freischaffende Künstlerin in Kleinmachnow bei Berlin. In ihrem Atelier entstehen textile Bilder und Kalligrafien auf Stoff. Sie gibt Kurse in Textilgestaltung und verknüpft dabei die Kenntnis von alten textilen Techniken mit neuen technischen Möglichkeiten. Zahlreiche Ausstellungen in ganz Deutschland; Veröffentlichung von Gedichten in Anthologien und Zeitungen.


Klappentext



Die Autorin Anke Mühlig erzählt in eindrucksvollen Bildern, Gedichten und kurzen Prosatexten die authentische Geschichte der Mutter, die vom Großen Vergessen betroffen ist. Das Buch dokumentiert, wie die Einschränkungen das Miteinander von Mutter und Tochter allmählich verändern. Vieles muss anders gemacht, manches aber darf nun auch anders gemacht werden. Das Miteinander wird ganz neu erlebt.
Eindringlich und doch unterhaltsam und lebendig nimmt die Autorin grundsätzliche Fragen des Lebens in den Focus: Wer bin ich jenseits meiner Worte und Erinnerungen? Was ist eigentlich Zuhause? Dies wird nicht nur Angehörige von Erkrankten ansprechen, sondern all jene, die sich mit existenziellen Lebensfragen auseinandersetzen.
Das berührende Fazit: Die Demenz ist eine angsteinflößende Lebensstörung, sie bietet aber auch eine Chance für einen Perspektivwechsel. Minutenbunt ist ein Plädoyer für das Miteinander und das Genießen des Augenblicks.

Das Buch wird von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft empfohlen.