reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Roger Rigorth
(Englisch, Deutsch)
Dt/engl
Grande, John & Heidrick-Barnes, Ishmael von & Lukas, Christoph

36,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

In Roger Rigorths Werken verdichtet sich Sehnsucht zu ergreifenden Wegzeichen. Sein Medium ist die Natur - Zeit, das Wachsen und der Wandel sind seine Themen. Von Objekten und Skulpturen aus Naturmaterialien spannt er den Bogen hin zu Installationen und mutigen Interventionen in der Landschaft. Rigorth entwickelt seine Utopie der Bewegung in absurden Vehikeln, beispielsweise Bootsallegorien, unermüdlich tanzende Flügel-Mobile oder schwebende "Bienenkörbe". Rigorth ist ein ewig Reisender, er schafft sich durch seine Kunstwerke Behausungen in der Welt. Zahlreiche internationale Projekte zeigen seinen virtuosen Umgang mit Faser, Holz und Stein.
Biografie Roger Rigorth: 1965 geboren in Saane/ Schweiz 1987 - 1990 Ausbildung an der Berufsfachschule für das Holz und Elfenbeinverarbeitende Handwerk in Michelstadt 1992 - 1993 Studienaufenthalt in Krakau(Polen) und Galway(Irland) 2006 Erster Preisträger "Kunst vor Ort" Kreis Offenbach 2009 Pressepreis "Horizon" Sancy, Frankreich Stipendien:Vermont Studio Center, Vermont (USA), Danish Artist Council, Frederikshavn/Hirsholmene (Dänemark), SOPA-Artists Residency Program, Sydney (Australien)

Über den Autor



Biografie Roger Rigorth:

1965 geboren in Saane/ Schweiz
1987 - 1990 Ausbildung an der Berufsfachschule für das Holz und Elfenbeinverarbeitende Handwerk in Michelstadt
1992 - 1993 Studienaufenthalt in Krakau(Polen) und Galway(Irland)
2006 Erster Preisträger "Kunst vor Ort" Kreis Offenbach
2009 Pressepreis "Horizon" Sancy, Frankreich
Stipendien:Vermont Studio Center, Vermont (USA), Danish Artist Council, Frederikshavn/Hirsholmene (Dänemark), SOPA-Artists Residency Program, Sydney (Australien)


Klappentext



In Roger Rigorths Werken verdichtet sich Sehnsucht zu ergreifenden Wegzeichen. Sein Medium ist die Natur - Zeit, das Wachsen und der Wandel sind seine Themen. Von Objekten und Skulpturen aus Naturmaterialien spannt er den Bogen hin zu Installationen und mutigen Interventionen in der Landschaft. Rigorth entwickelt seine Utopie der Bewegung in absurden Vehikeln, beispielsweise Bootsallegorien, unermüdlich tanzende Flügel-Mobile oder schwebende "Bienenkörbe". Rigorth ist ein ewig Reisender, er schafft sich durch seine Kunstwerke Behausungen in der Welt. Zahlreiche internationale Projekte zeigen seinen virtuosen Umgang mit Faser, Holz und Stein.