reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

"Vernarrtsein in Worte, Verliebtsein in Sprache ..."
Prosa, Reden und Interviews
Jurek Becker

17,45 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Die Zeit sagt:

"Wie ein Leitmotiv zieht sich das Ungesagte, Ungeschriebene durch die schöne Sammlung von Tondokumenten Jurek Beckers, als hätte er stets neben die Worte geschaut und ihr Gegenteil gleich mitgeschrieben, mitgesprochen, mitgedacht [...]."

AUTOR: Jurek Becker

Jurek Becker wurde am 30. September 1937 in Lodz/Polen geboren und starb 1997. Er wuchs im Ghetto in Lodz auf und wurde später in Konzentrationslagern inhaftiert. 1945 siedelte er in den Ostteil Berlins über. Aus politischen Gründen wird er vom Studium ausgeschlossen und geht an die Filmhochschule Babelsberg. Neben zahlreicher Drehbücher schreibt er ab 1969 Romane.

VORLESER: Jurek Becker

Jurek Becker wurde am 30. September 1937 in Lodz/Polen geboren und starb 1997. Er wuchs im Ghetto in Lodz auf und wurde später in Konzentrationslagern inhaftiert. 1945 siedelte er in den Ostteil Berlins über. Aus politischen Gründen wird er vom Studium ausgeschlossen und geht an die Filmhochschule Babelsberg. Neben zahlreicher Drehbücher schreibt er ab 1969 Romane.
Jurek Beckers Texte und Reden kennzeichnen sprachliche Prägnanz, Witz und Klarsicht, sie atmen den Geist des Humanismus und das mit oft überraschender und charmanter Leichtfüßigkeit.
Hier ist der Autor selbst mit einer ungekürzten Lesung seiner bekanntesten Erzählung zu hören.

Die Edition enthält:
"Die beliebteste Familiengeschichte" (Erzählung); "Warnung vor dem Schriftsteller" (Frankfurter Vorlesungen zur Poetik);
"Mein Judentum" (Rundfunkvortrag); "Mein Gott, mach" nicht so viel Theater" (Das letzte Interview)

(4CDs, Laufzeit: 3h 56)


Jurek Beckers Texte und Reden kennzeichnen sprachliche Prägnanz, Witz und Klarsicht, sie atmen den Geist des Humanismus und das mit oft überraschender und charmanter Leichtfüßigkeit.
Hier ist der Autor selbst mit einer ungekürzten Lesung seiner bekanntesten Erzählung zu hören.

Die Edition enthält:
"Die beliebteste Familiengeschichte" (Erzählung); "Warnung vor dem Schriftsteller" (Frankfurter Vorlesungen zur Poetik);
"Mein Judentum" (Rundfunkvortrag); "Mein Gott, mach" nicht so viel Theater" (Das letzte Interview)

(4CDs, Laufzeit: 3h 56)


Christine Becker, geboren 1956 in Wismar, machte eine Fotografenlehre und studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Sie lebt als freie Künstlerin in einem alten Haus vor den Toren Schwerins und fotografierte bereits für zahlreiche Bücher.

Jurek Becker, geb. am 30. September 1937 in Lódz (Polen), wuchs im Ghetto auf und wurde später mit seiner Mutter in den Konzentrationslagern Ravensbrück und Sachsenhausen inhaftiert. Seine Mutter starb kurz nach der Befreiung, seinen Vater, der nach Auschwitz deportiert worden war, fand er nach Kriegsende mithilfe einer Suchorganisation wieder. 1945 zog er gemeinsam mit ihm nach Ost-Berlin. Sein erster Roman Jakob der Lügner (1969) wurde über die Grenzen der DDR hinaus bekannt. Als Becker 1976 gegen den Ausschluss Rainer Kunzes aus dem Schriftstellerverband der DDR und gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns protestierte, wurde er selbst aus der SED und dem Schriftstellerverband ausgeschlossen. Ein Jahr später verließ er die DDR. Großen Erfolg hat er in der Bundesrepublik mit seinen Drehbüchern für die Erfolgsserie 'Liebling Kreuzberg'. Jurek Becker starb am 14. März 1997 in Sieseby, Schleswig-Holstein.

Über den Autor



Jurek Becker wurde am 30. September 1937 in Lodz/Polen geboren und starb 1997. Er wuchs im Ghetto in Lodz auf und wurde später in Konzentrationslagern inhaftiert. 1945 siedelte er in den Ostteil Berlins über. Aus politischen Gründen wird er vom Studium ausgeschlossen und geht an die Filmhochschule Babelsberg. Neben zahlreicher Drehbücher schreibt er ab 1969 Romane.


Klappentext



Jurek Beckers Texte und Reden kennzeichnen sprachliche Prägnanz, Witz und Klarsicht, sie atmen den Geist des Humanismus und das mit oft überraschender und charmanter Leichtfüßigkeit.
Hier ist der Autor selbst mit einer ungekürzten Lesung seiner bekanntesten Erzählung zu hören.


Die Edition enthält:
"Die beliebteste Familiengeschichte" (Erzählung); "Warnung vor dem Schriftsteller" (Frankfurter Vorlesungen zur Poetik);
"Mein Judentum" (Rundfunkvortrag); "Mein Gott, mach" nicht so viel Theater" (Das letzte Interview)


(4CDs, Laufzeit: 3h 56)


leseprobe