reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Spanien: Camino Inglés
Von Ferrol oder A Coruña nach Santiago de Compostela
Joos, Raimund

12,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Vom hohen Norden Spaniens nach Santiago de Compostela und immer weiter .... Ob Pilgeranfanger oder alter Pilgerhase, der nun mit ausreichend Wegzeichen und Herbergen ausgestadtete Jakobsweg Camino Inglés kann jedem Pilger- und Naturfreund ein paar schöne Wandertage durch das grüne Galicien bieten. Der Pilgeranfänger erreicht schon nach ca. 120 km Wegstrecke Santiago und erlebt so auf einem noch wenig frequentierten Pilgerweg einen ersten Eindruck vom Pilgerleben. Aber auch dem erfahrenen Pilgerfreund hat dieser kleine aber feine Jakobsweg einiges zu bieten: Von der nordspanischen Hafenstadt Ferrol, in der die Jakobspilger aus England und Skandinavien einst an Land gingen, führt der Weg in den ersten Tagen über Strandpromenaden und entlang der typischen Meeresarme Galiciens - den Rias - langsam ins Landesinnere. Von der schönen galicischen Kleinstadt Betanzos geht es dann weiter nach Bruma. Hier trifft die Route auf den ebenfalls im Buch beschriebenen Pilgerweg aus A Coruña, welcher bereits nach 80 km das Ziel erreicht. Durch die schöne grüne galicische Naturlandschaft geht es im Duft von Eukalyptuswäldern weiter nach Santiago de Compostela, deren beeindruckende Kathedrale - für manchen erfahrenen Pilger aus überraschend ungewohnter Perspektive - nun von Norden kommend erreicht wird. Dieser kleine auch bei Insidern kaum bekannte Pilgerweg fristete bisher wahrlich zu Unrecht ein Schattendasein. Er kann sicher nicht wie andere Pilgerwege mit einer wochenlangen Wanderstrecke aufwarten, bietet aber alles, was man für ein paar Tage des Pilgerglücks braucht und lässt sich dazu sehr gut mit dem im vorliegenden Werk beschriebenen 93 km langen Weg von Santiago weiter nach Finisterre kombinieren. Echte Pioniere finden darüber hinaus noch wertvolle Tipps und Links für ihren Weg entlang der Costa del Morte über Muxia zurück nach A Coruña, wo sich der Kreis dann wieder schließt.......
Einleitung, Geschichte, Reise-Infos von A bis Z, Der Weg von Ferrol oder A Coruña bis nach Santiago de Compostela, der Weg nach Finisterre, Tipps für Pioniere über Muxia zurück nach A Coruña, Kleiner Sprachführer.
Dr. Raimund Joos lebt seit 1988 am Ostbayrischen Jakobsweg in Eichstätt. Er studierte dort Pädagogik, Spanisch und Theologie und war später u.a. in der Erwachsenen- und Hochschulbildung tätig. Seit 1992 pilgert er auf den Jakobswegen in Spanien, Frankreich, Portugal und Deutschland. Seit 2004 ist er hauptberuflich als Herbergsvater, Reisebuchautor und Reiseleiter auf den Jakobswegentätig und leitet Wochenendseminare zur Vorbereitung auf den Jakobsweg. Weitere Infos zu Raimund Joos unter www.camino-desantiago.de.

Über den Autor



Raimund Joos lebt in Eichstätt am oberbayerische Jakobsweg. Von Jugend an ist er auf den verschiedenen Jakobswegen unterwegs. Seit 2005 wurde er als Autor verschiedenster Publikationen zum Jakobsweg bekannt. Darüber hinaus leitet Raimund Joos Vorbereitungswochenenden für Pilger und ist als Reiseleiter auf dem Weg tätig.


Inhaltsverzeichnis



Einleitung, Geschichte, Reise-Infos von A bis Z, Der Weg von Ferrol oder A Coruña bis nach Santiago de Compostela, der Weg nach Finisterre, Tipps für Pioniere über Muxia zurück nach A Coruña, Kleiner Sprachführer.


Klappentext



Vom hohen Norden Spaniens nach Santiago de Compostela und immer weiter .... Ob Pilgeranfanger oder alter Pilgerhase, der nun mit ausreichend Wegzeichen und Herbergen ausgestadtete Jakobsweg Camino Inglés kann jedem Pilger- und Naturfreund ein paar schöne Wandertage durch das grüne Galicien bieten. Der Pilgeranfänger erreicht schon nach ca. 120 km Wegstrecke Santiago und erlebt so auf einem noch wenig frequentierten Pilgerweg einen ersten Eindruck vom Pilgerleben. Aber auch dem erfahrenen Pilgerfreund hat dieser kleine aber feine Jakobsweg einiges zu bieten: Von der norspanischen Hafenstadt Ferrol, in der die Jakobspilger aus England und Skandinavien einst an Land gingen, führt der Weg in den ersten Tagen über Strandpromenaden und entlang der typischen Meeresarme Galiciens - den Rias - langsam ins Landesinnere. Von der schönen galicischen Kleinstadt Betanzos geht es dann weiter nach Bruma. Hier trifft die Route auf den ebenfalls im Buch beschriebenen Pilgerweg aus A Coruña, welcher bereits nach 80 km das Ziel erreicht. Durch die schöne grüne galicische Naturlandschaft geht es in Duft von Eukalyptuswäldern weiter nach Santiago de Compostela, deren beeindruckende Kathedrale - für manchen erfahrenen Pilger aus überraschend ungewohnter Perspektive - nun von Norden kommend erreicht wird. Dieser kleine auch bei Insidern kaum bekannte Pilgerweg fristete bisher wahrlich zu Unrecht ein Schattendasein. Er kann sicher nicht wie andere Pilgerwege mit einer wochenlangen Wanderstrecke aufwarten, bietet aber alles, was man für ein paar Tage des Pilgerglücks braucht und lässt sich dazu sehr gut mit dem im vorliegenden Werk beschriebenen 93 km langen Weg von Santiago weiter nach Finisterre kombinieren. Echte Pioniere finden darüber hinaus noch wertvolle Tipps und Links für ihren Weg entlang der Costa del Morte über Muxia zurück nach A Coruña, wo sich der Kreis dann wieder schließt.......