reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Die Amphibien und Reptilien Portugals, Madeiras und der Azoren
Verbreitung, Ökologie, Schutz
Malkmus, Rudolf

29,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Die Darstellung der Verbreitungsmuster der 63 Amphibien- und Reptilienarten Portugals hat noch keine lange Tradition. Sie erfolgte zunächst aus rein wissenschaftlichem Interesse. Mit dem Anschluß Portugals an die Europäische Union (1986) kam es in der Folgezeit zu einschneidenden Eingriffen in die alte Kultur- und Naturlandschaft. Daraus resultieren immer dringlicher ökologisch verträgliche Planungen, die aber die Kenntnis des zoologisch-botanischen Arteninventars voraussetzen. Kartierungen werden dann hochaktuell! Der vorliegende Band faßt das gesamte zur Zeit vorhandene Wissen über die Verbreitung der Amphibien und Reptilien in Portugal zusammen und schließt erstmalig auch Madeira und die Azoren in eine Herpetofauna mit ein. Er informiert darüber hinaus über wichtige geologische Abläufe auf der Iberischen Halbinsel, beschreibt die naturräumliche Gliederung im Zusammenhang mit den geomorphologischen, hydrologischen und klimatischen Bedingungen und dem landschaftsgestaltenden Faktor "Mensch" und erarbeitet schließlich die Abhängigkeit der Verbreitungsbilder der einzelnen Amphibien- und Reptilienarten von diesen Bedingungen. Der Autor lebte 5 Jahre in Portugal und schuf in Zusammenarbeit mit Dr. E. G. Crespo von der Universität Lissabon die Grundlagen für die systematische Kartierung des gesamten Staatsgebietes.
Die Darstellung der Verbreitungsmuster der 63 Amphibien- und Reptilienarten Portugals hat noch keine lange Tradition. Sie erfolgte zunächst aus rein wissenschaftlichem Interesse. Mit dem Anschluß Portugals an die Europäische Union (1986) kam es in der Folgezeit zu einschneidenden Eingriffen in die alte Kultur- und Naturlandschaft. Daraus resultieren immer dringlicher ökologisch verträgliche Planungen, die aber die Kenntnis des zoologisch-botanischen Arteninventars voraussetzen. Kartierungen werden dann hochaktuell!Der vorliegende Band faßt das gesamte zum Ende der 90 Jahre des 20. Jahrh. vorhandene Wissen über die Verbreitung der Amphibien und Reptilien in Portugal zusammen und schließt erstmalig auch Madeira und die Azoren in eine Herpetofauna mit ein. Er informiert darüber hinaus über wichtige geologische Abläufe auf der Iberischen Halbinsel, beschreibt die naturräumliche Gliederung im Zusammenhang mit den geomorphologischen, hydrologischen und klimatischen Bedingungen und dem landschaftsgestaltenden Faktor "Mensch" und erarbeitet schließlich die Abhängigkeit der Verbreitungsbilder der einzelnen Amphibien- und Reptilienarten von diesen Bedingungen.Der Autor lebte 5 Jahre in Portugal und schuf in Zusammenarbeit mit Dr. E. G. Crespo von der Universität Lissabon die Grundlagen für die systematische Kartierung des gesamten Staatsgebietes.
RUDOLF MALKMUS, Jahrgang 1940, Lehrer; arbeitet vorwiegend über Verbreitung, Ethologie und Ökologie der Amphibien und Reptilien Portugals, Mitteldeutschlands und Borneos; mehr als 150 Veröffentlichungen zu diesen Themengebieten.

Über den Autor



RUDOLF MALKMUS, Jahrgang 1940, Lehrer; arbeitet vorwiegend über Verbreitung, Ethologie und Ökologie der Amphibien und Reptilien Portugals, Mitteldeutschlands und Borneos; mehr als 150 Veröffentlichungen zu diesen Themengebieten.


Klappentext



Die Darstellung der Verbreitungsmuster der 63 Amphibien- und Reptilienarten Portugals hat noch keine lange Tradition. Sie erfolgte zunächst aus rein wissenschaftlichem Interesse. Mit dem Anschluß Portugals an die Europäische Union (1986) kam es in der Folgezeit zu einschneidenden Eingriffen in die alte Kultur- und Naturlandschaft. Daraus resultieren immer dringlicher ökologisch verträgliche Planungen, die aber die Kenntnis des zoologisch-botanischen Arteninventars voraussetzen. Kartierungen werden dann hochaktuell!

Der vorliegende Band faßt das gesamte zum Ende der 90 Jahre des 20. Jahrh. vorhandene Wissen über die Verbreitung der Amphibien und Reptilien in Portugal zusammen und schließt erstmalig auch Madeira und die Azoren in eine Herpetofauna mit ein. Er informiert darüber hinaus über wichtige geologische Abläufe auf der Iberischen Halbinsel, beschreibt die naturräumliche Gliederung im Zusammenhang mit den geomorphologischen, hydrologischen und klimatischen Bedingungen und dem landschaftsgestaltenden Faktor "Mensch" und erarbeitet schließlich die Abhängigkeit der Verbreitungsbilder der einzelnen Amphibien- und Reptilienarten von diesen Bedingungen.

Der Autor lebte 5 Jahre in Portugal und schuf in Zusammenarbeit mit Dr. E. G. Crespo von der Universität Lissabon die Grundlagen für die systematische Kartierung des gesamten Staatsgebietes.