reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Joseph und seine Brüder
Und weitere Romane
Thomas Mann

14,45 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG sagt:

"Was gedruckt ein liebvoll ironisch durchleuchtetes Kunstgebilde ist, gewinnt gesprochen pralles Leben."

AUTOR: Thomas Mann

Thomas Mann wurde 1875 als Sohn einer Kaufmanns- und Senatorenfamilie in Lübeck geboren. Ohne Abitur und abgeschlossene Ausbildung arbeitete er als Redakteur beim "Simplicissimus", bevor ihm der Roman "Buddenbrooks" (1901) und die Erzählung "Tonio Kröger" (1903) ein Leben als Schriftsteller ermöglichten und ihn schon in jungen Jahren berühmt werden ließen. 1929 erhielt Thomas Mann den Nobelpreis für Literatur, vier Jahre später musste der Schriftsteller aus dem nationalsozialistischen Deutschland emigrieren. Von 1933 an lebte Thomas Mann im Exil, erst in der Schweiz, ab 1938 in den USA. Dort nahm er 1944 die amerikanische Staatsbürgerschaft an. 1952 kehrte Thomas Mann in die Schweiz zurück, wo er 1955, kurz nachdem er zum Ehrenbürger der Stadt Lübeck ernannt wurde, in Zürich starb und in Kilchberg beerdigt wurde.

VORLESER: Thomas Mann

Thomas Mann wurde 1875 als Sohn einer Kaufmanns- und Senatorenfamilie in Lübeck geboren. Ohne Abitur und abgeschlossene Ausbildung arbeitete er als Redakteur beim "Simplicissimus", bevor ihm der Roman "Buddenbrooks" (1901) und die Erzählung "Tonio Kröger" (1903) ein Leben als Schriftsteller ermöglichten und ihn schon in jungen Jahren berühmt werden ließen. 1929 erhielt Thomas Mann den Nobelpreis für Literatur, vier Jahre später musste der Schriftsteller aus dem nationalsozialistischen Deutschland emigrieren. Von 1933 an lebte Thomas Mann im Exil, erst in der Schweiz, ab 1938 in den USA. Dort nahm er 1944 die amerikanische Staatsbürgerschaft an. 1952 kehrte Thomas Mann in die Schweiz zurück, wo er 1955, kurz nachdem er zum Ehrenbürger der Stadt Lübeck ernannt wurde, in Zürich starb und in Kilchberg beerdigt wurde.

VORLESER: Krista Posch

Krista Posch machte beim Sender "RAI Bozen" als Moderatorin, Sprecherin und Redakteurin Karriere, bevor sie ihre Ausbildung zur Schauspielerin am Max-Reinhardt-Seminar in Wien absolvierte. Sie spielte am Theater in der Josephstadt in Wien, dem Düsseldorfer Schauspiel und dem Residenztheater in München.
Krista Posch wirkte bereits in zahlreichen Hörspielen und Lesungen mit, die im Hörverlag erschienen sind, u. a. in Peter Høegs "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" und Marianne Fredrikssons "Simon".
Thomas Mann, der große Erzähler des 20. Jahrhunderts, liest aus seiner biblischen
Romantetralogie Joseph und seine Brüder. Ergänzt wird die Auswahl von Ausschnitten aus Der Erwählte sowie kurzen Auszügen aus Der Zauberberg und Doktor Faustus. Die über fünfzig Jahre alten Aufnahmen sind echte Raritäten, zum Teil wurden sie von Erika Mann im Familienkreis aufgenommen.
Mit einer Mischung aus vergnüglichem Behagen und ironischem Staunen führt
der Literaturnobelpreisträger den Hörer an ein großes literarisches Erbe heran.


Thomas Mann, der große Erzähler des 20. Jahrhunderts, liest aus seiner biblischen
Romantetralogie Joseph und seine Brüder. Ergänzt wird die Auswahl von Ausschnitten aus Der Erwählte sowie kurzen Auszügen aus Der Zauberberg und Doktor Faustus. Die über fünfzig Jahre alten Aufnahmen sind echte Raritäten, zum Teil wurden sie von Erika Mann im Familienkreis aufgenommen.
Mit einer Mischung aus vergnüglichem Behagen und ironischem Staunen führt
der Literaturnobelpreisträger den Hörer an ein großes literarisches Erbe heran.




Über den Autor



Thomas Mann wurde 1875 als Sohn einer Kaufmanns- und Senatorenfamilie in Lübeck geboren. Ohne Abitur und abgeschlossene Ausbildung arbeitete er als Redakteur beim "Simplicissimus", bevor ihm der Roman "Buddenbrooks" (1901) und die Erzählung "Tonio Kröger" (1903) ein Leben als Schriftsteller ermöglichten und ihn schon in jungen Jahren berühmt werden ließen. 1929 erhielt Thomas Mann den Nobelpreis für Literatur, vier Jahre später musste der Schriftsteller aus dem nationalsozialistischen Deutschland emigrieren. Von 1933 an lebte Thomas Mann im Exil, erst in der Schweiz, ab 1938 in den USA. Dort nahm er 1944 die amerikanische Staatsbürgerschaft an. 1952 kehrte Thomas Mann in die Schweiz zurück, wo er 1955, kurz nachdem er zum Ehrenbürger der Stadt Lübeck ernannt wurde, in Zürich starb und in Kilchberg beerdigt wurde.


Klappentext



Thomas Mann, der große Erzähler des 20. Jahrhunderts, liest aus seiner biblischen
Romantetralogie Joseph und seine Brüder. Ergänzt wird die Auswahl von Ausschnitten aus Der Erwählte sowie kurzen Auszügen aus Der Zauberberg und Doktor Faustus. Die über fünfzig Jahre alten Aufnahmen sind echte Raritäten, zum Teil wurden sie von Erika Mann im Familienkreis aufgenommen.
Mit einer Mischung aus vergnüglichem Behagen und ironischem Staunen führt
der Literaturnobelpreisträger den Hörer an ein großes literarisches Erbe heran.

leseprobe