reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Die unteren Regionen des Jenseits
Jenseitskontakte und Interviews mit Verbrechern, Mördern und Selbstmördern
Dammers, Gisela

19,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Menschen kommen jeden Tag auf vielerlei Art und Weise zu Tode - doch eine der schrecklichsten Todesarten (auch für die Angehörigen) ist wohl, wenn jemand einen anderen Menschen ermordet oder sich sogar selber umbringt: Der Mord und der Selbstmord sind das Schlimmste (Verbrechen gegen sich selbst) was man sich und anderen antun kann. "Familientragödie: Mann erschießt seine Frau und seine Kinder und richtet sich danach selbst" sind Dramen die dennoch überall täglich auf dieser Welt geschehen. Aber auch der heimtückische bisher unentdeckt gebliebene Mord, wird letztlich nicht vergessen werden. Menschen sind zu den übelsten Niederträchtigkeiten in der Lage. Diese können auch indirekt zu dem Ergebnis führen, dass sich jemand anderes umbringt: Gier, Schmerz, Leid, das Ausnutzen von Notlagen, jemanden im Stich zu lassen, einen Ertrinkenden sehenden Auges nicht retten, Vergewaltigung, Feigheit, üble Nachrede - es gibt auch viele Arten des indirekten Mordens.Den wenigsten Menschen jedoch ist klar, dass wir uns für alles was wir tun, letztlich auch verantworten müssen. Allerspätestens wenn wir selbst versterben, müssen wir uns unserem Versagen, unseres manchmal zweifelhaften Handelns und unseren zwielichtigen Erfolgen stellen. Was dann weiter mit Jedem von uns passieren könnte, weiß Frau Dammers sehr eindringlich zu schildern. Sie hat die Seelen verstorbener Mörder, Selbstmörder, Verbrecher, Sexualstraftäter, Massenmörder usw. auf diese Frage hin interviewt. In 100 Fallbeispielen erzählen die Verstorbenen, welche Verbrechen sie begingen und welche schrecklichen und furchtbaren Folgen es für sie hatte.Wir entscheiden tagtäglich selbst über unser Tun. Wir haben unser Schicksal deshalb selbst in der Hand: Unser Karma, welches wir als ein Päckchen mit vielfältigen Aufgaben mit ins irdische Leben bringen, ist oft sehr schwer zu bewältigen, aber es ist immer zu bewältigen. Jeder Mensch kann auf seine innere Stimme hören, denn unser Gewissen sagt uns, ob unser Tun richtig oder falsch ist.
Vorwort1. Die Hölle?2. Karma3. Was sind "Arme Seelen"?4. Die unteren Stufen5. Wesen, die in den unteren Stufen töten6. 100 Fallbeispiele7. Luzifer8. "Arme Seelen" die sich melden, aber keinen Kontakt wollen9. Roberts Erfahrung in/auf den unteren Stufen10. Nachgedanken

Inhaltsverzeichnis



Vorwort
1. Die Hölle?
2. Karma
3. Was sind "Arme Seelen"?
4. Die unteren Stufen
5. Wesen, die in den unteren Stufen töten
6. 100 Fallbeispiele
7. Luzifer
8. "Arme Seelen" die sich melden, aber keinen Kontakt wollen
9. Roberts Erfahrung in/auf den unteren Stufen
10. Nachgedanken


Klappentext



Menschen kommen jeden Tag auf vielerlei Art und Weise zu Tode - doch eine der schrecklichsten Todesarten (auch für die Angehörigen) ist wohl, wenn jemand einen anderen Menschen ermordet oder sich sogar selber umbringt: Der Mord und der Selbstmord sind das Schlimmste (Verbrechen gegen sich selbst) was man sich und anderen antun kann. "Familientragödie: Mann erschießt seine Frau und seine Kinder und richtet sich danach selbst" sind Dramen die dennoch überall täglich auf dieser Welt geschehen. Aber auch der heimtückische bisher unentdeckt gebliebene Mord, wird letztlich nicht vergessen werden. Menschen sind zu den übelsten Niederträchtigkeiten in der Lage. Diese können auch indirekt zu dem Ergebnis führen, dass sich jemand anderes umbringt: Gier, Schmerz, Leid, das Ausnutzen von Notlagen, jemanden im Stich zu lassen, einen Ertrinkenden sehenden Auges nicht retten, Vergewaltigung, Feigheit, üble Nachrede - es gibt auch viele Arten des indirekten Mordens. Den wenigsten Menschen jedoch ist klar, dass wir uns für alles was wir tun, letztlich auch verantworten müssen. Allerspätestens wenn wir selbst versterben, müssen wir uns unserem Versagen, unseres manchmal zweifelhaften Handelns und unseren zwielichtigen Erfolgen stellen. Was dann weiter mit Jedem von uns passieren könnte, weiß Frau Dammers sehr eindringlich zu schildern. Sie hat die Seelen verstorbener Mörder, Selbstmörder, Verbrecher, Sexualstraftäter, Massenmörder usw. auf diese Frage hin interviewt. In 100 Fallbeispielen erzählen die Verstorbenen, welche Verbrechen sie begingen und welche schrecklichen und furchtbaren Folgen es für sie hatte. Wir entscheiden tagtäglich selbst über unser Tun. Wir haben unser Schicksal deshalb selbst in der Hand: Unser Karma, welches wir als ein Päckchen mit vielfältigen Aufgaben mit ins irdische Leben bringen, ist oft sehr schwer zu bewältigen, aber es ist immer zu bewältigen. Jeder Mensch kann auf seine innere Stimme hören, denn unser Gewissen sagt uns, ob unser Tun richtig oder falsch ist.