reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Gesellschaft und Freiheit bei Hannah Arendt
Ein Vergleich mit Karl Marx
Niggemeyer, Lars

12,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Die Rezeption des Werks von Hannah Arendt im deutschen Sprachraum gilt bisher überwiegend deren Begriff von Politik. Wenig beachtet werden dagegen Arendts Überlegungen zu Gesellschaft, also zur Gestaltung der materiellen Lebensverhältnisse. Hier greift Arendt - unter existenzphilosophischem Vorzeichen - Erkenntnisse der Marxschen Kapitalismusanalyse auf. Mit Marx stimmt sie darin überein, daß das Reich der Freiheit in einer Gesellschaft, die unter dem Diktat der Kapitalverwertung steht, nicht anbrechen kann. Unterschiedlich beantwortet sie die Frage nach dem Inhalt freier menschlicher Tätigkeit. Lars Niggemeyer vergleicht sowohl die zentralen Elemente von Hannah Arendts Politikbegriff als auch ihre Überlegungen zu Gesellschaft und Ökonomie mit den entsprechenden Ausführungen von Karl Marx.

Über den Autor



Lars Niggemeyer, * 1975, Studium der Sozialwissenschaften und Philosophie. Wiss. Mitarbeiter des Deutschen Gewerkschaftsbundes und Mitglied der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik.


Klappentext



Die Rezeption des Werks von Hannah Arendt im deutschen Sprachraum gilt bisher überwiegend deren Begriff von Politik. Wenig beachtet werden dagegen Arendts Überlegungen zu Gesellschaft, also zur Gestaltung der materiellen Lebensverhältnisse. Hier greift Arendt - unter existenzphilosophischem Vorzeichen - Erkenntnisse der Marxschen Kapitalismusanalyse auf. Mit Marx stimmt sie darin überein, daß das Reich der Freiheit in einer Gesellschaft, die unter dem Diktat der Kapitalverwertung steht, nicht anbrechen kann. Unterschiedlich beantwortet sie die Frage nach dem Inhalt freier menschlicher Tätigkeit. Lars Niggemeyer vergleicht sowohl die zentralen Elemente von Hannah Arendts Politikbegriff als auch ihre Überlegungen zu Gesellschaft und Ökonomie mit den entsprechenden Ausführungen von Karl Marx.

leseprobe