reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Wie ein Sandkorn im Wind
Die Donauschwaben. Tatsachenbericht
Huber, Georg

16,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Wie ein Sandkorn im Wind wurden die Donauschwaben aus ihrer Heimat vertrieben und dazwischen wir unschuldigen Kinder. Wir mussten für unser Deutschtum bitter büßen.
Die Flucht vor der Roten Armee, die Vertreibung durch die Partisanen Titos. Lange Trecks und volle Eisenbahnzüge wälzen sich Heim ins Reich . Der totale Zusammenbruch ab April 1945. Deutsche Soldaten warfen ihre Waffen weg und wir Kinder spielten damit. Das harte Leben danach.
Viele Familien mussten 1945, wie auch wir, noch einmal flüchten und fanden Aufnahme in Österreich. Im Land unserer Ahnen fanden wir 1949 freundliche Aufnahme, wurden integriert.
Die Leser erfahren etwas aus der Zeit der Ansiedlung im 18. Jahrhundert, von wo die Siedler herkamen. Wie sie da unten lebten, in Österreich-Ungarn. Zum Beispiel in dem rein deutschen Dorf Neu-Pasua mit 6500 Einwohnern, kurz vor Belgrad. Das Buch soll Antwort darauf geben, wenn Kinder und Enkelkinder danach fragen: Wie war das denn damals bei euch im Banat, in der Batschka, in Syrmien, in der heutigen Vojvodina, bei den Donauschwaben?
Georg Huber wurde 1982 geboren und lebt mit seiner Familie an der Bergstraße in Deutschland. Mit dem 15. Lebensjahr begann Georg Huber sich aufgrund eigener schwerer Schicksalsschlägen in der Kindheit und Krankheiten mit dem Thema Heilung und Transformation auseinander zu setzen. Er fing an alte Kulturen und Mysterien zu studieren und fand viele Antworten und Veränderungen durch das Indianertum. Mit dem 18. Lebensjahr verfestigte sich sein Wunsch Heilung zu erlernen und weiterzugeben und er ließ sich in einer alten Energieform ausbilden, sowie zum Reikimeister einweihen. Es folgten weitere Ausbildungen in vielen Bereichen der psychologischen und körperlichen Heilung, wie der Chakrenlehre, Symbolarbeit, der Kinesiologie, der Systemaufstellung, der Arbeit mit dem inneren Kind, des Clearing-Beraters und des spirituellen Paarberater. So entstand ein umfangreiches Wissen und Erfahrung über die Themen Gesundheit, Spiritualität und Psychologie. Dieses Wissen gibt er in seinen Büchern, Veranstaltungen und Beratungen weiter.

Klappentext



Wie ein Sandkorn im Wind ... wurden die Donauschwaben aus ihrer Heimat vertrieben und dazwischen wir unschuldigen Kinder. Wir mussten für unser Deutschtum bitter büßen.
Die Flucht vor der Roten Armee, die Vertreibung durch die Partisanen Titos. Lange Trecks und volle Eisenbahnzüge wälzen sich "Heim ins Reich". Der totale Zusammenbruch ab April 1945. Deutsche Soldaten warfen ihre Waffen weg und wir Kinder spielten damit. Das harte Leben danach.
Viele Familien mussten 1945, wie auch wir, noch einmal flüchten und fanden Aufnahme in Österreich. Im Land unserer Ahnen fanden wir 1949 freundliche Aufnahme, wurden integriert.
Die Leser erfahren etwas aus der Zeit der Ansiedlung im 18. Jahrhundert, von wo die Siedler herkamen. Wie sie da unten lebten, in Österreich-Ungarn. Zum Beispiel in dem rein deutschen Dorf Neu-Pasua mit 6500 Einwohnern, kurz vor Belgrad. Das Buch soll Antwort darauf geben, wenn Kinder und Enkelkinder danach fragen: "Wie war das denn damals bei euch im Banat, in der Batschka, in Syrmien, in der heutigen Vojvodina, bei den Donauschwaben?"