reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Das Karpaten-Projekt
Kriminalroman
Schmitz, Werner

9,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

In den Karpaten ist die Bärenjagd eröffnet. Die Tiere werden zu Futterstellen gelockt und von zahlungskräftigen Jägern aus dem Westen erlegt. Diana Steinkamp, Juniorchefineines Schuhimperiums, das in Rumänien produziert, macht das Hamburger Magazin auf dasThema aufmerksam. Reporter Hannes Schreiber wird auf die Spur geschickt. Er soll Dianas Schützling, den Tierschützer Teddy, begleiten. Teddy manipuliert die Futterstellen, um die Bären fernzuhalten - immer auf der Hut vor den korrupten Förstern. Die Situation eskaliert, als Hannes und Teddy nachts überfallen werden und der Oberförster erschossen wird. Der Hauptverdächtige: Teddy. Doch der ist in den Karpatenwäldern verschwunden.Glaubwürdige Geschichten und eine ebenso schnörkellose wie ausdrucksstarke Sprache, das zeichnet die Krimis von Werner Schmitz aus.
Werner Schmitz wurde 1948 geboren, war 15 Jahre lang Kommunalbeamter, danach Verlagsangestellter und Reporter beim Stern. In den Achtzigerjahren veröffentlichte Werner Schmitz drei Kriminalromane: Nahtlos braun, Dienst nach Vorschuß und Auf Teufel komm raus, 'einen der besten Krimis, die in den letzten Jahren in deutscher Sprache geschrieben wurden' (FAZ-Magazin). Seit er selbst die Jägerprüfung ablegte, beschäftigt sich der Bochumer immer wieder mit Jagd und Tieren, u. a. in seinem letzten Roman Schreiber und der Wolf.

Über den Autor



Werner Schmitz wurde 1948 geboren, war 15 Jahre lang Kommunalbeamter, danach Verlagsangestellter und Reporter beim Stern. In den Achtzigerjahren veröffentlichte Werner Schmitz drei Kriminalromane: Nahtlos braun, Dienst nach Vorschuß und Auf Teufel komm raus, 'einen der besten Krimis, die in den letzten Jahren in deutscher Sprache geschrieben wurden' (FAZ-Magazin). Seit er selbst die Jägerprüfung ablegte, beschäftigt sich der Bochumer immer wieder mit Jagd und Tieren, u. a. in seinem letzten Roman Schreiber und der Wolf.


Klappentext



In den Karpaten ist die Bärenjagd eröffnet. Die Tiere werden zu Futterstellen gelockt und von zahlungskräftigen Jägern aus dem Westen erlegt. Diana Steinkamp, Juniorchefin eines Schuhimperiums, das in Rumänien produziert, macht das Hamburger >Magazin< auf das Thema aufmerksam. Reporter Hannes Schreiber wird auf die Spur geschickt. Er soll Dianas Schützling, den Tierschützer Teddy, begleiten. Teddy manipuliert die Futterstellen, um die Bären fernzuhalten - immer auf der Hut vor den korrupten Förstern. Die Situation eskaliert, als Hannes und Teddy nachts überfallen werden und der Oberförster erschossen wird. Der Hauptverdächtige: Teddy. Doch der ist in den Karpatenwäldern verschwunden.